Düsseldorf Karneval

D_Wagenbau_Hut_20160204

Gut, einer muss den Hut aufhaben - in der Wagenbauhalle. Auf'm Steinberg ist das Torsten Langer, der Wagenbauleiter.

Geschafft: Düsseldorf Wagenbauer feiern den Abschluss ihrer Arbeit Auf‘m Steinberg

In diesem Jahr war‘s gar nicht so kalt – in der Wagenbauhalle. Kunststück – bei dem frühlingshaften Winter. In Rekordzeit haben sie dieses Mal zusammengebaut, was am Montag über Düsseldorfs Straßen rollt. Der Vorabend von Altweiber gehörte deshalb ganz ihnen am Steinberg: den Wagenbauern.

D_Wagenbau_totale_20160204

Eine Sitzung für die Pinsel, Farbe und Leim-Künstler

Das Comitee Düsseldorfer Carneval, CC, kellnerte und zapfte. Es ist eine Anerkennung für die, die viele Stunden Arbeit, Schweiß und manchmal eben auch Tränen reinstecken, um den besten Rosenmontagszugwagen aller Zeiten zu bauen. Ohne diese Helfer wäre alles nichts. Deshalb ist das ihr Dankeschön.

D_Wagenbau_AltSchuss_20160203

"Alt Schuss" spielte für die Helfer - ohne Gage...

Alt Schuss, Oli, der Köbes, die Swinging Funfares, Christian Pape und „De Fetzer“ sorgten auf der Bühne dafür, dass der alte Kit in den Scheiben der Straßenbahnhalle tüchtig tanzte. Die Künstler traten auf, um die Wagenbauer zu ehren. Ohne Gage. Hanno I. und Sara kamen gleich zum Auftakt, um sich für die vielen Arbeitsstunden zu bedanken. Und während dann der eine oder andere Kölner am Schlossturm vorbeitrieb, setzte sich bei den meisten eine Erkenntnis durch. Jetzt gehen sie los, die tollen Tage – mit dem schönsten Rosenmontagszug, den Düsseldorf jemals gesehen hat.

D_Wagenbau_Publikum_20160203

...was bei den Gästen gut ankam.

D_Wagenbau_Heiss2016_

Nur ein paar Handgriffe noch - dann ist alles fertig

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Spende_Prinzenpaar_20160623

Sara Flötmeyer und der „gute nacht bus“ – das war ein fixes Ding. Kaum hatte die angehende Venetia 2015 von dem Bus für Obdachlose gehört, war Freund und Prinz Hanno Staiger überzeugt und ein Informationstermin gemacht. Dann sammelten Prinz Karneval und seine holde Lieblichkeit die ganze ultrakurze Turbosession 2015/16 lang. Verzichteten auf Geschenke und nahmen stattdessen kleine und große Umschläge an. Am Donnerstagabend überreichten sie den Spendenscheck: 17.539,49 Euro bringen den gute nacht bus ein gutes Stück weiter.

D_kakaju_Spendenempfaenger_20160620

Spendenrekord bei den Karnevalsfreunden der katholischen Jugend, KakaJu: Trotz der extrem kurzen Karnevalssession konnten nach Abzug aller Kosten 21.833,33 Euro an 14 Projekte verteilt werden. „Das sind 1500 Euro mehr als in der Saison zuvor“, frohlockte KakaJu-Präsident Thomas Puppe. Völlig überflüssigerweise fühlten sich die wohltätigen Narren bemüßigt, auf die Verteilung der Spendengelder hinzuweisen: zwei Drittel des Spendengeld blieben in Düsseldorf, ein Drittel komme Projekten weltweit zugute.

D_Marktfrauen_08062016

Die närrischen Marktfrauen haben am Mittwoch (8.6.) ihren Sellerieprinzen für die närrische Session 2016 / 2017 erwählt: Uwe Willer wird als „Uwe II“ als einziger Mann bei den mehr als dreißig Frauen geduldet.

report-D: Social Media / RSS