Düsseldorf Karneval

D_Modeteee_Torte_15022017

Zwar kein närrischer Geburtstag, aber mit 60 Jahren ein dicker Runder. Das Prinzenpaar übergab Astrid Brauckhoff einen Geburtstagskuchen beim Modetee in den Rheinterrassen

Amazonenkorps Düsseldorf: Mode, Männer und Megaspaß

Seit 60 Jahren ist der Modetee des Amazonenkorps Düsseldorf ein Höhepunkt im karnevalistischen Veranstaltungskalender. Auch in diesem Jahr war der Radschlägersaal der Rheinterrassen restlos ausverkauft und erwartungsvolle Blicke richteten sich auf Bühne und Laufsteg.

Eindrücke von den Kreationen finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Modeteee_GuidoPfeiffer_15022017

Wenn man als Mann Lose kauft, muss man auch damit rechnen zu gewinnen: Guido Pfeiffer von den Düsseldorfer Originalen mit seinem neuen Kopfschmuck

Es hatten sich durchaus auch männliche Besucher beim Modetee eingefunden und nicht nur sie fanden Gefallen an dem, was da über den Laufsteg schwebte. In drei Modenschauen wurden 30 Kostüme und 20 ausgefallene Hüte präsentiert. Alle warteten auf den oder die Glückliche, die das passende Los zum Unikat hatte. Denn mit etwas Glück, ging man mit einem neuen Designer-Karnevalskostüm oder einer ausgefallenen Hutkreation nach Hause.

D_Modeteee_60_15022017

Der 60-jahre-Jubiläums-Hut fand auch eine neue Besitzerin

Dafür hatten im Vorfeld die Nähmaschinen der an der Elly-Heuss-Knapp-Schule gebrummt. Die Schüler und Schülerinnen entwarfen viele Modelle und reichten sie bei den Damen des Amazonenkorps ein. Diese wählten die besten zehn aus, die dann in Produktion gingen. Aber nicht nur die Modeschüler trugen zum Modetee bei. Designer Philippe Carouge, Ex-Venetia Sara Flötmeyer, Amazonen-Chefin Astrid Brauckhoff und andere Kreative haben Nadel und Faden gezückt und ihre Phantasie in Kostüme umgesetzt.

D_Modeteee_Kosmetik_15022017

Die närrischen Marktfrauen hatten zum 60. Geburtstag des Modetees einen rot-weißen Traumhut mit Kosmetikgutschein gestiftet

Aber nicht nur auf dem Laufsteg gab es viel zu gucken, auf der Bühne war ebenfalls ordentlich was los. Wobei es Lieselotte Lotterlappen, alias Joachim Jung, sichtlich genoss, neben der Bühne für ihren Auftritt einen richtigen Laufsteg zur Verfügung zu haben. Als Belohnung für den grandiosen Auftritt gab es Orden, Küsschen und das Amazonen-Lebkuchenherz.

D_Modeteee_Preis_15022017

In der Tombola gab es nicht nur Hüte und Kostüme: Angela Elsner gewann die Mitfahrt auf dem Prunkwagen der Amazonen beim Rosenmontagszug

Für den Laufsteg geboren schien Prinz Christian III., der aber – wie es sich für einen Modetee gehört – seiner Venetia Alina das erste Abschreiten des Catwalks überlies. Die beiden hatten zum 60. Geburtstag des Modetees einen großen Kuchen für die Amazonen dabei. Zur Enttäuschung der Gäste schaffte es Bernd Stelter nicht auf die Bühne. Der stand erst im Stau, hätte dann den Auftritt des Prinzenpaares abwarten müssen und das sprengte seinen Zeitplan. Aber spätestens als die Rabaue ihren Auftritt hatten, war der Saal getröstet und singen und tanzen war angesagt. Mit dem nächsten Programmpunkt wurde es richtig voll auf der Bühne. Das Jan van Werth Reiterkorps mit den 150 schönsten Männern aus Köln gab sich die Ehre. Die Herren sind seit acht Jahren ganz eng mit dem Amazonenkorps  verbunden und verbringen jedes Jahr eine gemeinsame Reiterwoche in der Puzsta.

D_Modeteee_Tanz_15022017

Genial: das Thorrer Schnauzerballett

Damit war es an schönen Männern noch nicht genug. Die Herren des Thorrer Schnauzerballetts brillierten mit ihren Showtänzen und spätestens beim Anblick der Waschbrettbäuche und den gelben Badeshorts waren die Damen im Saal hin und weg. Ein wenig beruhigen konnten sich alle bei der dritten Modenschau, bevor mit den Swinging Funfares wieder singen und tanzen angesagt war.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hupen_Saal_22022017

Andreas Mauska hatte es am Mittwoch (22.2.) genau im Blick: 294 Hupen hatten sich im Quartier Boheme versammelt und feierten. Der Böse Hupenball ist die launige Party der KG Regenbogen, bei der „alles darf und nichts muss“ – außer eben, dass jeder mit Hupen kommen muss.

Schnappschüsse der Hupen hier in der report-D-Bildergalerie

D_HammerJJ_Gäste_22022017

Karneval in großen Sälen, mit Lackschuhen und teurem Programm brauchen die Damen vom Hammer Jeck Jemöös nicht. Sie feiern ihre Sitzung in Haus Gantenberg und auch in diesem Jahr ist der Saal wieder voll. Am Dienstag (21.2.) luden sie zur Damensitzung ein und viele der Besucherinnen sind Stammkundinnen.

Einen Blick auf die Bühn gibt es hier in der report-D-Bildergalerie

D_Marktplatz_20170223

ACHTUNG - UNWETTER -

spätestens um 16 Uhr endet der Straßenkarneval.

Am Düsseldorfer Rathaus haben sie das Programm bereits um 15.30 Uhr gestoppt. Die KG Regenbogen wurde ohne Auftritt von dannen gepustet. Vor dem Schlösserzelt auf dem Burgplatz stehen noch viele Dutzend Menschen, die eigentlich da reinwollen zum Feiern. Aber auch das Zelt muss bis 16 Uhr geräumt sein. Alle Bierpavillons, Bierschirme, Planen sollen weggeräumt werden. Das haben Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt und Comitee Carneval entschieden. Grund ist Thomas, das Sturmtief - vor dem der Deutsche Wetterdienst in Essen warnt. 

Die Narren sind los - Altweiber in der Düsseldorfer Innenstadt - unsere report-D-Bildergalerie

Wie der Rathaussturm um 11.11 und ein bisschen verlief, zeigt das report-D Video

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!