Düsseldorf Aktuelles

D_Baby_22122015

Es gibt einen neuen Rekord bei den Geburten in Düsseldorf

Mehr Geburten in Düsseldorf und unveränderte Vorlieben bei den Namen

Das Standesamt registrierte bis zum 21. Dezember 2015 bereits mehr Geburten als im Vorjahr. 8.136 Baby erblickten bis gestern (21.12.) in der Landeshauptstadt das Licht der Welt. In 2014 waren es 8.130 Neugeborene im ganzen Jahr. Sophie und Maximilian führen die Liste der beliebtesten Vornamen bei den Neugeborenen in Düsseldorf an.

Die Top Ten der beliebtesten Vornamen haben sich kaum geändert. Marie, Sophie, Maria, Charlotte, Emilia, Sophia, Anna, Emma, Johanna und Mia führen wie gehabt die Hitliste bei den Mädchen an. Beliebte Jungenamen sind nach wie vor Maximilian, Alexander, Paul, Noah, Jonas, Felix, David, Ben, Leon und Julian.

Doch es gab auch ungewöhnliche Vornamen, die aber von den Standesbeamten zugelassen wurden: Abigail Samantha Blue, Marvelous, Lerine, Tiago Sem, Quintus Phönix, Hippolyt, Sölvi Loreley, Jago Hank, Mimi Magenta und Momme.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Helena_Wasser_23082016

"Anker hoch und Segel setzten" hieß es am Mittwoch (23.8.) bei einem Probetörn auf dem Segelschiff Helena, das auf Einladung des SchifffahrtMuseums zum NRW-Geburtstag nach Düsseldorf gekommen war.

D_Aufmacher_20160823

Ganz Düsseldorf wird ab Freitag den 70. Geburtstag von NRW feiern. In einem Festakt in der Tonhalle wurde am Dienstag (23.8.) der Geburtsstunde des Landes vor siebzig Jahren mit mehr als 1300 Gästen gedacht. Unter ihnen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der eigens dazu angereiste englische Prinz William wohnte vorher noch einer Feierstunde im Ehrenhof bei.

D_Rheinuferstraße_20160821

Am Dienstag (23.8.) herrscht in Düsseldorf höchste Sicherheitsstufe, denn nicht nur die Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht die Landeshauptstadt. Auch seine Königliche Hoheit, Prinz William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge, gibt sich die Ehre anlässlich des NRW-Geburtstages. Ob die Bevölkerung die Gäste zu Gesicht bekommt ist fraglich, aber an den Straßensperrungen werden viele merken, dass besondere Besucher in der Stadt sind.

report-D: Social Media / RSS