Düsseldorf Service Termine

D_haemorhoiden_15032016

Tabuthema Enddarm - hier die Darstellung von Hämorhoiden

Tabuthema Enddarm – Düsseldorfer Marien Hospital zeigt Therapien für Betroffene

Über ihre Darmleiden schweigen Betroffene zu lange und verschlimmern dadurch das Problem unnötig. Nach Expertenschätzungen leiden bis zu 20 Prozent der Bevölkerung an Symptomen wie Hämorrhoiden, Verstopfung und Stuhlinkontinenz. Ratsuchende haben die Gelegenheit, sich über am Mittwoch, 16. März 2016, ab 18.00 Uhr im Marien Hospital über Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten zu informieren.

Beeinträchtigungen durch Darmleiden sind nicht nur lästig und unangenehm, sie sind nach wie vor ein Tabuthema. Betroffene schweigen nicht selten über lange Zeit und verschlimmern damit ihr Leiden. Um das zu ändern, informieren Experten aus dem Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD) Patienten und Betroffene auf der Veranstaltung „Erkrankungen des Enddarms - über Verstopfung, Inkontinenz, Hämorrhoiden und ihre Behandlungsmöglichkeiten“. Die Veranstaltung findet am Mittwoch (16.3.) um 18 Uhr in der Cafeteria im Marien Hospital Düsseldorf, Rochusstraße 2, statt. Im Anschluss an die Vorträge können Besucher in Einzelgesprächen Fragen stellen. Veranstalter ist das Team der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf und dem St. Vinzenz-Krankenhaus um Chefarzt Dr. Konstantinos Zarras. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Information finden sie hier

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_Amaluna_29082016

An der Metro-Straße in Grafental wird im November der Cirque du Soleil sein weißes Zeltaufschlagen und die Besucher in die Welt von Amaluna entführen. Die Show bietet neben Akrobatik und Magie eine Reise auf die geheimnisvolle Insel Amaluna, auf der Göttinnen herrschen. Nach der Premiere am 17. November gastiert die Zeltshow bis zum 28. Dezember in Düsseldorf.

D_NRW_Muffin_25082016

Am Freitag (26.8.) geht es mit der offiziellen Eröffnung los und dann wird bis Sonntagabend gefeiert. Das einzig Negative an dem Fest ist die Aussicht, selbst bei guter Kondition nur einen Bruchteil der vielen Attraktionen und Angebote zu schaffen. Aufgeteilt in fünf Quartiere zu verschiedenen Themen erwartet die Besucher ein großes Programm und das auch abseits der sechzehn Bühnen.

Das ausführliche Programm finden sie hier.

image

Die Ballonwiese im Düsseldorfer Volksgarten wird am Samstag (6.8.) von 15 bis 23 Uhr wieder zur Festival-Area. Zahlreiche Informationsstände von Organisationen gegen Rechts und ein großes Bühnenprogramm erwarten die Zuschauer. Das alles bei freiem Eintritt. 

report-D: Social Media / RSS