Düsseldorf Aktuelles

D_Koch_WelcomePoint_18032016

Flüchtlingsbeauftrage Miriam Koch wird bald drei weitere Welcome-Points eröffnen können

Drei neue Welcome-Points für Düsseldorf – Anlaufstellen für Ehrenamtler und Flüchtlinge

Das Land NRW hat ein Sonderprogramm für die bessere Integration von Flüchtlingen aufgelegt. 72 Millionen Euro werden dabei für Projekte zur Verfügung gestellt. Düsseldorf hatte sich mit fünf Projekten um die Fördergelder beworben und nun den Zuschlag für drei Maßnahmen bekommen. 400.000 Euro wird die Stadt für die Errichtung von drei neuen Welcome-Points erhalten.

Neue Anlaufstellen in Benrath, Rath und Stadtmitte

Im Rathaus Benrath (für Bezirk 9 und 10), im Rather Familienzentrum (Bezirk 6) und auf der Ratinger Straße (Bezirk 1) werden neue Welcome-Points eingerichtet. Für jeden Standort erhält die Stadt dafür vom Land NRW jeweils 136.332 Euro. Ziel ist es, neue Orte der Begegnung zwischen Neu- und Altdüsseldorfern aufzubauen.

Bereits fünf Welcome-Point sind in Betrieb

Die Welcome-Points sind ein Teil des Düsseldorfer Gesamtkonzeptes zur Integration der Geflüchteten. Bisher sind bereits fünf Standorte sind im ganzen Stadtgebiet verteilt eröffnet worden. Im Stadtbezirk 5, auf der Niederrheinstraße 20, befindet sich ein städtischer Welcome Point. Drei Standorte werden von der Diakonie am Platz der Diakonie (Bezirk 2), auf der Merowinger Straße (Bezirk 3) und auf der Gumbertstraße (Bezirk 8) betrieben. Am Freitag (18.3.) wurde der Welcome Point an der Gumbertstraße eröffnet. Einen Bericht dazu finden sie hier. Ein Welcome Center in privater Finanzierung an der Heinz-Schmöle Straße hinter dem Hauptbahnhof von der Initiative Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf eingerichtet worden.

Mit den drei neuen Standorten verfolgt die Stadt weiter ihr Ziel, alle Stadtteile mit Anlaufstellen für Ehrenamtler und Flüchtlinge auszustatten. Der Welcome-Point auf der Ratinger Straße soll eine Koordinierungsfunktion für die anderen Standorte übernehmen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_CSD_2016_28052016

Der CSD in Düsseldorf läuft noch bis Sonntag, aber einer der Höhepunkte war die große Parade, die am Samstagnachmittag durch die Innenstadt zum Rhein zog. Diesmal mit flotten Tempo und so stellten die Truppen Käthe Köstlich auf der Bühne vor ein vollkommen neues Problem: Statt der traditionellen Verspätungen kam der Zug in diesem Jahr deutlich zu früh an.  Egal, gefeiert wurde auf und vor der Bühne und da waren Zeitpläne nicht wichtig.

Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, hier die große report-D Fotostrecke.

D_DRK_Besatzung_24052016

Eine komplette Intensivstation in einem Rettungswagen wird dringend benötigt, wenn Patienten verlegt werden oder zu Spezialuntersuchung gefahren werden müssen. In Düsseldorf und Umgebung übernimmt diesen Transport das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Am Dienstag (24.5.) wurde eine neue Rettungswache für fünf dieser rollenden Intensivstationen eingeweiht.

D_LVR_Maskottchen_24052016

Seit mehr als zehn Jahren veranstaltet der Landschaftsverband Rheinland (LVR) Aktionen zur Inklusion. Die „Tour der Begegnung – Inklusion lauft“ hatte am 5. April den Auftakt in Düsseldorf. Seitdem waren in 17 Städten von NRW Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam sportlich auf Tour. Am Dienstag (24.5.) fand das Tour-Fest mit 150 Kindern und Begleitern vor dem Landtag statt.

report-D: Social Media / RSS