Düsseldorf Service Termine

D_Frauen_Wege_Flucht_17032016

Am Samstag im Bürgersaal Bilk berichten Frauen über ihre Flucht und ihre Hoffnungen für die Zukunft

Frauen.Flucht.Wege: Podiums- und Diskussionsveranstaltung in Düsseldorf Bilk

Frauen auf der Flucht - ihre Geschichten und ihre Beweggründe sind Mittelpunkt der Veranstaltung am Samstag (19.3.) im Bürgersaal Bilk. Der Flüchtlingsrat wird einen Einstieg in das Thema geben und Betroffene schildern ihre Schicksale. Bei Gesprächen und Diskussionen haben die Besucher Gelegenheit zum Austausch und zur Information.

Weltweit sind die Hälfte aller Geflüchteten Frauen und Mädchen. Krieg, Gewalt, Unterdrückung, Verfolgung aus politischen und religiösen Gründen sind Ursachen für ihre Flucht. In der Veranstaltung schildern Betroffene wie sie die Herausforderung gemeistert haben, obwohl die Angst vor Gewalt, sexuellen Übergriffen, Hunger, Krankheit, dem Verlust von Angehörigen und einer ungewissen Zukunft der ständige Begleiter war.

Frauen verschiedener Altersgruppen und aus verschiedenen Ländern werden von ihrer Flucht, ihrem Leben auf der Flucht und ihren Hoffnungen erzählen. Trotz ihrer Geschichte schauen die Frauen nach vorne und wollen ein Teil der Gesellschaft sein. Musikalische Zwischentöne runden den Rahmen der Veranstaltung ab, die in Kooperation mit Ratsfraktion Die Linke Düsseldorf stattfindet.

Frauen.Flucht.Wege. Samstag, 19. März, von 14 bis 17 Uhr im Bürgersaal Bilk, Bilker-Arcaden, Bachstr. 42, 40217 Düsseldorf.

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_Sommerfest_15062016

1976 startete die Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA) in Hassels mit ihrem ersten Standort – vor vierzig Jahren. Ein Grund zu feiern und dazu sind alle Düsseldorfer am Samstag (18.6.) herzlich eingeladen. Von 12 bis 17 Uhr wird auf dem Gelände an der Marienburger Straße ein buntes Programm und Einblicke in die Arbeit der Werkstätten geboten.

D_Kette_16062016

Bundesweit demonstrieren am 18. und 19. Juni 2016 Menschen für ein weltoffenes, menschliches und vielfältiges Deutschland und Europa. Das Bündnis Garath Tolerant und Weltoffen beteiligt sich an der Aktion und lädt für Samstag (18.6.) um 11 Uhr zur Menschenkette nach Garath vor die Freizeitstätte ein.

D_Frankreichfest_20160603

Boris Neisser liebt Frankreich. Wenn er von seinen Erkundungstouren erzählt, möchte man am liebsten gleich die Reisetasche packen und in einen 2CV springen, in eine „Ente“. Neisser ist ein Begeisterer. 16 Jahre lang haben der Chef der Destination Düsseldorf und sein Team das Frankreichfest (8. bis 10. Juli 2016) gepäppelt. Ihre Tragik: Es geht um Essen, um Tourismus – darum, uns den Käse der Nachbarn zu verkaufen. Die gemeinsamen Probleme werden bei einem süffigen Roten komplett ausgeblendet. Stille Tage im Klischee.

report-D: Social Media / RSS