Page Prima Idee

D_Düdo_Nacht_30112016

Düsseldorf die lebens- und liebenswerte Stadt

Prima Idee, liebe Gäste: Düsseldorf für ausländische Manager attraktiv

14.000 Männer und Frauen, die nicht in ihrem Heimatland, sondern irgendwo im Ausland leben und arbeiten, können nicht irren. So viele Menschen befragte eine Online-Plattform, in welcher Stadt der Welt sie denn am liebsten Ihre Brötchen, Croissants oder Bagels verdienen. Dieses Unterfangen ist eine prima Idee, schließlich garantiert der befragte Personenkreis eine von Heimattümelei befreite und damit insgesamt reelle Antwort.

Düsseldorf auf Platz vier

Für Düsseldorf ist das Ergebnis höchst erfreulich – und nicht nur, weil die andere große Stadt am Rhein – na, Sie wissen schon – unter den Top 20 nicht auftaucht. Düsseldorf dagegen liegt auf einem stolzen vierten Platz. Olympisch betrachtet ist das zwar auch nur eine Blech-Medaille, doch gelten in diesem Fall andere Kriterien. Zum Beispiel, wen man alles hinter sich gelassen hat. Hier nur einige bemerkenswerte Beispiele: München (7.), Barcelona (11.), Frankfurt (13.), Genf (14.), Berlin (15.) Zürich (16.), New York (17.), Amsterdam (18.) und Hamburg (19.). Paris und London kamen für diesen Personenkreis nicht in die engere Wahl, wegen der exorbitanten Immobilienpreise.

Die sind in Düsseldorf – weltweit betrachtet – noch durchaus moderat, wie die Lebenshaltungskosten insgesamt auch. Und so richtig glücklich macht die internationalen Manager die Kombination aus gemäßigten Lebenshaltungskosten und besten Verdienstmöglichkeiten. Und so betrachtet ist Düsseldorf unschlagbar. Naja, fast: Madrid (3.), Houston (2.) und Melbourne (1.) liegen noch vor der Metropole am Rhein.

Und was sagt das uns Düsseldorfern? Na klar, wenn es den Gästen gut geht, dann geht es uns auch gut. Lebenshaltungskosten, die im internationalen Vergleich noch niedrig sind, sollten uns auch freuen. Ebenso wie gute Verdienstmöglichkeiten. Und dann kommt noch etwas hinzu – auch das wurde von den Gästen durchaus auch bemerkt: Diese Stadt ist einfach lebens- und liebenswert.

Zurück zur Rubrik Prima Idee

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Prima Idee

D_Werbung_Kö_07012017

Der U-Bahn-Bau hat den Corneliusplatz, einem ehemaligen Schmuckstück der Stadt, über Jahrzehnte verschandelt. Die grüne Idylle am Anfang der Kö wurde mit gigantischen Containern zugestellt oder als Lager für Baumaterial missbraucht. Gut, diese Notwendigkeit haben wir Düsseldorfer eingesehen, irgendwo muss während der Bauphase dafür Platz sein.

D_beschisseneBank_20161222

Bänke sind zum Sitzen da. Das gilt leider nicht für die Düsseldorfer Kö. Die dortigen Sitzgelegenheiten sind häufig derartig mit Vogelkot verdreckt, dass sich niemand mehr zu einer kleinen Pause niederlässt – schon gar nicht der Kö-Besucher, dem weltstädtische Eleganz versprochen wurde.

D_D_Kampagne_06122016

Nee, Freunde! Nah dran ist immer noch knapp vorbei. Und das wollen wir doch nicht. Oder?

Ach, Sie wissen nicht, wovon ich rede?

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!