Düsseldorf Karneval

D_AWO_Frau_10012016

Gute Stimmung bei der AWO-Karnevalssitzung

Düsseldorf: AWO feiert mit 600 jecken Gästen Karneval

In den Rheinterrassen wurde es am Sonntag so richtig jeck: 600 Närrinnen und Narren waren zur AWO-Karnevalssitzung gekommen. Gemeinsam mit der Niederkasseler Tonnengarde präsentierte der Wohlfahrtsverband ein Spitzenprogramm.

D_AWO_AchinOlli_10012016

Leider ihre letzte Session: Achim und Olli

Seit mehr als 25 Jahren gibt es den AWO-Karneval und Jahr für Jahr freuen sich nicht nur die Senioren der Stadt auf die Sitzung in den Rheinterrassen. Zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft ließen es sich nicht nehmen, bei Kaffee und Kuchen, dem Programm zu folgen.

D_AWO_Kipshagen_10012016

Auch Michael Kipshagen (AWO), Beigeordneter Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke und Jugendamtsleiter Johannes Horn (von links) hielt es nicht mehr auf den Plätzen

AWO-Kreisvorsitzender Karl-Josef Keil leitete die Sitzung gemeinsam mit Karl Hans Danzeglocke von der Niederkasseler Tonnengarde.

D_AWO_Chef_10012016

Karl-Josef Keil bedankt sich für den Auftritt

Auf der Bühne stand ein königsrotes Sofa für die zu erwartenden Prinzenpaare bereit und auch der Elferrat aus Niederkassel fand dort seinen Platz. Den Auftakt machte das jüngste Prinzenpaar: Das Kindertonnenbauerpaar Philipp und Lilly kamen mit der Kindertanzgarde und begeisterten das Publikum.

D_AWO_Tanzgarde_10012016

Das Kindertonnenbauerpaar aus Niederkassel mit der Kindertanzgarde

Dem blieb kaum Zeit ruhig zu sitzen, denn gleich im Anschluss rockten Achim und Olli den Saal. Weitere Höhepunkte wie Brass on Spass, De Fetzer, Wolfgang Trepper, Knacki Deuser, Änne aus Dröpplingsen und die KG Regenbogen sorgten für beste Unterhaltung. Das Tonnenbauerpaar aus Niederkassel und auch das Prinzenpaar mit Gefolge komplettierten den bunten Reigen an Attraktionen.

D_AWO_viele_10012016
D_AWO_Fortuna_10012016

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

tilly

Chapeau, Jacques Tilly: Dieses freche Dutzend macht den Düsseldorfer Rosenmontagszug einzigartig. Während Nationalisten hetzen, Immobilienmakler als US-Präsident am Atomknopf sitzen und türkische Großmannssucht die Demokratie meuchelt, hält das Team Tilly dagen. Draht und Zeitungspapier schaffen Skulpturen auf Zeit, in denen sich Ängste, aber auch der Trotz der staunenden Massen wiederfinden. Report-D zeigt hier erstmals alle zwölf Mottowagen aus dem Düsseldorfer Rosenmontagszug 2017 im Überblick. 

D_KIJU_25022017

Der Düsseldorfer Kinder- und Jugendumzug hatte am Samstag (25.2.) mehr als 3500 Teilnehmer. Nach dem Start am Görresgymnasium zog der närrische Lindwurm über die Kö durch die Altstadt zum Burgplatz. Über 50.000 Zuschauer säumten die Straßen, was nicht nur Freude bereitete.

444 jecke Bilder vom Umzug finden sie hier in der report-d-Bildergalerie

D_Lohausen_Start_25022015

Nach einem Biwak auf dem Schützenplatz zog pünktlich um 13:11 Uhr am Samstag (25.2.) der Veedelszoch durch Lohausen. Als sich der fröhliche Lindwurm dann durch die Straßen geschlängelt hatte, gab es eine Premiere. Eine zweite Bühne war für den Nachwuchs gerichtet worden und bot so Raum für das erste Kinderbiwäkchen.

Report-D war beim Veedelszoch dabei. Die Bilder finden sie hier.

Tausend und ein Karnevalsbild

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!