Düsseldorf Karneval

D_Mundart_Oxenfort_21012016

Das Sitzungspräsidentenpaar Engelbert und Barbara Oxenfort

Düsseldorfer Mundartfreunde schunkeln im Henkelsaal

Mit Ehrenbaas Engelbert Oxenfort als Sitzungspräsident und seiner Tochter Barbara als Präsidentin feierten die Mundartfreunde am Donnerstag (21.1.) ihre „närrische Monatsversammlung“ im Henkelsaal.

D_Mundart_Nordlichter_21012016

Die Tanzgarde der Nordlichter

Es war eine besondere Karnevalssitzung, die ihrem Namen als „Mundartsitzung“ gerecht wurde. Viele der Auftritte waren auf Platt – wobei der Düsseldorfer Dialekt durchaus von anderen Klängen ergänzt wurde.

D_Mundart_Hübener_21012016

Mundartfreund Axel Hübener

Helmut Seimetz stimmte die bunt kostümierten Gäste ein und dann marschierte auch schon der Elferrat mit den Kindertanzgarde Blau-Weiss auf die Bühne. Die Jugend bestimmte die ersten Programmpunkte, denn nach der Kindertanzgarde folgte Kinderhoppeditz Jana Lehne. Oxenfort-Nachwuchs Johanna Jojo Oxenfort (10 Jahre) und ihre Partnerin Lea Hulicius (fast 10 Jahre) begeisterten den Saal mit ihren Gesang. Auf Initiative von Engelbert Oxenfort gründeten im Jahr 2008 das damalige Prinzenpaar Barbara Oxenfort und Josef Hinkel die „Pänz en de Bütt“. Seitdem sind viele junge närrische Talente herangewachsen und zeigen selbstbewusst ihr Können.

D_Mundart_1_21012016

Michael Hermes

Auf der Bühne des Henkelsaals wurde es danach rasant, denn die Tanzgarde der Nordlichten aus Lohausen präsentierte ihre Show. Mundartfreund Axel Hübener nahm die Besucher mit seiner Büttenrede mit auf eine Reise durch die Politik und aktuelle Themen. Das war eine kleine Verschnaufpause für die Gäste, denn mit Sänger Michael Hermes hieß es danach Schunkeln und Tanzen bis es nicht mehr ging.

D_Mundart_Änne_21012016

Änne aus Dröplinghausen

Sauerländer Platt war von Änne aus Dröplinghausen zu hören, die herrlich spontan nicht nur ihre Geschichten erzählte, sondern auch das Publikum in ihre Anekdoten mit einbezog. Ein Höhepunkt des Abends kam danach in den Saal: Das Prinzenpaar Hanno I. und seine Venetia Sara hatten nicht nur ihre Adjutanten, sondern die komplette Blau-Weisse Tanzgarde mitgebracht.

D_Mundart_Prinz_21012016

Das Prinzenpaar mit Prinzengarde und Tanzgarde

Mit Tante Luise und Herrn Kurt wurde es schließlich norddeutsch auf der Bühne. Doch wer dachte, das „alte“ Paar würde sich mit Reden begnügen, war erstaunt über die Akrobatik-Show der beiden. Krönender Abschluss vor dem Finale waren die Big Maggas, die dann auch den letzten im Saal von den Stühlen holten und mit Gesang und Tanz mitrissen.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Minigolf_21052016

Ihr Sommerfest feierten die Mitglieder der KG Gemeinsam Jeck am Samstag (21.5.)mit ihren Mitgliedern, Freunden und anderen Karnevalsvereinen. Bevor es im Südpark zur gemütlichen Feier im Hof der Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA) ging, versuchten sich 15 Teams auf dem Minigolfplatz im Kampf um den Wanderpokal.

Report-D Impressionen vom Platz und der Siegerehrung finden sie hier.

D_MN_Arsch_09042016

211 Tage sind es bis zum Elften im Elften, 315 Tage bis Altweiber. Da wird es langsam Zeit für das Comitee Düsseldorfer Karneval (CC) sich mit der neuen Session zu beschäftigen. Zwei wichtige Entscheidungen gaben die Karenvalisten am Mittwoch (13.4.) bekannt: Das Motto und den Sänger des Mottoliedes.

D_Awista_mars_18032016

69 Millionen Euro für Flüchtlingsunterkünfte, Abstiegs-Krise bei Fortuna, Frage aus der neuen Partnerstadt Palermo: Im ersten Stock regiert Oberbürgermeister Thomas Geisel. Als er am Freitag (18.3.) nachdenklich zur Jan Wellem-Statue hinüberblickte, sah er immer wieder Awista-Orange! Zwei Kehrmaschinen und ein Mitarbeiter auf den Knien mit einem Spachtel in der Hand puhlten im historischen Düsseldorfer Kopfsteinpflaster. Denn report-D fand heraus: Seit dem nachgeholten Karnevalszug hat Düsseldorf das Maoam-Gate. Einst klebrige, mittlerweile betonharte Kaubonbons kleben fies in vielen Pflasterritzen.

report-D: Social Media / RSS