Düsseldorf Aktuelles

D_AOK_Orden_14012016

(v.l.) David Salomo und Jaques Tilly haben den Orden speziell für diesen Anlass entworfen, produziert wird es in der Werkstadt für angepasste Arbeit - ganz rechts der WfaA-Chef Thomas Schilder

Düsseldorfer Rosenmontagszug barrierefrei

Damit behinderte Menschen den Rosenmontagszug in Düsseldorf mit Spaß an der Freud verfolgen können, gibt es auch in diesem Jahr die AOK-Karnevals-Tribüne für Rollstuhlfahrer, blinde und sehbehinderte Menschen am Graf-Adolf-Platz. Wer von dort den Zug verfolgen möchte, kann sich noch bis zum 24. Januar anmelden.

D_AOK_Gruppe_14012016

Für die gute Sache sind sie immer zu haben und das auch Menschen mit Behinderung Karneval feiern können, unterstützen sie gerne. Prinz Hanno I. und seine Venetia Sara mit den Unterstützern und Organisatoren der AOK-Tribüne

Bereits zum vierten Mal lädt die AOK gemeinsam mit dem Comitee Düsseldorfer Carneval (CC)  Menschen mit körperlicher Behinderung ein.

Frank Breuers, Blindenreporter bei Fortuna Düsseldorf, und Robby Stürzer moderieren für die Besucher der Tribüne den Zug über ein Transpondersystem. Das Equipment dafür stellt Fortuna Düsseldorf zur Verfügung. Per Headset erfahren die Zuschauer so live, welcher Wagen, Fuß- oder Musikgruppe an ihnen vorüberziehen. Robby Stürzer ist selber in zehn Karnevalsvereinen aktiv und genießt es, durch die Moderation zum ersten Mal seit sechzig Jahren den Rosenmontagszug selber komplett sehen zu können. Sonst war er als Aktiver dabei.

Neben der Betreuung und Verpflegung erwarten die Besucher der Tribüne in diesem Jahr zwei besondere Überraschungen. David Salomon und Jaques Tilly haben einen speziellen Orden entworfen, den jeder Gast als Erinnerung erhält. Unter allen Anmeldungen zur AOK-Tribüne werden außerdem zehn Mal zwei Tickets für die große Jubiläumssitzung der KG Närrische Wehrhähne am 30. Januar verlost.

Finanziert wird die Aktion über den Verkauf der Zahngoldspenden der Patienten der AOK-Zahnklinik.

Informationen und Anmeldung bitte bei Andreas Vogt, AOK, Tel. 0211-8225-339 oder per Mail andreasvogt@rh.aok.de

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Quartier_Bild_27072016

Der Hauptbahnhof liegt mitten in Düsseldorf und jeden Tag ist er Drehscheibe für unzählige Menschen. Mitten im Bahnhof sind die Räume der Bahnhofsmission und deren Leiterin Barbara Kempnich sieht ihre Aufgabe durchaus auch vor der Tür. Mit dem Quartiersprojekt versucht sie, Menschen im Umfeld des Bahnhofs zu vernetzen – durch Gespräche, durch gemeinsame Spaziergänge und Begegnungen.

D_Pokemon_20160727

Oberbürgermeister Thomas Geisel hat auf das Phänomen der Pokémon-Jäger auf der Girardet-Brücke an der Kö reagiert. Die Brücke wird bei Bedarf für den Verkehr gesperrt.

image

Wenn bei einem kranken Kind oder Jugendlichen keine Heilung mehr möglich ist, leben die Betroffenen oft so lange wie möglich weiter bei ihren Familien. Unterstützt werden sie dabei vom Ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienst (AKHD). Die Mitarbeiterinnen und Ehrenamtler begleiten die Familien in ihrem Lebensalltag durch Besuche, Spiele oder als Ansprechpartner. Für diese Aufgabe werden weitere Unterstützer gesucht. Ein neuer Qualifizierungskurs beginnt im September.

report-D: Social Media / RSS