Düsseldorf Aktuelles

D_Duegida_Aufkleber_20150202

Die selbsternannten Retter des Abendslandes versuchen es erneut: Dügida hat für den 18. September und 16. Oktober Demos angemeldet

Demos in Düsseldorf angemeldet: Rechtsradikale Dügida versucht es erneut

Bei „Düsseldorf stellt sich quer“, DSSQ, haben die Vorbereitungen auf die nächsten Gegendemonstrationen gegen Aufmärsche der rechtsradikalen Dügida begonnen. Wie es auf der DSSQ-Facebook-Seite heißt, hat Melanie Dittmer für den 18. September und den 16. Oktober Demonstrationen angemeldet. Nach Angaben der Polizei hat Dügida vier Aufmärsche angemeldet - einen pro Monat bis einschließlich Dezember.

Starten möchte Dügida jeweils um 19 Uhr am Hauptbahnhof. Da es noch keine Kooperationsgespräche zwischen Anmelderin und Polizei gegeben habe, könne man zu den Details noch nichts sagen – hieß es bei der Polizei. Dügida war im Dezember 2014 mit rund 200 Demonstranten gestartet und hatte die eigentlich bis zum Jahresende terminierten Aufmärsche am 27. April abgebrochen. Da waren die selbsternannten „Retter des Abendlandes“ auf knapp 40 aus umliegenden Städten anreisende Teilnehmer geschrumpft.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_DRK_Besatzung_24052016

Eine komplette Intensivstation in einem Rettungswagen wird dringend benötigt, wenn Patienten verlegt werden oder zu Spezialuntersuchung gefahren werden müssen. In Düsseldorf und Umgebung übernimmt diesen Transport das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Am Dienstag (24.5.) wurde eine neue Rettungswache für fünf dieser rollenden Intensivstationen eingeweiht.

D_LVR_Maskottchen_24052016

Seit mehr als zehn Jahren veranstaltet der Landschaftsverband Rheinland (LVR) Aktionen zur Inklusion. Die „Tour der Begegnung – Inklusion lauft“ hatte am 5. April den Auftakt in Düsseldorf. Seitdem waren in 17 Städten von NRW Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam sportlich auf Tour. Am Dienstag (24.5.) fand das Tour-Fest mit 150 Kindern und Begleitern vor dem Landtag statt.

D_Silvia_Ankunft_24052016

Bei ihrem Besuch des Landtags in Düsseldorf wurde Königin Silvia von Schweden im Plenarsaal bereits sehnsüchtig von Grundschülern aus Köln und Burscheid erwartet. Die Viertklässler hatten auf den Stühlen der Landtagsabgeordneten Platz genommen und freuten sich, dass die Königin auch einige Worte an sie richtete. Dabei wunderten sich die Schülerinnen über die schlichte Kleidung der schwedischen Majestät, zumindest eine kleine Krone hätten die Mädchen erwartet.

report-D: Social Media / RSS