Düsseldorf Blaulicht

D_Sturz_20160120

Noch am Unglücksort im Reisholzer Hafen musste der 41-Jährige Bauarbeiter erstversorgt werden. Er ist laut Feuerwehr vom Dach gefallen

Düsseldorfer Hafen: Bauarbeiter stürzt zwölf Meter tief vom Dach. Er ist schwer verletzt

Schwer verletzt hat sich ein 41 Jahre alter Bauarbeiter am Mittwochnachmittag. Auf einer Baustelle im Düsseldorfer Hafen stürzte er von einem Flachdach zwölf Meter in die Tiefe. Er wurde in die Unikliniken gebracht, teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit.

Im Hafen entsteht ein neues Logistikzentrum. Nach Angaben der Feuerwehr war der Bauarbeiter auf dem Dach einer neuen Lagerhalle tätig. Wie es passieren konnte, das er abstürzte, ist noch unklar. Kollegen fanden ihn am Boden und alarmierten die Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt. Als die am Unglückort eintrafen, war der Verunglückte, der in Raunheim lebt, noch ansprechbar. Sobald sein Zustand stabilisiert war, wurde er zur weiteren Behandlung in die Notaufnahme der Unikliniken gebracht. Der Arbeitsschutz der Bezirksregierung Düsseldorf besichtigte anschließend die Baustelle.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Überfall_Täter beide_09122016

Gegen 11:20 Uhr kam es am Freitag (9.12.) auf der Königsallee zu einem Raubüberfall auf einen Juwelier. Die Täter flohen ohne Beute. Die Polizei fahndet mit Bildern aus der Überwachungskamera nach ihnen.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Zwei größere Einsätze hatte die Düsseldorfer Feuerwehr am Donnerstagmorgen zu bewältigen. Bei einem Wohnungsbrand in Gerresheim mussten ein Rollstuhlfahrer und seine Ehefrau aus ihrer brennenden Wohnung flüchten. In Urdenbach drohte ein Feuer in einem Geräteschuppen auf ein Haus überzugreifen und konnte rechtzeitig von der Feuerwehr gelöscht werden. Bereits am Mittwochnachmittag gelang es Zeugen durch Reanimationsmaßnahmen einen Senior zu retten, der auf der Straße zusammengebrochen war.

D_Feuerwehr_Advent_4_03122016

Neben Rettung und Brandbekämpfung kümmert sich die Düsseldorfer Feuerwehr auch noch um den guten Zweck. Bereits zum 34. Mal stellten sie ihre Zelte am Corneliusplatz auf und platzierten ihre Leiterwagen. Mit Fahrten im Rettungskorb, dem Verkauf von Losen und dem Sammeln von Spenden unterstützen sie in diesem Jahr das Hospiz am EVK im Irmela-Roell-Haus.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS