Düsseldorf Karneval

D_Schlossnarren_Biwak3_16012016

Benrath Helau - hieß es am Samstag auf der Friedhofstraße

Hohe Majestätendichte beim Karnevals-Empfang in Düsseldorf-Benrath

„Scharf wie Mostert – und Benrath zum Dessert“, mit diesem Motto war der Empfang der Benrather Schlossnarren vor dem Schokoladen von Präsident Jochen Scharf genau an der richtigen Stelle. Zahlreiche Prinzenpaare machten am Samstag dort ihre Aufwartung und wurden vom jecken Benrather Volk bejubelt.

D_Schlossnarren_Biwak4_16012016

Das Wetter war nur stellenweise kurfürstlich, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Schlossgrafenpaar Marc André Terveer und Tatjana Klauke schunkelten sich mit den vielen Gästen warm. Die beiden haben bis Rosenmontag ein volles Programm, denn Majestäten besuchen sich auch untereinander auf den vielen karnevalistischen Veranstaltungen.

D_Schlossnarren_Biwak6_16012016

Am Samstag waren sie die Gastgeber und neben dem Kinderprinzenpaar der Originale kamen die „Kollegen“ aus Unterbach und Monheim. Auch Sellerieprinz Titus I. mit seinen närrischen Marktfrauen und Präsidentin Melanie Schwemin reihte sich in die Gästeschar ein. Die Hochhackigen gegen Winterstiefel hatte Venetia Sara eingetaucht. Auf ihrer Biwak-Tour mit Prinz Hanno I. und Gefolge hätte sie sonst dem rasanten Tempo bei den vielen Terminen nicht folgen können.

D_Schlossnarren_Biwak2_16012016

Doch natürlich gab es nicht nur Majestäten. Für die Stimmung hatten die Schlossnarren die Bühne für Achim & Olli, die Rhingschiffer, Alt Schuss und Kokolores bereitet. So manch ein Benrather schaute verwundert über die Karnevalsmusik. Doch die Stimmung riss dann auch Menschen mit, die eigentlich nur ihren Samstagseinkauf im Dorf machen wollten.

D_Schlossnarren_Biwak5_16012016
D_Schlossnarren_Biwak1_16012016

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Spende_Prinzenpaar_20160623

Sara Flötmeyer und der „gute nacht bus“ – das war ein fixes Ding. Kaum hatte die angehende Venetia 2015 von dem Bus für Obdachlose gehört, war Freund und Prinz Hanno Staiger überzeugt und ein Informationstermin gemacht. Dann sammelten Prinz Karneval und seine holde Lieblichkeit die ganze ultrakurze Turbosession 2015/16 lang. Verzichteten auf Geschenke und nahmen stattdessen kleine und große Umschläge an. Am Donnerstagabend überreichten sie den Spendenscheck: 17.539,49 Euro bringen den gute nacht bus ein gutes Stück weiter.

D_kakaju_Spendenempfaenger_20160620

Spendenrekord bei den Karnevalsfreunden der katholischen Jugend, KakaJu: Trotz der extrem kurzen Karnevalssession konnten nach Abzug aller Kosten 21.833,33 Euro an 14 Projekte verteilt werden. „Das sind 1500 Euro mehr als in der Saison zuvor“, frohlockte KakaJu-Präsident Thomas Puppe. Völlig überflüssigerweise fühlten sich die wohltätigen Narren bemüßigt, auf die Verteilung der Spendengelder hinzuweisen: zwei Drittel des Spendengeld blieben in Düsseldorf, ein Drittel komme Projekten weltweit zugute.

D_Marktfrauen_08062016

Die närrischen Marktfrauen haben am Mittwoch (8.6.) ihren Sellerieprinzen für die närrische Session 2016 / 2017 erwählt: Uwe Willer wird als „Uwe II“ als einziger Mann bei den mehr als dreißig Frauen geduldet.

report-D: Social Media / RSS