Düsseldorf Aktuelles

D_Koch_WelcomePoint_18032016

Flüchtlingsbeauftrage Miriam Koch wird bald drei weitere Welcome-Points eröffnen können

Drei neue Welcome-Points für Düsseldorf – Anlaufstellen für Ehrenamtler und Flüchtlinge

Das Land NRW hat ein Sonderprogramm für die bessere Integration von Flüchtlingen aufgelegt. 72 Millionen Euro werden dabei für Projekte zur Verfügung gestellt. Düsseldorf hatte sich mit fünf Projekten um die Fördergelder beworben und nun den Zuschlag für drei Maßnahmen bekommen. 400.000 Euro wird die Stadt für die Errichtung von drei neuen Welcome-Points erhalten.

Neue Anlaufstellen in Benrath, Rath und Stadtmitte

Im Rathaus Benrath (für Bezirk 9 und 10), im Rather Familienzentrum (Bezirk 6) und auf der Ratinger Straße (Bezirk 1) werden neue Welcome-Points eingerichtet. Für jeden Standort erhält die Stadt dafür vom Land NRW jeweils 136.332 Euro. Ziel ist es, neue Orte der Begegnung zwischen Neu- und Altdüsseldorfern aufzubauen.

Bereits fünf Welcome-Point sind in Betrieb

Die Welcome-Points sind ein Teil des Düsseldorfer Gesamtkonzeptes zur Integration der Geflüchteten. Bisher sind bereits fünf Standorte sind im ganzen Stadtgebiet verteilt eröffnet worden. Im Stadtbezirk 5, auf der Niederrheinstraße 20, befindet sich ein städtischer Welcome Point. Drei Standorte werden von der Diakonie am Platz der Diakonie (Bezirk 2), auf der Merowinger Straße (Bezirk 3) und auf der Gumbertstraße (Bezirk 8) betrieben. Am Freitag (18.3.) wurde der Welcome Point an der Gumbertstraße eröffnet. Einen Bericht dazu finden sie hier. Ein Welcome Center in privater Finanzierung an der Heinz-Schmöle Straße hinter dem Hauptbahnhof von der Initiative Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf eingerichtet worden.

Mit den drei neuen Standorten verfolgt die Stadt weiter ihr Ziel, alle Stadtteile mit Anlaufstellen für Ehrenamtler und Flüchtlinge auszustatten. Der Welcome-Point auf der Ratinger Straße soll eine Koordinierungsfunktion für die anderen Standorte übernehmen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Ventilwächter_23062016

Ab 1. Juli sollten sich Schuldner der Stadt Düsseldorf gut überlegen, ob sie nicht doch zügig bezahlen. Im Rahmen von Vollstreckungsmaßnahmen werden die städtischen Behörden künftig Ventilwächtern an den Fahrzeugen der Schuldner einsetzten, die diesen beim Losfahren einen Plattfuß bescheren. Der Einsatz der Ventilwächter erfolgt nur, wenn keine andere Möglichkeit besteht, die Forderung einzutreiben und das Fahrzeug ordnungsgemäß geparkt ist.

D_Shelter_Ballons_22062016

Menschen ohne Wohnung mit einem Übernachtungsplatz, Mahlzeiten oder Kleidung zu versorgen hilft den Betroffenen. Mit dem neuen Projekt der Diakonie soll den Menschen darüber hinaus medizinische Versorgung, Gesundheitsprävention, vorbeugende Sozialberatung und psychosoziale Betreuung angeboten werden.

D_LaufRom_3b_20062016

1430 Kilometer wollen die Studenten Niklas Lehnert, Tim Thesing und Michael Lim im August zurücklegen und so zu Fuß Rom erreichen. Verbunden ist die Aktion mit einem guten Zweck, denn sie suchen Sponsoren, die für jeden zurückgelegten Kilometer einen kleinen Beitrag entrichten. Der Spendenbetrag geht komplett an das Basketballprojekt der Stiftung „sports partner ship“.

report-D: Social Media / RSS