Düsseldorf Blaulicht

D_Raeuber_Kaiserswerth_20160107

Unmittelbar vor der Tat machte die Überwachungskamera dieses Foto vom Täter, der in Kaiserswerth am 2. Januar eine 87-Jährige überfallen hat. Die Polizei fragt: Wer kennt den Mann? 

Düsseldorf: Wer kennt den räuberischen Oma-Schubser von Kaiserswerth?

Wer kennt diesen Mann? Das fragt die Polizei und zeigt das Foto aus einer Überwachungskamera. Der etwa 30 Jahre alte, mit 1,60 Metern auffallende kleine Täter hat am Samstag (2.1.) eine 87 Jahre alte, gehbehinderte Frau in Düsseldorf Kaiserswerth vor dem Geldautomat zur Seite geschubst und ist mit ihrem Bargeld geflohen (report-D berichtete).

Das Ganze geschah um 11.30 Uhr im Vorraum einer Bank an der Gernadusstraße. Die Frau konnte sich mit größter Mühe auf den Beinen halten – erlitt aber bei dem Raub einen Schock.
Der Räuber ist ungefähr 30 Jahre alt, hat kurze schwarze Haare und trug eine dunkelrote Jacke. Von der Veröffentlichung des Fotos erhofft sich die Polizei Hinweise auf die Identität des Täters und seinen Aufenthaltsort. Diese nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 34 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_28082016

Als ein Senior am frühen Sonntagmorgen (28.8.) von einem Geräusche geweckt wurde, sah er einen Einbrecher in seinem Schlafzimmer stehen. Das Opfer blieb körperlich unverletzt und wurde seiner Geldbörse beraubt.

D_Unfall_FleherBruecke_20160826

*** Aktualisierung: Der 63-jährige Neusser, der bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt wurde, ist am Samstag (27.8.) in den frühen Morgenstunden verstorben ***

Ein Autofahrer lebensgefährlich verletzt, zwei weitere Personen leicht: Am Freitag, 12.12 Uhr, stießen unmittelbar vor der Fleher Brücke, Fahrtrichtung Neuss, ein Lastwagen und ein Auto zusammen. Der Lkw geriet in Brand. Der Fahrer des Personenwagens war in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Es dauerte eine gute halbe Stunde, ihn zu befreien. Den Schaden beziffert die Polizei nach ersten Schätzungen auf rund 60.000 Euro. Durch die stundenlange Sperrung in Richtung Neuss entstand ein zwölf Kilometer langer Autostau auf der A46.

Am Freitagmittag (26.8.) sind ein Lastwagen und ein Auto auf der Autobahn A 46 zusammengestoßen. Das geschah kurz vor der Fleher Brücke, mit Fachrichtung NBeuss. Der Lastwagen fing Feuer. Im Auto wurde eine Person eingeklemmt, die über ein Dreiviertelstunde hinweg vom Notarzt betreut werden musste, bis sie von der Feuerwehr mit der Blechschere befreit werden konnte. Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt. Im Freitagnachmittagverkehr bildete sich vor der Unfallstelle sofort ein langer Stau. Auch umliegende Straßen waren betroffen.  

report-D: Social Media / RSS