Düsseldorf Aktuelles

D_CDU_Ostern_Suche_26032016

Bunte Eier, Schohohasen und Gummibärchen/häschen waren die Beute bei der großen CDU-Ostereiersuche am Schloss Eller

Ostereiersuche in Düsseldorf – oder, wieso hat der Osterhase einen Schnurrbart?

Luisa ist skeptisch, kann das wirklich der Osterhase sein, der da im Garten von Schloss Eller die Kinder zur Ostereiersuche begrüßt? Nein, meint sie schließlich, der Osterhase hat keinen Schnurrbart. Aber eigentlich war das auch nebensächlich, denn schließlich galt es Ostereier zu suchen und die gab es in Eller reichlich.

D_CDU_Ostern_Hase_26032016

Luisa Holzberg fand den Osterhasen trotzdem nett - auch wenn der einen Schnurrbart trug

Der CDU Ortsverband Eller hatte an Ostersamstag (26.3.) bei strahlendem Sonnenschein zur traditionellen Ostereiersuche in den Garten des Forums am Schloss Eller eingeladen. Ungeduldig hatten sich mehr als fünfzig Kinder vor dem Tor versammelt, als endlich der große Moment kam und der Osterhase in Gestalt von Herbert Koch, Schützenchef in Vennhausen, die Pforte öffnete.

D_CDU_Ostern_Tor_26032016

Pünktlich um 14 Uhr begrüßte der Osterhase die Kinder

800 Ostereier und unzählige Süßigkeiten hatte Dagmar von Dahlen und die anderen CDU-Mitglieder im Gelände verstecket und dabei auch an die ganz Kleinen gedacht. Für Kinder bis drei Jahre gab es einen eigenen Bereich, in dem sie ganz in Ruhe ihre Körbchen füllen konnten.

D_CDU_Ostern_Zwillinge_26032016

Katharina und Klemens waren mit ihrem patenonkel gekommen und freuten sich über reiche Beute

Trotz der vielen Eier hatten sich Kinder binnen Minuten das Gelände sondiert und ihre Taschen und Körbe gut gefüllt. Aber es gab nicht nur Ostereier für die Kinder. CDU-Ratsherr Dieter Reinold hatte seinen Traktor mitgebracht und lud die Kinder zu einer Rundfahrt ein. Und man munkelt, am späten Nachmittag sei sogar der Osterhase auf dem Traktor mitgefahren. So konnte er seine Kräfte schonen, denn an Ostersonntag hat er schließlich nochmal viel zu tun…

D_CDU_Ostern_Trecker_26032016

(v.l.) Osterhase Herbert Koch und sein Fahrer Dieter Reinold

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Sparda_19012017

Das Innovation nicht nur technischen Fortschritt bedeutet, sondern eine durchaus emotionale und soziale Sache sein kann, brachte der Bahnhofsmission Düsseldorf den Innovationspreis der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe ein. Durch die Sparda-Bank gefördert, konnten die Mitarbeiter am Donnerstag (19.1.) einen Scheck über 1600 Euro in Empfang nehmen.

D_Odachlose_2_19012017

„Notschlafstellen für Obdachlose sind eingerichtet“ und „In Düsseldorf muss niemand draußen übernachten“ sind die Statements der Stadt, wenn es um die Unterbringung von Obdachlosen im Winter geht. Es scheint, als tue die Stadt alles, um Menschen ohne Wohnraum zu helfen. Doch die Obdachloseninitiative fiftyfifty kritisiert die Aussagen als bloße Lippenbekenntnisse.

D_Sicherheit_Team_22122016

Der mutmaßliche IS-Anschlag auf Düsseldorf war wohl sehr viel konkreter geplant als von den Sicherheitsbehörden bisher zugegeben wurde. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf einen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH). Die obersten Richter mussten über die Verlängerung der Untersuchungshaft der Tatverdächtigen entscheiden. Über den ihnen zur Last gelegten Anschlagsplan von Düsseldorf heißt es in dem höchstrichterlichen Papier: „Die Planung der Tat war bereits weit fortgeschritten.“

  

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!