Düsseldorf Aktuelles

D_TAS_Spende_15032016

Britta Franken und Dennis Prang vom Theater am Schlachthof übergeben die Spende an Birgit Keßel und Andreas Vollmert von der Inititative "Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf"

Stunker spenden für Düsseldorfer Flüchtlinge

Das Publikum der alternativen Karnevalssitzung „Stunk im zakk“ ließ sich nicht lange bitten, als die Veranstalter vom Theater am Schlachthof (TAS) aus Neuss die Spendendose zugunsten der Flüchtlinge aufstellten. 8226,65 Euro wurden am Dienstag an die Initiative „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf“ überreicht.

Zum jecken elften Mal gastierten die Stunker im zakk auf der Fichtenstraße und alle zwölf Veranstaltungen waren schnell ausverkauft. Nach den Vorstellungen sammelte das Künstlerteam Spenden zugunsten der Flüchtlinge. Dennis Prang vom TAS war erstaunt, wie viele Besucher gerne die Geldbörse zückten und so 8226,65 Euro zusammen kamen. Am Dienstag wurde der Betrag an Birgit Keßel und Andreas Vollmert von "Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf" im Welcome Center an der Heinz-Schmöle-Straße übergeben.

Das Geld soll in Bildungsprojekte und Starthilfen für Flüchtlinge investiert werden. Birgit Keßel schilderte, dass das Erlernen der Sprache für die Flüchtlinge hohe Priorität hat. Die Kinder sind schulpflichtige und lernen die Sprache in der Schule. Für die Erwachsenen ist das schwieriger, da ihnen die Integrations- und Sprachkurse erst nach Wartezeit offen stehen. Starthilfen möchte die Initiative für die Flüchtlinge ermöglichen, die nach erfolgreichen Sprachkursen den Weg in Arbeit oder Selbständigkeit suchen.

Weitere Informationen zur Initiative Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf finden sie hier.

Wer mehr über das Programm und die Arbeit des Theaters am Schlachthof in Neuss erfahren möchten, kann hier klicken.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Ventilwächter_23062016

Ab 1. Juli sollten sich Schuldner der Stadt Düsseldorf gut überlegen, ob sie nicht doch zügig bezahlen. Im Rahmen von Vollstreckungsmaßnahmen werden die städtischen Behörden künftig Ventilwächtern an den Fahrzeugen der Schuldner einsetzten, die diesen beim Losfahren einen Plattfuß bescheren. Der Einsatz der Ventilwächter erfolgt nur, wenn keine andere Möglichkeit besteht, die Forderung einzutreiben und das Fahrzeug ordnungsgemäß geparkt ist.

D_Shelter_Ballons_22062016

Menschen ohne Wohnung mit einem Übernachtungsplatz, Mahlzeiten oder Kleidung zu versorgen hilft den Betroffenen. Mit dem neuen Projekt der Diakonie soll den Menschen darüber hinaus medizinische Versorgung, Gesundheitsprävention, vorbeugende Sozialberatung und psychosoziale Betreuung angeboten werden.

D_LaufRom_3b_20062016

1430 Kilometer wollen die Studenten Niklas Lehnert, Tim Thesing und Michael Lim im August zurücklegen und so zu Fuß Rom erreichen. Verbunden ist die Aktion mit einem guten Zweck, denn sie suchen Sponsoren, die für jeden zurückgelegten Kilometer einen kleinen Beitrag entrichten. Der Spendenbetrag geht komplett an das Basketballprojekt der Stiftung „sports partner ship“.

report-D: Social Media / RSS