Düsseldorf Aktuelles

D_RadRat_21012016

Jetzt schon am Montag: die außerordentliche Ratsitzung zun Riesenrad

Düsseldorfs Rad-Ratssitzung findet bereits am Montag statt

Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts ging es jetzt ganz schnell. Am Montag (25.1.) um 16:30 Uhr sind die Ratsmitglieder in den Plenarsaal des Rathauses gebeten. Es wird die 13. (außerordentliche) Sitzung des Rates sein und vielleicht als die Kürzeste in die Geschichte eingehen.

Der einzige Tagesordnungspunkt wird der Antrag der Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER sein, zum Schutz der Tiere die Genehmigung der Aufstellung des Riesenrades auf dem Corneliusplatz rückgängig zu machen. Das Abstimmungsergebnis darüber wird keine Überraschung werden, da die Fraktionen im Ordnungs- und Verkehrsausschuss und Umweltausschuss eindeutig für die Genehmigung votiert haben.

Die Fraktion Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER forderte am Donnerstag (21.1.) den Oberbürgermeister schriftlich auf, den derzeit stattfindenden Aufbau des Riesenrades zu stoppen, um der Entscheidung des Rates nicht vorzugreifen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_DLRG_Flamingo_14012017

Fast könnte man meinen, drei Grad Wassertemperatur waren wärmer als der gefühlte Frost auf den Rheinwiesen bei Wind und etwas über null Grad. Doch die Temperatur war es nicht, die am Samstag (14.1.) 240 Starter in die Fluten des Rheins stürzen ließ. Die Unerschrockenen waren die Teilnehmer des 52. DLRG-Neujahrsschwimmen und da gehörte auch eine bunte Verkleidung dazu.

Eindrücke vom Start sehen Sie hier in der report-d-Bildergalerie

D_Obdachlos_11012017

Die Streetworker des Straßenmagazins fiftyfifty fordern mehr bezahlbaren Wohnraum in Düsseldorf auch für wohnungslose Menschen, anstatt Diskussionen über weitere Notschlafstellen zu führen. Nach dem Tod der fiftyfifty Verkäuferin Elvira „Elli“ N. wurde der Ruf in Düsseldorf laut, mehr Notschlafplätze für Wohnungslose zur Verfügung zu stellen, damit gerade in der kalten Jahreszeit niemand mehr draußen übernachten müsse.

D_zakk_11012017

Den Spielstättenprogrammpreis erhalten Veranstaltungshäuser, die den Nachwuchs in Jazz und Rock fördern und regionalen Bands eine Chance geben. Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf vergab am Mittwoch (11.1.) Preise an sieben freie Spielstätten, darunter das zakk und das Weltkunstzimmer aus Düsseldorf.

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!