Düsseldorf Blaulicht

D_vermisst_krefeld_20150112

Ein Foto vom Abend des Verschwindens: Wer hat René Kunstlewe gesehen?

Vermisst: 27-jähriger bei Altstadtbesuch verschwunden

Wo ist René Kunstlewe? Der 27 Jahre alte Mann aus Krefeld hatte bei einem Altstadtbesuch von Freitag auf Samstag den Anschluss an seine Freunde verloren. Die Polizei mag nicht ausschließen, dass René Kunstlewe in eine hilflose Lage geraten ist. Die Suche nach ihm blieb bislang ohne Erfolg.

Der Vermisste wird so beschrieben: Etwa 1,80 Meter groß. Er hat blonde, an den Seiten sehr kurze Haare und einen Dreitagebart. Bei seinem Verschwinden war er mit einer blauen Jeans und einer blauen Winterjacke mit hellem Innenfutter bekleidet. Darunter hatte er einen dunklen, blaugrauen Pullover. Dazu trug er grüne Schuhe mit weißen Streifen. Er hatte sich kurz vor seinem Verschwinden eine Platzwunde am Kopf zugezogen.
Sein Aussehen entspricht exakt dem Foto, das ihn in einer Straßenbahn zeigt und das in der Nacht zu Samstag Freunde von ihm gemacht haben. Hinweise an die Düsseldorfer Polizei (Kriminalkommissariat 12) unter Telefon 0211 - 870-0.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_05022015f

Auf der Erkrather Straße geriet am Donnerstagmittag (28.7.) ein Opel in den Gegenverkehr. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Motorblock herausgerissen wurde und gegen eine Hauswand schleuderte. Beide Fahrer wurden verletzt. 

D_Unfall_Hildener_27072016

In der Nähe des Benrather Bahnhofs, an der Auffahrt zur Schnellstraße Richtung Süden, fuhr am Dienstagabend der Fahrer eines Mercedes gegen die Pfeiler einer Hinweistafel. Fahrer und Beifahrer wurden dabei schwer verletzt.

D_Polizei_26072016

Das Beziehungsende zweier Menschen führte am Montagabend (25.7.) in Rath zu einem Polizeieinsatz, da die dazugehörigen Familien offenbar noch einiges zu klären hatten. Mit Baseballschlägern, Holzlatten, Rohren und Messern waren mehr als 20 Mitglieder der beiden Parteien aufeinander losgegangen. Die Polizei nahm zehn Männer in Gewahrsam.

report-D: Social Media / RSS