Düsseldorf Karneval

D_Philipshalle_Bühne_09012016

Das Präsidium kam aus Köln: Die KG Altstädter Köln mit Sitzungsleiter Wolfgang Nagel

4 x 11 Jahre „Lachende Philipshalle“ in Düsseldorf

Rund 4000 Jecke in einer Halle und ein Programm der Spitzenklasse: Dafür stand die „Lachende Philipshalle“ auch am Samstag (9.1.) wieder. Kaumandere Veranstaltung in Düsseldorf kann mit einer solcher Dichte an Topstars des rheinischen Karnevals aufwarten.

D_Philipshalle_Publikum_09012016

Ob als Gruppe oder Solo - Kostüme aller Arten waren am Samstag vertreten

Kostümierung erwünscht! Das brauchte man den Besuchern nicht auf die Eintrittskarten zu schreiben, das gehörte für alle zur Pflicht. Ganze Gruppen in einheitlichen Kostümen und viele fantasievolle Gewändern waren bei der Veranstaltung zu sehen. „Lachende Philipshalle“ hat sie das letzte Mal geheißen.

D_Philipshalle_Bläckföös_09012016

Bläck Fööss

Ganz neutral wird der Titel ab dem nächsten Jahr in „Die Lachende“ umbenannt, denn die Zeiten der Philipshalle sind ja schon länger vorbei. Was immer noch bewährt ist und auch beibehalten wird, ist die Selbstverpflegung der Gäste. Dabei schrecken die Organisatoren vor rein gar nichts zurück. Im Saal waren sogar Kölsch-Fässer zugelassen.

D_Philipshalle_Brings_09012016

Brings

Kölsche Lieder gab es an dem Abend zu hauf, aber das Düsseldorfer Publikum war absolut textsicher und konnte alle mitsingen. Bands wie die Höhner, die Räuber, Bläck Fööss, die Domstürmer, die Paveier, Brings, die Swinging Funfares, Kuhl un de Gäng und die Orchester Ted Borgh und Bückeburger Jäger heizten den Besuchern ordentlich ein.

D_Philipshalle_Saal_09012016

Rund 4000 Besucher hielt es kaum auf den Sitzen

War keine Musikgruppe auf der Bühne, waren die Lachmuskeln gefordert oder der Münder bleiben vor Stauen offen, wenn die Tanzgarden, wie die Luftflotte, akrobatisch die Damen in die Luft schleuderten.

D_Philipshalle_Tanz_09012016

Gefühlt bis an die Hallendecke flogen die Tänzerinnen der Luftflotte

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Karnevalsförder_16072016

Die Vorsitzende des Fördervereins Düsseldorfer Karneval, Angela Erwin, konnte am Samstag (16.7.) eine Delegation des weltlichen Ritterordens "Goldener Vlies" im Haus des Karnevals begrüßen. Die Pflege des Brauchtums verbindet den Orden mit dem Düsseldorfer Karneval und das wollte die Delegation auch mit einer Spende unterstützen.

D_Spende_Prinzenpaar_20160623

Sara Flötmeyer und der „gute nacht bus“ – das war ein fixes Ding. Kaum hatte die angehende Venetia 2015 von dem Bus für Obdachlose gehört, war Freund und Prinz Hanno Staiger überzeugt und ein Informationstermin gemacht. Dann sammelten Prinz Karneval und seine holde Lieblichkeit die ganze ultrakurze Turbosession 2015/16 lang. Verzichteten auf Geschenke und nahmen stattdessen kleine und große Umschläge an. Am Donnerstagabend überreichten sie den Spendenscheck: 17.539,49 Euro bringen den gute nacht bus ein gutes Stück weiter.

D_kakaju_Spendenempfaenger_20160620

Spendenrekord bei den Karnevalsfreunden der katholischen Jugend, KakaJu: Trotz der extrem kurzen Karnevalssession konnten nach Abzug aller Kosten 21.833,33 Euro an 14 Projekte verteilt werden. „Das sind 1500 Euro mehr als in der Saison zuvor“, frohlockte KakaJu-Präsident Thomas Puppe. Völlig überflüssigerweise fühlten sich die wohltätigen Narren bemüßigt, auf die Verteilung der Spendengelder hinzuweisen: zwei Drittel des Spendengeld blieben in Düsseldorf, ein Drittel komme Projekten weltweit zugute.

report-D: Social Media / RSS