Düsseldorf Blaulicht

D_Sturz_20160120

Noch am Unglücksort im Reisholzer Hafen musste der 41-Jährige Bauarbeiter erstversorgt werden. Er ist laut Feuerwehr vom Dach gefallen

Düsseldorfer Hafen: Bauarbeiter stürzt zwölf Meter tief vom Dach. Er ist schwer verletzt

Schwer verletzt hat sich ein 41 Jahre alter Bauarbeiter am Mittwochnachmittag. Auf einer Baustelle im Düsseldorfer Hafen stürzte er von einem Flachdach zwölf Meter in die Tiefe. Er wurde in die Unikliniken gebracht, teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit.

Im Hafen entsteht ein neues Logistikzentrum. Nach Angaben der Feuerwehr war der Bauarbeiter auf dem Dach einer neuen Lagerhalle tätig. Wie es passieren konnte, das er abstürzte, ist noch unklar. Kollegen fanden ihn am Boden und alarmierten die Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt. Als die am Unglückort eintrafen, war der Verunglückte, der in Raunheim lebt, noch ansprechbar. Sobald sein Zustand stabilisiert war, wurde er zur weiteren Behandlung in die Notaufnahme der Unikliniken gebracht. Der Arbeitsschutz der Bezirksregierung Düsseldorf besichtigte anschließend die Baustelle.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_S6_20160522

Die Tat geschah bereits am 15. März 2016: In der S-Bahn S6 wurde eine 15-Jährige von einem Unbekannten sexuell belästigt. So die Essener Polizei. Mit diesem Fahndungsfoto sucht sie nach einem Mann mit orange-farbenen Haaren, der in Düsseldorf-Eller ausgestiegen sein soll.

D_Stockumer_Hoefe_21052016

Die 280 Bewohner der Unterkunft in den Stockumer Höfen wurden kurz nach Mitternacht von Freitag auf Samstag (21.5.) durch den Feueralarm geweckt. In einem Lagerbereich waren zwei Matratzen in Brand geraten. Feuerwehr und Rettungsdienst waren schnell vor Ort, evakuierten die Menschen und löschten den Brand.

D_Haschisch_19052016

In einem Gewerbeobjekt an der Rather Straße in Derendorf entdeckten Drogenfahnder am Donnerstagmorgen (19.5.) eine riesige Cannabis-Plantage und 50 Kilo fertiges Marihuana.

report-D: Social Media / RSS