Düsseldorf Karneval

D_marktfrauen_Prinz_20012016

Präsidentin Melanie Schwemin und Sellerieprinz Titus Jacobs

Elf Frauen und ein Prinz im Düsseldorfer Rheingoldsaal

Ein Elferrat gehört zur einer Karnevalssitzung – so auch bei den Närrischen Marktfrauen. Doch hier ist es ein „Elferrätin“ – die richtige weibliche Form ist mindestens so närrisch wie die elf Damen, die sich mit ihrem Quotenmann Sellerieprinz Titus I. auf der Bühne hinter den Obst- und Gemüsekisten präsentierten.

D_marktfrauen_Gemüse_20012016

Passende Dekoration gehörte dazu

Der Rheingoldsaal in den Rheinterrassen hatte von den Närrischen Marktfrauen eine passende Dekoration bekommen. Obst, Gemüse und Blumen empfingen die Gäste und die waren zahlreich gekommen.

D_marktfrauen_Heinz_20012016

Der unglaubliche Heinz

Begleitet von der Rheinischen Garde Blau-Weiss zogen die Marktfrauen mit ihrer Präsidentin Melanie Schwemin ein. Als Sitzungspräsidentin konnte sie mit „dem unglaublichen Heinz“ gleich das erste Highlight ankündigen. Heinz Gröning brauchte etwas Zeit, aber er brachte den Saal das erste Mal zum Toben und nach seinem Auszug scharten sich Fans um ihn, um noch eine Selfie und ein Autogramm zu bekommen.

D_marktfrauen_altschuss_20012016

Alt-Schuss

Die Gäste im Saal konnten gleich stehen bleiben, denn die Band Alt Schuss sorgte mit ihren Liedern für viel Bewegung und beim Mottolied „Scharf wie Mostert“ stand dann auch der letzte und sang begeistert mit.

D_marktfrauen_Engel_20012016

Himmlische Stimmung im Saal

Auch die Swinging Funfares heizten nochmal ordentlich ein, bevor es dann mit Markus Krebs ruhiger wurde. Wobei ruhiger eigentlich falsch ist, denn lediglich die aktivierten Muskelpartien änderten sich: nun waren die Lachmuskeln gefragt. Wer dachte, damit hätte er die Höhepunkte des Abends schon erlebt, kennt die Marktfrauen schlecht. Das Düsseldorfer Prinzenpaar Hanno I und seine Venetia Sara und gleich danach die KG Regenbogen sorgten weiter für Stimmung.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Spende_Prinzenpaar_20160623

Sara Flötmeyer und der „gute nacht bus“ – das war ein fixes Ding. Kaum hatte die angehende Venetia 2015 von dem Bus für Obdachlose gehört, war Freund und Prinz Hanno Staiger überzeugt und ein Informationstermin gemacht. Dann sammelten Prinz Karneval und seine holde Lieblichkeit die ganze ultrakurze Turbosession 2015/16 lang. Verzichteten auf Geschenke und nahmen stattdessen kleine und große Umschläge an. Am Donnerstagabend überreichten sie den Spendenscheck: 17.539,49 Euro bringen den gute nacht bus ein gutes Stück weiter.

D_kakaju_Spendenempfaenger_20160620

Spendenrekord bei den Karnevalsfreunden der katholischen Jugend, KakaJu: Trotz der extrem kurzen Karnevalssession konnten nach Abzug aller Kosten 21.833,33 Euro an 14 Projekte verteilt werden. „Das sind 1500 Euro mehr als in der Saison zuvor“, frohlockte KakaJu-Präsident Thomas Puppe. Völlig überflüssigerweise fühlten sich die wohltätigen Narren bemüßigt, auf die Verteilung der Spendengelder hinzuweisen: zwei Drittel des Spendengeld blieben in Düsseldorf, ein Drittel komme Projekten weltweit zugute.

D_Marktfrauen_08062016

Die närrischen Marktfrauen haben am Mittwoch (8.6.) ihren Sellerieprinzen für die närrische Session 2016 / 2017 erwählt: Uwe Willer wird als „Uwe II“ als einziger Mann bei den mehr als dreißig Frauen geduldet.

report-D: Social Media / RSS