Düsseldorf Verkehr

D_Flughafen_Landung_20150929

Am Freitag (6.11.) und Samstag (7.11.) vom Streik der Flugbegleiter auch in Düsseldorf betroffen: Die Kurs- und Mittelstreckenflüge der Lufthansa in Deutschland und Europa, sowie am Freitag die Langstreckenflüge.

Düsseldorf im Streik der Flugbegleiter: Mehr als die Hälfte der Lufthansa-Flüge fällt aus

Die Flughäfen Düsseldorf und Frankfurt sind am Freitag (6.11.) vom Streik der Flugbegleiter betroffen. In Düsseldorf wurden ab 14 Uhr fünf von 36 Verbindungen der klassischen Lufthansa annulliert, darunter ein Flug nach New York. Fluggäste können kostenlos umbuchen. Am Samstag (7.11.) sollen in Düsseldorf 12 von 28 Flügen vom Streik betroffen sein - der New York Flug, die meisten der Flüge von und nach Frankfurt. Die 16 München-Verbindungen seien nicht betroffen.

Weil sich Lufthansa Classic seit gut zwei Jahren aus Düsseldorf zurückzieht und die Mehrzahl der Verbindungen an German Wings und Euro Wings übertragen hat, seien die Auswirkungen hier weniger gravierend, sagte ein Sprecher des Flughafens gegenüber report-D. Deutschlandweit musste Lufthansa nach eigenen Angaben am Freitag 290 von rund 3000 Flügen streichen. 37.500 Fluggäste seien davon betroffen. Es wird empfohlen, geplante Flüge vor Reiseantritt im Internet zu überprüfen.
Am Sonntag soll nicht gestreikt werden.
Der Blick auf die Abflüge und Ankünfte in Düsseldorf: HIER

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_701_Baustelle_29082016

Jetzt soll alles ganz schnell gehen und bereits Ende 2017 sollen die Besucher des ISS-Domes in Rath mit der Straßenbahn zu den Veranstaltungen anreisen können. Die Verlängerung der Linie 701 war bereits im 1. Nahverkehrsplan der Stadt von 1997 verankert. Mit zwanzig Jahren Verspätung soll sie realisiert werden.

D_Schule_Fuss_Looki_22092016

Immer wieder werden Kinder mit den Eltern-Taxis bis vor die Schule gefahren. Das birgt Gefahren durch den Autoverkehr und macht Kinder unselbständig. Beim Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“ haben die 24 teilnehmenden Grundschulen gezeigt, dass es auch anders geht. Und Spaß hat es auch noch gemacht.

gdl61007_MG_3465

Schrecksekunde am Düsseldorfer Hauptbahnhof: Dort fiel am Freitagmittag (16.9.) ein 15 Jahre alter Junge vor einen einfahrenden Zug. Kurz zuvor hatte der Lokführer nach Angaben der Bundespolizei einen Warnpfiff ausgelöst. Offenbar im Schreck darüber hatte der Junge das Gleichgewicht verloren.

report-D: Social Media / RSS