Düsseldorf Blaulicht

D_brennendes Auto_20160104

Das Auto brannte lichterloh - so wie dieses hier, an dem die Feuerwehr übte. Auf dem Fahrersitz saß eine Männer-Leiche

Ein brennendes Auto und ein Leichnam auf dem Fahrersitz: Selbstmord in Düsseldorf-Rath

Das Auto stand brennend am Ende der Selbecker Straße Um 9 Uhr am Montagmorgen (4.1.) alarmierte ein Passant die Feuerwehr. Auf dem Fahrersitz fanden die Retter die verkohlte Leiche eines Mannes.

Nach dem Ende der Löscharbeiten in Düsseldorf Rath übernahm die Polizei. Sie geht nach eigenen Angaben zurzeit davon aus, dass es sich bei dem Toten um den 57 Jahre alten Halter des Wagens handelt – und dass er sich selbst umgebracht hat. Näheres soll eine Obduktion ergeben. Zudem läuft ein Abgleich der DNA. Es gebe keine Hinweise darauf, dass Dritte in das Geschehen eingegriffen hätten.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Holthausen_Absturz_20160628

Bange Minuten in der Nacht zu Dienstag in Düsseldorf-Holthausen: Dort war ein Mann aus einem Fenster des dritten Stocks gefallen und schwerverletzt auf einem Ladenvordach liegengeblieben.

D_Polizei_27062016

Der Bereich rund um die Fritz-Reuter Straße in Düsseldorf Bilk war am Montagabend (27.6.) weitläufig abgesperrt und die Anwohner sahen ein Großaufgebot an Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften. Grund dafür war ein psychisch kranker Mann, der sich in seiner Wohnung unterm Dach verschanzt hatte und drohte gewalttätig zu werden.

D_Junge_20160626

Am 18. Juni verschwand der 12-jährige Paul in der Schweiz, in Gunzgen bei Solothurn. Am frühen Sonntagmorgen (26.6.) konnten ihn seine Eltern wieder in die Arme schließen. Spezialeinsatzkräfte der Polizei hatten den Fünftklässler im Dachgeschoss eines Wohnhauses in Düsseldorf Hassels gefunden – und den Bewohner, den 35 Jahre alten Koch Manfred C., festgenommen. 

report-D: Social Media / RSS