Düsseldorf Aktuelles

D_Scholl_03032016

Schüler, Eltern und Schule sind sich einig, sie wollen auf die Werte der Schule hinweisen

Düsseldorfer Geschwister-Scholl-Gymnasium zum AfD-Parteitag: „Wir schweigen nicht“

Nachdem der AfD Kreisparteitag am Sonntag (6.3.) in den Räumen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums nicht zu verhindern ist, wollen zahlreiche ehemalige Schüler, Schüler, Eltern und Lehrer ein friedliches Zeichen gegen die Veranstaltung setzen. Alle Düsseldorfer sind eingeladen, sich anzuschließen.

*** Ab 9:30 Uhr am Sonntag treffen sich alle, die sich an dem Protest beteiligen möchten, an der Redinghovenstraße ***

Zum 72. Todestag von Hans und Sophie Scholl am 22. Februar hatte die Schule eine Aktualisierung des „Scholl-Appels“ präsentiert. Darin wird sich zu der Verantwortung bekannt, gemeinsam für ein friedliches, tolerantes Zusammenleben und eine bessere Zukunft einzustehen. Das geistige Erbe der Geschwister Scholl soll wachgehalten werden und als Grundlage des Zusammenlebens gelten. Hans und Sophie Scholl waren Mitglieder der studentischen Münchener Gruppe „Weißen Rose“, die während des Zweiten Weltkriegs im Widerstand gegen die Nazis aktiv war.

Friedlicher Protest

In Abstimmung mit Schulleitung, Schülern und Eltern haben ehemalige Schüler Protest gegen den Parteitag der AfD organisiert. Alle gemeinsam wollen am Sonntag ein klares, aber friedliches Zeichen für Menschlichkeit und Toleranz setzen. „Düsseldorf stellt sich quer“, der Düsseldorfer Appel, Parteien und andere Organisationen schließen sich dem Protest an. Den Schollern ist es wichtig, dass die Aktion gewaltfrei und auf dem Gelände vor der Schule verläuft. Die AfD soll nicht darin gehindert werden das Gebäude zu betreten. Philipp Niemann, ehemaliger Schülersprecher des Gymnasiums, bittet alle Teilnehmer den Wunsch der Scholler nach einen friedlichen Protest zu respektieren. 

Eine Delegation der Scholler wird den Mitgliedern der AFD den Scholl-Appell überreichen. Die Demonstranten werden gebeten weisse Rosen und Ausdrucke des Scholl-Appels mitzubringen, die dann nach Beginn der AfD Veranstaltung vor der Schule niedergelegt werden (Text finden sie hier).    

Termin und Anfahrt

Das Treffen zum Protest ist am Sonntag (6.3.) ab 9:30 Uhr. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium liegt an der Redinghovenstraße 41. Erreichbar ist es mit der S-Bahn bis Bahnhof Volksgarten, mit der Straßenbahn 706 bis Haltestelle Redinghovenstraße oder bis zur Haltestelle Uni-Kliniken mit den Bahnen U71, U73, U83 oder 704.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_SPD_Rimkus_30102015_articleimage_articleimage

Tief bewegt kommentierte Andreas Rimkus in einem ersten Interview mit report-D, was er kurz zuvor in der SPD-Bundestagsfraktion gehört hatte. „Ich zolle Sigmar Gabriel höchsten Respekt“, sagte Rimkus, hörbar mit den Worten ringend. „Er hat als SPD-Chef und Vizekanzler die SPD innerhalb der großen Koalition geführt.“ Durch Gabriel sei Deutschland ein offenes und tolerantes Land geblieben. Mit seinem Namen seien der Mindestlohn und die Integrationsgesetze verbunden. Respekt gebühre Gabriel aber auch für den Verzicht auf Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur.

SigmarGabriel3Dlr2016_articleimage

Sigmar Gabriel tritt nicht gegen Angela Merkel an. Das hat der noch amtierende SPD-Chef am Dienstag um 15 Uhr der SPD-Bundestagsfraktion mitgeteilt. Vielmehr soll Martin Schulz als Kanzlerkandidat für die SPD ins Rennen ziehen und zugleich SPD-Parteichef werden. Am Mittwoch tritt die SPD-Bundestagsfraktion zu einer Sondersitzung zusammen. Zudem muss das SPD-Präsidium den Personalwechsel bestätigen. Über den Parteivorsitz müsste ein Sonderparteitag der SPD entscheiden. Der Düsseldorfer SPD-Chef Andreas Rimkus zollte auf Facebook Sigmar Gabriel in einer ersten Respekt - vor dessen Leistung in den vergangenen sieben Jahren und der Entscheidung jetzt.   

D_Johanniter_Kalla_2101207

An den Karnevalstagen werden in Düsseldorf wieder viele ehrenamtliche Rettungskräfte im Einsatz sein. Dabei sind neben den medizinischen Kenntnissen auch immer mehr Fähigkeiten gefragt, wie man deeskalierend auf Gewalt und Pöbeleien reagieren kann. Die Johanniter schulen ihre Kräfte regelmäßig- Ein Thema dabei: Selbstverteidigung.

  

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!