Düsseldorf Service Termine

D_haemorhoiden_15032016

Tabuthema Enddarm - hier die Darstellung von Hämorhoiden

Tabuthema Enddarm – Düsseldorfer Marien Hospital zeigt Therapien für Betroffene

Über ihre Darmleiden schweigen Betroffene zu lange und verschlimmern dadurch das Problem unnötig. Nach Expertenschätzungen leiden bis zu 20 Prozent der Bevölkerung an Symptomen wie Hämorrhoiden, Verstopfung und Stuhlinkontinenz. Ratsuchende haben die Gelegenheit, sich über am Mittwoch, 16. März 2016, ab 18.00 Uhr im Marien Hospital über Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten zu informieren.

Beeinträchtigungen durch Darmleiden sind nicht nur lästig und unangenehm, sie sind nach wie vor ein Tabuthema. Betroffene schweigen nicht selten über lange Zeit und verschlimmern damit ihr Leiden. Um das zu ändern, informieren Experten aus dem Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD) Patienten und Betroffene auf der Veranstaltung „Erkrankungen des Enddarms - über Verstopfung, Inkontinenz, Hämorrhoiden und ihre Behandlungsmöglichkeiten“. Die Veranstaltung findet am Mittwoch (16.3.) um 18 Uhr in der Cafeteria im Marien Hospital Düsseldorf, Rochusstraße 2, statt. Im Anschluss an die Vorträge können Besucher in Einzelgesprächen Fragen stellen. Veranstalter ist das Team der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf und dem St. Vinzenz-Krankenhaus um Chefarzt Dr. Konstantinos Zarras. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Information finden sie hier

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_Radaktiv_Ansicht_27062016

Als noch niemand in Düsseldorf daran gedacht hat, dass in der Landeshauptstadt einmal die Tour de France starten würde, war für Fahrradfans schon ein Termin fest im Kalender eingetragen: der Radaktivtag am Rheinufer. Am Samstag (2.7.) ist es von 11 bis 18 Uhr wieder so weit. Ein noch größeres Angebot und zahlreiche Neuigkeiten erwarten die Besucher.

D_Sommerfest_15062016

1976 startete die Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA) in Hassels mit ihrem ersten Standort – vor vierzig Jahren. Ein Grund zu feiern und dazu sind alle Düsseldorfer am Samstag (18.6.) herzlich eingeladen. Von 12 bis 17 Uhr wird auf dem Gelände an der Marienburger Straße ein buntes Programm und Einblicke in die Arbeit der Werkstätten geboten.

D_Kette_16062016

Bundesweit demonstrieren am 18. und 19. Juni 2016 Menschen für ein weltoffenes, menschliches und vielfältiges Deutschland und Europa. Das Bündnis Garath Tolerant und Weltoffen beteiligt sich an der Aktion und lädt für Samstag (18.6.) um 11 Uhr zur Menschenkette nach Garath vor die Freizeitstätte ein.

report-D: Social Media / RSS