Düsseldorf Service Events

D_nacht_Titel_26092015

Zwei Besucher der langen Nacht der Jugendkultur, die viel Spaß hatten: Sybille Hadasch und Cornelia Schroeder (v.r.)

Jede Menge Jugendkultur in Düsseldorf: sprayen, skaten, tanzen

Bereits zum sechsten Mal ging am Samstag (26.9.) die Nacht der Jugendkultur an den Start. Mit dabei waren 61 Städte aus ganz NRW. Düsseldorf als Landeshauptstadt führte mit 28 Veranstaltungen die Angebotsliste der nachtfrequenz15 an.

In einem eigens für Düsseldorf erstellten Eventguide konnte die Jugend ab 14 Jahren sich über die Aktionen der langen Nacht der Kultur informieren. Zu sehen, hören, erleben und mitmachen gab es jede Menge in den Bereichen Kunst, Musik, Sport, Tanz oder Mix. Report-d hat fünf Events besucht:

Freizeiteinrichtung Icklack: Global Skillz

D_nacht_Hiphop_26092015

 
Die Luft in der Freizeiteinrichtung Icklack ist zum Schneiden. Kein Wunder. Seit 14 Uhr am Samstag treten hier etwa 100 Akteure des Urban Dance Battle in den Kategorien Hip-Hop, Popping, Locking, House und Breakdance an. Global Skillz heißt der Wettkampf, bei dem in 1:1 Battles die Sieger in den fünf Tanzstilen ermittelt wurden. Die JC Academy sorgte für eine hochkaratige Jury und DJ’s kümmerten sich um den richtigen Sound. Nach dem Battle genossen alle den Hip-Hop-Jam mit groovigen Vibes und fetten Beats.

Jungendfreizeiteinrichtung Lüderitzstraße: Garath Crossgolf Open

D_nacht_Golf_26092015

Deutlich leiser ging es in der Freizeiteinrichtung Lüderitzstraße zu, wo sich die Jugend zum Crossgolfturnier traf. Armin Neth und sein Team hatten das Gelände mit Fackeln und Feuerschale ausgeleuchtet. Die Golfbälle wurden von dort geschlagen, wo sie liegen blieben und kein Hindernis durfte entfernt werden. Das Ziel war standesgemäß mit Fahne markiert. Nach dem Spiel erholten die Teilnehmer sich im Chill-out-Bereich bei kalten Drinks und heißem vom Grill.

SOS Jugendtreff Garath: Cosplay & japanische Popkultur

D_nacht_Anime_26092015

Sybille Hadasch und Cornelia Schroeder sind Anime-Fans. Über eine Fanpage haben sie von dem Event CoJaKu, im Garather SOS-Jugendtreff erfahren. Cosplay und japanische Popkultur bieten die Garather in der nachtfrequenz15 an. In die Welt der Mangas und Animes begaben sich die Jugendlichen, die aufwendig geschminkt und in Cosplay-Kleidungsstücken in die Charaktere ihrer Wahl schlüpften. Pokemon-Züchterin Cornelia und Pokemon Gijinka, alias Sybille, ließen sich von Lorenz Eßer, Sozialarbeiter im Jugendclub, per Fotoshop nach Japan versetzen. Mit dem realistischen Hintergrund wirken ihre Kostüme gleich noch viel besser.

Kinderclub Kiefernstraße: Graffiti-Nacht

D_nacht_Graffiti_26092015

 
Eine 200 Meter breite Mauer am B8-Center war bis mitten in der Nacht von Lichtstrahlern erleuchtet. Das Klickern der Farbdosen und der Farbduft in der Luft kündeteschon von weitem von der Aktion: Graffiti-Nacht an der Kiefernstraße. Marc und Joe Hennig, bekannt als die Graffiti Artists Majo-Brothers waren vor Ort und unterstützten die Sprayer, die Hilfe brauchen. Die Wand war in unterschiedlich große Bereiche aufgeteilt worden und neben Schriftzügen und bunten Flächen entstanden auch kunstvolle Bilder. Der städtische Kinderclub Kiefernstraße hat die Aktion organisiert.

Ulenbergpark: Skaternacht und Parkour

D_nacht_Skate_26092015

 
Der Ulenbergpark war Veranstaltungsort für zwei Events. Auf der Skate-Anlage konnten die Skater ihre Fähigkeiten messen. Janus Malchin (12) kam am Samstag extra aus Mönchengladbach, weil die Anlage in Düsseldorf einfach gut ist, wie er berichtet. Die Skatercommunity ist gut vernetzt und so nutzen neben Janus noch viele andere den Abend im Park. Der Kinderclub Kiefernstraße organisierte DJ, Burger und Beleuchtung. Das hätten die Skater gerne öfter auf ihrer Bahn.

Gleich über die Wiese gab es Gelegenheit auch ohne Rollen aktiv zu werden. Kursleiter Dimi Reimers von der Jugendeinrichtung TREFF, Suitbertusstraße, bot „Parkour“ an. Dabei geht es darum schnellstmöglich von A nach B zu kommen. Mit Kraft, Geschicklichkeit, Ausdauer und Erfindungsgeist werden Zäune, Mauern, Bänke und andere Hindernisse überwunden, um ein Ziel zu erreichen.

Ein Erfolg: nachtfrequenz15

Düsseldorf nahm zum dritten Mal an der langen Nacht der Jugendkultur teil. Die stetig wachsende Zahl von Angeboten zeigt den Erfolg der Veranstaltung. Achim Radau-Krüger vom Jugendring und Sabine Lehmann-Klausch vom Jugendamt sind sich sicher auch im nächsten Jahr wieder viele Events präsentieren zu können.

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_Rock_Bühneweit_06082016

Ein Open-Air vom Feinsten konnten die Besucher des „Rock gegen Rechts“ am Samstag (6.8.) auf der Ballonwiese im Volksgarten genießen. Bei freiem Eintritt und bestem Wetter fanden sich hunderte Besucher ein. Zahlreiche Initiativen nutzen die Gelegenheit neben der Musik auch über ihre Arbeit zu informieren.

D_Schau_20160722

Vom 22. bis 25. Juli dreht sich in Düsseldorf alles um die Mode. Mit drei großen Messeveranstaltungen, zahlreichen kleineren Orderplattformen und vor allem mit mehr als 800 Showrooms präsentiert Düsseldorf einen  Überblick über die neuen Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2017 von mehr als 3.000 Anbietern zu präsentieren.

D_Opensource_mainstage_09072016

Als Festival Location ist die Galopprennbahn im Grafenberger Wald genial. Dazu Sommerwetter, rund 6500 Besucher, drei Bühnen mit über 20 Acts und viel Raum für Kreativität: Das Open Source Festival 2016 in Düsseldorf war in der 11. Auflage ein großer Erfolg.

report-D: Social Media / RSS