Düsseldorf Aktuelles

D_Care_Geisel1_11022016

Thomas Geisel übergibt ein Care-Paket für den Hilfskonvoi

Düsseldorf packt Care-Pakete für Flüchtlinge in Calais und Dünkirchen

Nachdem im Dezember 2015 bereits ein Hilfskonvoi an die EU-Außengrenzen mit Kleidung und Nahrungsmitteln gestartet wurde, hat die Initiative "Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf"(FWiD), nun ein nächstes Projekt in Arbeit. In Calais und Dünkirchen befinden sich Flüchtlingscamps, in denen mehrere tausend Menschen unter unwürdigen Umständen leben. Sie sind dort gestrandet, weil sie eigentlich weiter nach England einreisen möchten, ihnen der Grenzübertritt aber verwehrt wird.

Um diesen Menschen zu helfen, wird am 19. Februar ein Hilfskonvoi von Düsseldorf aus starten. In der Tradition der „Care Pakete“, die im Nachkriegsdeutschland viele Menschen vor dem Verhungern gerettet haben, werden Lebensmittelpakete in die Lager gebracht. Der Inhalt der Pakete wurde mit den Hilfsorganisationen abgestimmt. Damit alle Menschen das gleiche bekommen, gibt es eine Packliste.

Oberbürgermeister Thomas Geisel übergab am Donnestag (11.2.) ein Paket an die Organisatoren Werner Schüßler und Birgit Keßel.

Wer den Konvoi unterstützen möchte, kann bis zum 17. Februar Pakete abgeben.

Inhalt: 1 Liter Öl, 1 kg Zucker (bitte in sep. Plastiktüte zum Schutz), 2 Dosen Fischkonserven (Sardinen, Thunfisch, Makrele), 1 Packung Kekse, Konservendosen mit Tomaten, Kirchererbsen und Kidneybohnen, Tee und Kaffee, 500 gr. Salz, 1 Obstkonserve, Gemüsebrühewürfel, 1 Liter H-Milch. Die Konservendosen bitte mit Aufreißlasche. Alle Waren in einen Karton (Beispiel Packset DHL Größe M), diesen aber offen lassen und eine Packliste einlegen, auf dem markiert ist, welche Artikel enthalten sind.

Die Sammelstellen (bis spätestens Mittwoch 17.2.2016 abgeben):

Welcome Center (FWiD), Heinz-Schmöle-Str. 7, 40227 Düsseldorf, (Di und Do 16 - 19 Uhr)

Daniela Kotzot, Hügelstraße 72, 40589 Düsseldorf (Mo - Fr 16-19 Uhr, Sa und So 12 - 15 Uhr)

Psychotherapeutische Praxis Werner Schüßler, Stockkampstraße 20 (Mo und Mi von 17.30 – 19 Uhr, Sa 15 – 17 Uhr)

PSZ, Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge, Benrather Str.7, 40213 Düsseldorf (Mo - Fr 9 - 17 Uhr)

Beate Pickshaus, Bruckner Str. 18, 40721 Hilden (Mo 16.30 – 18 Uhr)

Blumen Prickler in Eller, Werstener Feld 205, Di von 15 bis 17 Uhr

Für Rückfragen und weitere Informationen:

Werner Schüßler, Verantwortlicher für das Konvoi-Projekt von FWiD, Tel.: 0173-5855263; Mail schuessler.werner@web.de

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Heimatfreunde_29092016

Erich Plitzka, Präsident der Bilker Heimatfreunde, ist empört: Der Platz unter dem Rheinturm soll bald für exklusive Wohntürme zur Verfügung stehen und das ohne die Beteiligung der Bürger. Gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Heimat- und Bürgervereine (AGD) will er sich gegen die Pläne wehren und weiß viele Unterstützer hinter sich.

D_Raucher_28092016

Das Landgericht Düsseldorf hat am Mittwoch endgültig darüber entschieden, dass der als „Raucher Friedhelm“ bekannte Mann in seiner Mietwohnung bleiben darf. Die Klage der Wohnungseigentümerin wurde abgewiesen.

D_Uebung_Stadt_28092016

„Ein verdächtiger Gegenstand am Bertha-vonSuttner-Platz – alle Gebäude müssen geräumt werden“, so lautete das Szenario für die Evakuierungsübung der Stadtverwaltung am Mittwochvormittag (28.9.). Rund 2000 Mitarbeiter mussten ihre Büros an der Willi-Becker-Allee verlassen und übten damit den Ernstfall.

report-D: Social Media / RSS