Düsseldorf Karneval

D_Zapfenstreich_Platz_09022016

Feierlich waren die Karnevalisten aufmarschiert und Achim & Olli sangen ihr letztes Medley

Freud und Leid beim närrischen Zapfenstreich in Düsseldorf: Rosensonntag am 13. März

Der Himmel hatte seine Pforten geöffnet und zum närrischen Zapfenstreich auf dem Rathausplatz war es alles andere als gemütlich. Ein trauriges Wetter, vielleicht weil es der letzte Auftritt für zwei ganz Große des Karnevals war. Nicht das Prinzenpaar – für Hanno I. und seine Venetia Sara geht es durch die Absage des Rosenmontagszuges in die Verlängerung - aber das Gesangsduo Achim und Olli hatte am Dienstagabend (9.2.) seinen allerletzten Auftritt.

D_Zapfenstreich_Balkon_09022016

Das Rathaus wurde vom Prinzenpaar wieder an OB Thomas Geisel übergeben

Rosensonntag am 13. März

Neben diesem traurigem Abschied gab es dann doch noch Grund zur Freude. Es gibt einen neuen Termin für den Rosenmontagszug. Am Sonntag, den 13. März 2016, wird er auf dem gewohnten Weg ziehen. Oberbürgermeister Thomas Geisel sprach eine herzliche Einladung Richtung Köln aus, sich diesen Zug nicht entgehen zu lassen. Auch für die Düsseldorfer wird dieser Zug ein besonderer Grund zur Freude sein. Für den Rosensonntagszug im März wird Jaques Tilly neue Mottowagen anfertigen und die Düsseldorfer dürfen schon gespannt auf die neuen Ideen sein.

D_Zapfenstreich_Pripa_09022016

Den Schlüssel haben Hanno und Sara abgegeben, aber die Session geht weiter - Helau!

Tilly-Wagen bei Demo gegen AFD

In der Kurzfassung des Zuges am Rosenmontag waren die zwölf Mottowagen von Jaques Tilly mit den aktuellen politischen Bezügen vor das Rathaus gefahren worden. Das war ein kurzer Auftritt, denn bis auf zwei der Wagen stand heute schon die Zerstörung an. Lediglich der AFD-Wagen und der Bundesadler mit brennendem Flügel haben am Samstag (13.2.) einen zweiten Auftritt. Bei den Protestkundgebungen gegen die Veranstaltung der EKR im Congress-Center, bei der auch die AFD-Riege als Sprecher erscheinen wird, werden diese beiden Wagen den Protest unterstützen. CC-Präsident Michael Laumen freut sich, auf diesem Wege die gute Sache unterstützen zu können.

D_Zapfenstreich_Platzklein_09022016

Abordnungen des Karnevalsvereine versammelten sich zum Zapfenstreich auf dem Rathausplatz

Die Session geht weiter

Durch die Eröffnung der Wehrhahnlinie wird die Anreise für die Besucher im März einfacher werden. Der Termin 13. März war mit dem Einzelhandelsverband, aber auch mit Polizei und Feuerwehr abgesprochen worden. Das Wurfmaterial hält auf jeden Fall bis März und so kann der höchste Düsseldorfer Feiertag, der Rosenmontag, dann bei hoffentlich guten Wetterbedingungen stattfinden. Die Anfragen an die Musikkapellen sind bereits versendet und Michael Laumen ist zuversichtlich, dass der Zug ein großartiges Ereignis werden wird. Seine CC-Kollegen und er sind ab heute bei den Vorbereitungen, da auch die Genehmigung bei den Ordnungsbehörden komplett neu eingeholt werden muss.

D_Zapfenstreich_Laumen_09022016

 CC-Präsident Michael Laumen freut sich auf den Rosensonntag - obwohl nachmittags sein Ferienflieger startet

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Karnevalsförder_16072016

Die Vorsitzende des Fördervereins Düsseldorfer Karneval, Angela Erwin, konnte am Samstag (16.7.) eine Delegation des weltlichen Ritterordens "Goldener Vlies" im Haus des Karnevals begrüßen. Die Pflege des Brauchtums verbindet den Orden mit dem Düsseldorfer Karneval und das wollte die Delegation auch mit einer Spende unterstützen.

D_Spende_Prinzenpaar_20160623

Sara Flötmeyer und der „gute nacht bus“ – das war ein fixes Ding. Kaum hatte die angehende Venetia 2015 von dem Bus für Obdachlose gehört, war Freund und Prinz Hanno Staiger überzeugt und ein Informationstermin gemacht. Dann sammelten Prinz Karneval und seine holde Lieblichkeit die ganze ultrakurze Turbosession 2015/16 lang. Verzichteten auf Geschenke und nahmen stattdessen kleine und große Umschläge an. Am Donnerstagabend überreichten sie den Spendenscheck: 17.539,49 Euro bringen den gute nacht bus ein gutes Stück weiter.

D_kakaju_Spendenempfaenger_20160620

Spendenrekord bei den Karnevalsfreunden der katholischen Jugend, KakaJu: Trotz der extrem kurzen Karnevalssession konnten nach Abzug aller Kosten 21.833,33 Euro an 14 Projekte verteilt werden. „Das sind 1500 Euro mehr als in der Saison zuvor“, frohlockte KakaJu-Präsident Thomas Puppe. Völlig überflüssigerweise fühlten sich die wohltätigen Narren bemüßigt, auf die Verteilung der Spendengelder hinzuweisen: zwei Drittel des Spendengeld blieben in Düsseldorf, ein Drittel komme Projekten weltweit zugute.

report-D: Social Media / RSS