Düsseldorf Aktuelles

D_Eller_WP_18032016

Thorsten Nolting, Miriam Koch, Heinz Frantzmann und Elke Wisse freuen sich über die neue Anlaufstelle in Eller

In Düsseldorf Eller eröffnet neuer Welcome-Point auf der Gumbertstraße

Auf der Gumberstraße 160 hat die Diakonie einen neuen Welcome-Point für Ehrenamtler und Flüchtlinge in Eller eröffnet. Das ehemalige Ladenlokal wird als Anlaufstelle und Kommunikationszentrale für die Menschen des Stadtteils dienen.

Wie aktiv Eller sich um die Integration bemüht, wurde spätestens seit der Einrichtung der Notunterkünfte auf dem Schützenplatz in Eller klar. Viele der ehrenamtlichen Helfer, die sich damals um Essenausgabe, Beschäftigung und Sprachkurse für die Bewohner gekümmert hatten, freuen sich, nun einen Treffpunkt zu haben.

Großer Andrang bei der Eröffnung

Die Ehrenamtler unterzogen den Welcome-Point bei der Eröffnung gleich einer ersten Bewährungsprobe, denn fast hundert Menschen waren gekommen und passten kaum in den Raum. Doch alle rückten zusammen und nach den Eröffnungsworten von Diakoniepfarrer Nolting, der flüchtlingsbeauftragten Miriam Koch und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche plauderte man bei Kaffee und Kuchen.

D_Eller_Hintzsche_18032016

Thorsten Nolting, Burkhard Hintzsche und Miriam Koch bei der Eröffnung

Rückhalt im Stadtteil ist sicher

Die Leitung des Welcome Points übernimmt Elke Wisse. Sie hat bereits in der Zeit auf dem Schützenplatz koordinierend gearbeitet und als Kirchenmusikerin der Evangelischen Kirchengemeinde ist sie in Eller bestens vernetzt. Unterstützung wird sie nicht nur von ihrem Arbeitgeber bekommen, auch die katholische Kirche, die Werbegemeinschaft Eller, die Bezirksvertreter, Schützen, Karnevalisten und viele Bürger werden aktiv an der Integration mitwirken. Im Welcome-Point soll das Engagement gebündelt werden und Anlaufstelle für Flüchtlinge, Bürger, Vereine und Initiativen bieten. Geplant sind Führungen durch den Stadtteil, Begegnungscafés, Sprachkurse und Musikprojekte. Die Firma Renatec wird eine Berufs- und Praktika-Beratung anbieten.

Flüchtlinge in Eller

Aktuell sind in Eller Flüchtlinge an der Posener Straße (120 Menschen), am Straußenkreuz (75 Menschen) und Am Stuhlstock (82 Menschen) untergebracht. Im Laufe des Jahres wird am Gather Weg eine weitere Unterkunft für 250 Personen errichtet.

Termin für Treffen und Kontaktdaten

Ein erstes Treffen der Ehrenamtlichen wird am Donnerstag, 31.3. um 18 Uhr im Welcome Point an der Gumbertstraße 160 stattfinden.

Geöffnet ist der Welcome Point donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr. Elke Wisse ist unter Telefonnummer 0178-1048936 oder über Mail elke.wisse@diakonie-duesseldorf.de erreichbar.

Mit Mitteln des Landes NRW werden drei weitere Welcome-Points in Benrath, Rath und Stadtmitte eingerichtet. Weitere Informationen dazu hier.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_CSD_2016_28052016

Der CSD in Düsseldorf läuft noch bis Sonntag, aber einer der Höhepunkte war die große Parade, die am Samstagnachmittag durch die Innenstadt zum Rhein zog. Diesmal mit flotten Tempo und so stellten die Truppen Käthe Köstlich auf der Bühne vor ein vollkommen neues Problem: Statt der traditionellen Verspätungen kam der Zug in diesem Jahr deutlich zu früh an.  Egal, gefeiert wurde auf und vor der Bühne und da waren Zeitpläne nicht wichtig.

Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, hier die große report-D Fotostrecke.

D_DRK_Besatzung_24052016

Eine komplette Intensivstation in einem Rettungswagen wird dringend benötigt, wenn Patienten verlegt werden oder zu Spezialuntersuchung gefahren werden müssen. In Düsseldorf und Umgebung übernimmt diesen Transport das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Am Dienstag (24.5.) wurde eine neue Rettungswache für fünf dieser rollenden Intensivstationen eingeweiht.

D_LVR_Maskottchen_24052016

Seit mehr als zehn Jahren veranstaltet der Landschaftsverband Rheinland (LVR) Aktionen zur Inklusion. Die „Tour der Begegnung – Inklusion lauft“ hatte am 5. April den Auftakt in Düsseldorf. Seitdem waren in 17 Städten von NRW Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam sportlich auf Tour. Am Dienstag (24.5.) fand das Tour-Fest mit 150 Kindern und Begleitern vor dem Landtag statt.

report-D: Social Media / RSS