Düsseldorf Aktuelles

D_Wersten_Osterfeuer_26032016

Ein loderndes Osterfeuer wärmte die Werstener am Ostersamstag auf dem Schützenplatz

Düsseldorf Wersten: Loderndes Osterfeuer lockt viele auf den Schützenplatz

Bereits zum achten Mal organisierte die Werbegemeinschaft Wersten das Osterfeuer und für viele Bewohner des Stadtteils gehört die Veranstaltung schon zum Osterfest, wie Hase und Ei. So kamen sie am Samstag bei phantastischem Wetter in Scharen zum Schützenplatz an der Opladener Straße und genossen Programm und Osterfeuer.

Aber es war nicht alleine das Osterfeuer, das die Werbegemeinschaft vorbereitet hatte. Für die Kinder gab es Eselreiten vom AWO Aktiv-Treff in Wersten und ein Kinderkarussell. Das Deutsche Rote Kreuz und die Feuerwehr waren mit ihren Gerätschaften gekommen und alle durften ausgiebig erkunden, mit welchen Fahrzeugen und Materialien gearbeitet wird.

D_Wersten_Esel_26032016

(v.l.) Momo, Anita Hegerkamp und Frieda haben fast hundert Runden mit Kindern gedreht

D_Wersten_DRK_26032016

Die Ehrenamtler vom DRK-Wersten zeigten ihre Gerätschaften, anpacken und ausprobieren war durchaus erwünscht

D_Wersten_Feuerwehr_26032016

Die Feuerwehr hatte eine Blick auf das Feuer und sorgte gegen 22 Uhr auch für das Löschen

Mit Kaffee, Kuchen und musikalischer Unterhaltung durch De Rhingschiffer wurde die Zeit nicht lang, bis dann gegen 18:20 Uhr der große Moment gekommen war und das Feuer entzündet wurde. In Wersten werden dazu Holzpaletten verbrannt. So ist auch sichergestellt, dass sich unter dem Brennmaterial keine Tiere befinden, da die Paletten erst kurz vor dem Osterfeuer aufgebaut werden. Michael Makoschey, Miriam Brand und Dirk Rauchmann zeigten sich sehr zufrieden mit dem Zuspruch der Besucher. Bereits im vergangenen Jahr waren mehrere Hundert Menschen gekommen und diesmal schätzt man die Besucherzahl auf vierstellig. Bei Bratwürstchen und Getränken war Gelegenheit für Gespräche, stimmungsvoll begleitet vom knistern des Osterfeuers.

D_Wersten_Orga_26032016

Michael Makoschey, Miriam Brand und Dirk Rauchmann (v.r.) im Spezialfenster für Fotomotive vor dem Osterfeuer

Wersten Rallye für Kinder

Bereits Ende April startet die Werbegemeinschaft die nächsten Aktionen. Am Freitag, den 29. April, um 13 Uhr, werden wieder zahlreiche Kinder an der Wersten Rallye teilnehmen, bei der die 24 Notinseln im Stadtteil kennengelernt werden können. Die Notinseln schaffen für Kinder, die sich bedroht fühlen und die Hilfe benötigen, einen Zufluchtsort, an dem ihnen geholfen wird.

Wers10

Am Samstag, den 30. April, geht es dann auf dem Schützenplatz zum Wers10, dem Stadtteilfest von Werstenern für Werstener, mit Trödelmarkt, Aktionen, musikalischer Unterhaltung und natürlich Essen und Trinken.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Sparda_19012017

Das Innovation nicht nur technischen Fortschritt bedeutet, sondern eine durchaus emotionale und soziale Sache sein kann, brachte der Bahnhofsmission Düsseldorf den Innovationspreis der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe ein. Durch die Sparda-Bank gefördert, konnten die Mitarbeiter am Donnerstag (19.1.) einen Scheck über 1600 Euro in Empfang nehmen.

D_Odachlose_2_19012017

„Notschlafstellen für Obdachlose sind eingerichtet“ und „In Düsseldorf muss niemand draußen übernachten“ sind die Statements der Stadt, wenn es um die Unterbringung von Obdachlosen im Winter geht. Es scheint, als tue die Stadt alles, um Menschen ohne Wohnraum zu helfen. Doch die Obdachloseninitiative fiftyfifty kritisiert die Aussagen als bloße Lippenbekenntnisse.

D_Sicherheit_Team_22122016

Der mutmaßliche IS-Anschlag auf Düsseldorf war wohl sehr viel konkreter geplant als von den Sicherheitsbehörden bisher zugegeben wurde. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf einen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH). Die obersten Richter mussten über die Verlängerung der Untersuchungshaft der Tatverdächtigen entscheiden. Über den ihnen zur Last gelegten Anschlagsplan von Düsseldorf heißt es in dem höchstrichterlichen Papier: „Die Planung der Tat war bereits weit fortgeschritten.“

  

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!