Düsseldorf Karneval

D_Blaugelb_elf_03022016

Ein funkelnden Elferrat auf der Bühne und im Saal gelb-blaue Lichten - die Damensitzung bei den Funken Blau-Gelb

Im jecken Düsseldorfer Norden funkelt es blau-gelb: Damensitzung bei den Funken

Einmal im Jahr räumt das Rollhockey Team vom Tus Nord freiwillig ihre Halle, denn dann ist Karneval. Für zwei Wochen bestimmen Musik, beste Stimmung und Programm die Halle an der Eckener Straße. Uschi Pannenbecker führte am Mittwoch (3.2.) bereits zum närrischen elften Mal durch die Damensitzung und trotz Motto „aus Freude am Chaos“ wurde es eine funkelnde Veranstaltung.

D_Blaugelb_Präsi_03022016

Die Sitzungspräsidentin Uschi Pannenbecker

Nicht nur der Elferrat funkelte auf der Bühne in phantasievollen Kostümen, auch der ganze Saal tauchte in den gelb-blau Schein von Knicklichtern, als das Prinzenpaar Hanno I. und seine Venetia Sara der Sitzung ihren Besuch abstatteten.

D_Blaugelb_Saal_03022016

Eine besondere Beleuchtung in blau und gelb

Die beiden waren begeistert und Charmeur Hanno verriet den Damen, dass dieser Abend in Unterrath das Highlight seiner Prinzensession sei – so schön seien sie noch nirgendwo empfangen worden. Zur Freude des Publikums legten die beiden dann auch noch ein Tänzchen auf die Bühne.

D_Blaugelb_Prinz_03022016

Das Prinzenpaar begeisterte den Saal

Präsidentin Uschi Pannenbecker konnte an diesem Abend noch so einige Tanzeinlagen auf die Bühne bitten, denn die Unterrather hatten ein fulminantes Programm für die Damen zusammengestellt.

D_Blaugelb_Tanz_03022016

Die Tanzgarde der GKG Krefeld

Die eigenen Nachwuchstänzer gestalteten den Einstieg des Abends, die GKG Krefeld testete mit den Damen die Deckenhöhe der Halle aus und nicht ganz so hoch, aber mit großen Einsatz präsentierte sich die Funkenfluggruppe der KG Funken Blau-Gelb.

D_Blaugelb_Band_03022016

Sorgten den ganzen Abend für musikalische Unterhaltung: die Chicken Skins

Musikalisch gab es durchaus Ausflüge in eine Stadt weiter südlich mit „De 5 Fleje“, Max Weyers & Ingo Düee. Als weitere Höhepunkte traten noch die Band BOB, Willi & Ernst, Christian Pape, Jörg Hammerschmidt und die Showband Mennekrather auf.

D_Blaugelb_Kipripa_03022016

Das Kinderprinzenpaar Lasse I. mit seiner Venetia Enya und Adjutanten

Ein großartiges Programm, das auch wegen der Auftritte aus den eigenen Reihen etwas ganz besonderes war. Rund 200 Mitglieder haben die KG Funken Blau-Gelb und deren Engagement war überall zu spüren. Allein 50 Kinder und Jugendliche sind aktiv mit dabei. In der Festhalle feierten die Funken bereits zum dritten Mal. DAs 6 x 11 Jahre Jubiläum begleiteten am Mittwochabend rund 850 begeisterte Damen.

D_Blaugelb_Saalvorne_03022016_03022016

 850 begeisterte Gäste

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Karnevalsförder_16072016

Die Vorsitzende des Fördervereins Düsseldorfer Karneval, Angela Erwin, konnte am Samstag (16.7.) eine Delegation des weltlichen Ritterordens "Goldener Vlies" im Haus des Karnevals begrüßen. Die Pflege des Brauchtums verbindet den Orden mit dem Düsseldorfer Karneval und das wollte die Delegation auch mit einer Spende unterstützen.

D_Spende_Prinzenpaar_20160623

Sara Flötmeyer und der „gute nacht bus“ – das war ein fixes Ding. Kaum hatte die angehende Venetia 2015 von dem Bus für Obdachlose gehört, war Freund und Prinz Hanno Staiger überzeugt und ein Informationstermin gemacht. Dann sammelten Prinz Karneval und seine holde Lieblichkeit die ganze ultrakurze Turbosession 2015/16 lang. Verzichteten auf Geschenke und nahmen stattdessen kleine und große Umschläge an. Am Donnerstagabend überreichten sie den Spendenscheck: 17.539,49 Euro bringen den gute nacht bus ein gutes Stück weiter.

D_kakaju_Spendenempfaenger_20160620

Spendenrekord bei den Karnevalsfreunden der katholischen Jugend, KakaJu: Trotz der extrem kurzen Karnevalssession konnten nach Abzug aller Kosten 21.833,33 Euro an 14 Projekte verteilt werden. „Das sind 1500 Euro mehr als in der Saison zuvor“, frohlockte KakaJu-Präsident Thomas Puppe. Völlig überflüssigerweise fühlten sich die wohltätigen Narren bemüßigt, auf die Verteilung der Spendengelder hinzuweisen: zwei Drittel des Spendengeld blieben in Düsseldorf, ein Drittel komme Projekten weltweit zugute.

report-D: Social Media / RSS