Düsseldorf Karneval

D_Hofburg1_20160109

Das ist ja mal 'ne Burg: Hanno I und Sara wurden von ihren Gardisten ins Interconti an der Kö begeleitet

Düsseldorfer Prinzenpaar zieht samt Gefolge in der närrischen Hofburg Interconti ein

Das ist ja mal eine Hofburg, zu der man „Sie“ sagen kann: Hanno I. und Sara – Düsseldorfs Prinzenpaar, haben am Samstag (9.1.) ihr Sessions-Quartier bezogen. Ab jetzt wird im Hotel Interconti an der Kö gechilled.

D_Hofburg_doppelbruecke_20160109

Achtung, Prinzengarde Rot-Weiß auf der Brücke

Sofern das der Terminplan zulässt. Mit großen Abordnungen ihrer Garden zogen die beiden Tollitäten vom Schadowplatz aus über die erstaunt blickende Kö („Ja ist denn schon Karneval?“) bis zum Hotel. Dort bewiesen die Rot-Weiß Gardemusiker Witz, als die sich für ein Foto auf der Brücke des Prachtbaus versammeln sollten und spontan St. Martin anspielten.

Ein echtes Stück Düsseldorf im Haus

Hoteldirektor Ronald Hoogerbrugge übergab die Schlüsselkarten zur Prinzen-Suite – und damit in den nächsten dreieinhalb Wochen ein echtes Stück Düsseldorf in seinem Hause. Mal sehen, wie viele Geschäftsleute sich nach den Seidenstrümpfen seiner Eminenz Hanno I. erkundigen werden. Für den angemessenen Absacker nach dem jecken Tagesprogramm soll immer ein frisches Fässchen Obergäriges im Anstich sein.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Knaasköpp_drei_22012017

Der Traditionsverein des Wäschtener-Karnevals feiert sein närrisches Jubiläum: Die Werstener KG Knaasköpp wird 8 x 11 Jahre alt. Mit der Premiere eines Festgottesdienstes am Sonntag (22.1.) und anschließendem Empfang wurde das jubiläum begangen. Dabei verliehen die Knaasköpp den Jacob-Hermes-Orden an Pfarrer Frank Heidkamp.

D_Narrencollegium_Biene_22012017

Wer bei Dozentenfrühschoppen an das Treffen betagter Herren in einem Brauhaus denkt, konnte sich am Sonntag im Schlüssel an der Bolker Straße eines Besseren belehren lassen. Bunt kostümierte Jecke ließen sich vom jüngsten Karnevalspräsident der Landeshauptstadt, Dennis Vobis, durch ein abwechslungsreiches Programm führen.

D_AWO_Dame_20170122

Mit einem Regenbogen zum Auftakt – da lässt sich eine Karnevalssitzung auch um 13.44 Uhr beginnen. Diese Erfahrung machte die Arbeiterwohlfahrt, Awo. Rund 600 Gäste in den Rheinterrassen hatten kaum Zeit, sich richtig miteinander bekannt. Schon standen sie an den Tischen und versuchten mitzusingen: „Min Ding is din Ding…“

  

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!