Düsseldorf Aktuelles

D_Gutt_01102015_articleimage

CDU-Fraktionschef Rüdiger Gutt sieht Düsseldorf als "zahlungsunfähig" und will einen Krisengipfel inszenieren

CDU bezeichnet Düsseldorf als „zahlungsunfähig“ und will einen Keil in die Ampel treiben

Der Chef der CDU-Ratsfraktion, Rüdiger Gutt, hat Düsseldorf als „aktuell zahlungsunfähig“ bezeichnet. Dass es die Unionsregierung war, die die Reserven der Stadt innerhalb von nur vier Jahren auf ein Fünftel abgeschmolzen hat, schiebt Gutt bei Seite und ruft alle bürgerlichen Kräfte im Rat, FDP und Grüne, zum gemeinsamen Krisengipfel auf. Bürgermeister Geisel verweigere sich dem Spardialog, den die CDU mehrfach angeboten habe.

„Für die CDU steht der Erhalt der wirtschaftlichen Schuldenfreiheit Düsseldorfs an oberster Stelle“, wiederholte Fraktionschef Rüdiger Gutt. Und versucht dann, die kleinen Parteien zu benutzen, um einen Keil in die Ampel zu treiben: „Anders als OB Geisel und SPD hätten FDP und Grüne im Wahlkampf mehrfach eine solide Finanzpolitik für die Landeshauptstadt angekündigt. „Das haben beide Parteien den Wählerinnen und Wählern versprochen. Sie sind in der Pflicht. Jetzt müssen FDP und Grüne zeigen, was ihre Zusage wert ist“, so Gutt.
Bei dem gemeinsamen Krisengipfel solle ein wirksames Spar- und Investitionsprogramm aufgestellt werden, das anschließend per Ratsbeschluss verabschiedet werde. Die CDU sei zu nachhaltigen Lösungen bereit, behauptete Gutt.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_NRW_Kuchen_2926082016

Nach dem Festakt am Dienstag (23.8.) in der Tonhalle für geladene Gäste, ging die Feier zum 70. Geburtstag Nordrhein-Westfalen am Freitag für die Bürger los. Die ganze Stadt ist voll mit Bühnen, Aktionen und Ausstellungen. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und ihre Kabinettskollegen besuchten am Freitagabend das Düsseldorfer Rathaus und sie hatten Geschenke mitgebracht.

D_i_Dötzchen_VErkerhswacht_25062016

Mehr als 5700 Schüler haben am Mittwoch (24.8.) und Donnerstag (25.8.) ihre neuen Lehrer begrüßt und ihren Platz in ihren neuem Klassenzimmer belegt. Das sind mehr als im Vorjahr und es kommen noch einige Flüchtlingskinder hinzu, die neu in Düsseldorf sind.

D_Helena_Wasser_23082016

"Anker hoch und Segel setzten" hieß es am Mittwoch (23.8.) bei einem Probetörn auf dem Segelschiff Helena, das auf Einladung des SchifffahrtMuseums zum NRW-Geburtstag nach Düsseldorf gekommen war.

report-D: Social Media / RSS