Düsseldorf Blaulicht

D_Fisch_20160225

Ungekühlt in der geheizten Wohnung an der Querstraße in  Düsseldorf Oberbilk: 25 Kisten Fisch waren schon von weitem zu riechen

Düsseldorf Oberbilk: 25 Kisten Fisch gammelten ungekühlt in Ein-Zimmer-Wohnung

Fisch beginnt zu stinken, wenn seine Kühlkette unterbrochen wird. 25 Kisten derart verdorbener Fisch verstärken das Problem. Das wissen Polizeibeamte der Wache Stadtmitte, spätestens seit Dienstagmittag (23.2.). Denn da stießen sie in einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung an der Querstraße in Oberbilk auf das in geheizter Wohnung vor sich hin faulende Meeresgetier.

Ein Lebensmittelhändler hatte die Beamten zu der Wohnung geschickt. Denn zuvor hatte ihm ein 37-Jähriger gebeichtet, dass er der Fischdieb vom Vortag war. Dabei waren Fische in 48 Styropor-Kisten im Wert von mehreren Hundert Euro abhandengekommen. Der 37-Jährige gibt laut Polizei an, er habe die Kisten für eine Spende des Händlers an die Allgemeinheit gehalten und mitgenommen. Wo die fehlende Hälfte Fisch abgeblieben ist, sage er nicht, so die Polizei.
Sie kennt den 37-Jährigen aus anderen Eigentumsdelikten. Deswegen wurde er trotz seiner Erklärung dem Haftrichter vorgeführt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Überfall_Täter beide_09122016

Gegen 11:20 Uhr kam es am Freitag (9.12.) auf der Königsallee zu einem Raubüberfall auf einen Juwelier. Die Täter flohen ohne Beute. Die Polizei fahndet mit Bildern aus der Überwachungskamera nach ihnen.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Zwei größere Einsätze hatte die Düsseldorfer Feuerwehr am Donnerstagmorgen zu bewältigen. Bei einem Wohnungsbrand in Gerresheim mussten ein Rollstuhlfahrer und seine Ehefrau aus ihrer brennenden Wohnung flüchten. In Urdenbach drohte ein Feuer in einem Geräteschuppen auf ein Haus überzugreifen und konnte rechtzeitig von der Feuerwehr gelöscht werden. Bereits am Mittwochnachmittag gelang es Zeugen durch Reanimationsmaßnahmen einen Senior zu retten, der auf der Straße zusammengebrochen war.

D_Feuerwehr_Advent_4_03122016

Neben Rettung und Brandbekämpfung kümmert sich die Düsseldorfer Feuerwehr auch noch um den guten Zweck. Bereits zum 34. Mal stellten sie ihre Zelte am Corneliusplatz auf und platzierten ihre Leiterwagen. Mit Fahrten im Rettungskorb, dem Verkauf von Losen und dem Sammeln von Spenden unterstützen sie in diesem Jahr das Hospiz am EVK im Irmela-Roell-Haus.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS