Düsseldorf Blaulicht

D_Sturz_20160120

Noch am Unglücksort im Reisholzer Hafen musste der 41-Jährige Bauarbeiter erstversorgt werden. Er ist laut Feuerwehr vom Dach gefallen

Düsseldorfer Hafen: Bauarbeiter stürzt zwölf Meter tief vom Dach. Er ist schwer verletzt

Schwer verletzt hat sich ein 41 Jahre alter Bauarbeiter am Mittwochnachmittag. Auf einer Baustelle im Düsseldorfer Hafen stürzte er von einem Flachdach zwölf Meter in die Tiefe. Er wurde in die Unikliniken gebracht, teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit.

Im Hafen entsteht ein neues Logistikzentrum. Nach Angaben der Feuerwehr war der Bauarbeiter auf dem Dach einer neuen Lagerhalle tätig. Wie es passieren konnte, das er abstürzte, ist noch unklar. Kollegen fanden ihn am Boden und alarmierten die Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt. Als die am Unglückort eintrafen, war der Verunglückte, der in Raunheim lebt, noch ansprechbar. Sobald sein Zustand stabilisiert war, wurde er zur weiteren Behandlung in die Notaufnahme der Unikliniken gebracht. Der Arbeitsschutz der Bezirksregierung Düsseldorf besichtigte anschließend die Baustelle.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Der Raub vom Kirmessonntag, 24. Juli, ist aus Sicht der Polizei aufgeklärt. Zwei Männer, 21 und 24 Jahre alt sitzen in Untersuchungshaft. Ein Dritter, 19 Jahre alt, ist noch auf der Flucht. Nach ihm soll schon bald international gefahndet werden.
Zur Erinnerung: Am frühen Morgen des letzten Kirmestags irrte ein nur spärlich bekleideter, gefesselter 22-Jähriger durch Oberkassel. Der Polizei erzählte er, drei Männer hätten ihn auf dem Heimweg überfallen, mit einem Messer bedroht und die Herausgabe einer EC-Karte samt Passwort verlangt. Zwei Männer seien dann mit der Karte zur Bank gegangen, der Dritte habe ihn festgehalten.

D_Polizei_Röhrl_20092016

Der Neubau des Düsseldorfer Polizeipräsidiums wird erst 2020 fertig, der Umzug ins Provisorium kommt im nächsten Jahr. Aber intern wird jetzt schon vieles erneuert. Markus Röhrl ist seit zwei Wochen Leiter der Direktion Kriminalität und Nachfolger von Jürgen Schneider.

D_Feuerwehr_Kaiserstrasse_14092016

Starke Rauchentwicklung aus einem Fenster in der siebten Etage eines Hauses an der Kaiserstraße wurde von Passanten am Mittwochnachmittag (14.9.) bemerkt. Sie alarmierten die Feuerwehr, die zwei Personen aus der Wohnung rettete und eine brennende Küche löschte.

report-D: Social Media / RSS