Düsseldorf Service Termine

D_Frauen_Wege_Flucht_17032016

Am Samstag im Bürgersaal Bilk berichten Frauen über ihre Flucht und ihre Hoffnungen für die Zukunft

Frauen.Flucht.Wege: Podiums- und Diskussionsveranstaltung in Düsseldorf Bilk

Frauen auf der Flucht - ihre Geschichten und ihre Beweggründe sind Mittelpunkt der Veranstaltung am Samstag (19.3.) im Bürgersaal Bilk. Der Flüchtlingsrat wird einen Einstieg in das Thema geben und Betroffene schildern ihre Schicksale. Bei Gesprächen und Diskussionen haben die Besucher Gelegenheit zum Austausch und zur Information.

Weltweit sind die Hälfte aller Geflüchteten Frauen und Mädchen. Krieg, Gewalt, Unterdrückung, Verfolgung aus politischen und religiösen Gründen sind Ursachen für ihre Flucht. In der Veranstaltung schildern Betroffene wie sie die Herausforderung gemeistert haben, obwohl die Angst vor Gewalt, sexuellen Übergriffen, Hunger, Krankheit, dem Verlust von Angehörigen und einer ungewissen Zukunft der ständige Begleiter war.

Frauen verschiedener Altersgruppen und aus verschiedenen Ländern werden von ihrer Flucht, ihrem Leben auf der Flucht und ihren Hoffnungen erzählen. Trotz ihrer Geschichte schauen die Frauen nach vorne und wollen ein Teil der Gesellschaft sein. Musikalische Zwischentöne runden den Rahmen der Veranstaltung ab, die in Kooperation mit Ratsfraktion Die Linke Düsseldorf stattfindet.

Frauen.Flucht.Wege. Samstag, 19. März, von 14 bis 17 Uhr im Bürgersaal Bilk, Bilker-Arcaden, Bachstr. 42, 40217 Düsseldorf.

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_Roncalli_Team_23052016

Kaum ist der letzte Vorhang in Köln gefallen, schon begann der Zeltaufbau in Düsseldorf. Jetzt steht das große Roncalli-Circus-Zelt auf der Wiese an den Rheinterrassen und am Donnerstag ist Premiere des Jubiläumsprogramms: 40 Jahre Reise zum Regenbogen.

D_CSD_2016

„Da geht noch was!“ lautet das diesjährige Motto des Christopher Street Day (CSD), der vom Freitag und Sonntag (27. - 29. Mai) mit einem Straßenfest und einer Demonstration durch die Innenstadt für mehr Toleranz, Offenheit und die Gleichstellung der Geschlechter eintritt.

D_Blumen_19052016

Auf „fruchtbaren Boden“ ist in Düsseldorf die Idee der Offenen Gartenpforte im Rheinland gefallen. Immer mehr Gartenbesitzer möchten ihre liebevoll gestalteten Gärten für Besucher öffnen und freuen sich auf Gespräche und Austausch. An insgesamt vier Wochenenden erlauben insgesamt 309 Garteninhaber im Rheinland anderen interessierten Gärtnern einen Blick hinter die Kulisse. In Düsseldorf beteiligen sich insgesamt 13 Garteninhaber an der Aktion, fünf von ihnen am nächsten Wochenende.

report-D: Social Media / RSS