Düsseldorf Karneval

D_DJK_ehrung_10012016

Hille Erwin, Präsident Burkard Brings und die Vorsitzenden Hans-Jörg Kohl und Christoph Klose

Düsseldorfer Weissfräcke starten mit klassischem Karneval Opus 14 - ex oriente Jux - das Jahr

111 Minuten sollte die Neujahrs-Matinée der DKG Weissfräcke im Robert-Schumannsaal dauern. Damit gingen die bekennenden Lackschuhkarnevalisten neue Wege: Klassische Musik und Texte zum Thema Karneval. Die Begeisterung des Publikums und eine Ehrung brachten den Zeitplan etwas in Bewegung, aber Karnevalisten und Musikfreunde genossen die Veranstaltung von und mit dem Kölner Burkard Sondermeier und seiner Gruppe Camarata Carnaval.

D_DJK_musik_10012016

Burkard Sondermeier (Mitte im Sessel) mit seinen Musikern Camarata Carnaval

Viele Komponisten haben eigens für den Karneval Werke erstellt. Burkard Sondermeier hat einige dieser Stücke zu einem klangvollen Ausflug in ferne Länder wie China, Ägypten, Usbekistan, der Türkei, Arabien, oder Persien gegeben zusammengestellt. Aber das Rheinland durfte dabei als närrisches Zentrum nicht fehlen. Neben der Musik präsentierte Sondermeier auch literarische Werke zum Thema: Amourellchen, Quereelchen, Verzällchen und Anekdötchen. Camarata Carnaval heisst die Gruppe, die den karnevalistischen Opus 14 auf die Bühne des Robert-Schumann-Saals bringt.

D_DJK_fahne_10012016

Die Weissfräcke stehen für eleganten und gediegenen Karneval

Dieses neue Projekt der Weissfräcke wurde mit Unterstützung des Fördervereins Düsseldorfer Karneval durchgeführt. Hille Erwin, ehemalige Vorsitzende des Fördervereins, erhielt als Dank dafür eine Ehrung der Weissfräcke.

 

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_JW_Pripa_26112016

Eine rauschende Ballnacht im Boston Club an der Vennhauser Allee feierten die Karnevalisten der Jrön Wissen Jongen mit ihren Gästen, befreundeten Karnevalisten und zahlreichen Programm-Highlights.

Eindrücke vom Abend finden sie hier in der Report-D Bildergalerie.

D_Spiessratze_Flitter_20161126

Ohne ein ordentliches Fundament – keine Session: Mit diesem Erfolgsrezept ist die Gesellschaft Düsseldorfer Spiesratze immerhin 106 Jahre alt geworden. Und so gab‘s zur feierlichen Grundsteinlegung im Goldenen Ring tüchtig Grünkohl, einen Flug über den Regenbogen, neue Diplom-Handlanger und eine ganz besondere Ehrung.

D_RotWeiss_Irvin_Doomes_20161126

Tisch Nummer dreizehn, genauer: die Menschen an Tisch Nummer 13, hält es nicht mehr auf ihren Stühlen. Irvin Doomes performt „Sex-Maschine“. Top-Saxophonist Tilo Baron quetscht dazu die vorletzten Töne aus der Kanne. Janine Kemmer, Dirk Kemmer und Designer Philippe Carouge wippen und schnippen. Und spätestens hier – bei einem der beiden Haupt-Acts im Rheinlandsaal des Hilton Hotels war klar: die rot-weiße Mission großes Ball-Gefühl ist gelungen.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS