Politik Stadtteile

D_Buergerhilfe_Gerresheim_20151101

Gerresheims schnellste Radschläger zu Gast im Rathaus zu Düsseldorf

Düsseldorf schlägt Rad: Gerresheimer Siegerinnen der Bürgerhilfe im Rathaus geehrt

Von wegen, Jungs-Sache: Beim Radschlagen haben die Mädchen längst das Zepter übernommen. Das stellte jetzt auch Oberbürgermeister Thomas Geisel fest. Im Rathaus zu Gast: Die Bürgerhilfe Gerresheim mit allen Siegerkindern vom Straßenfest Ende September.

Familienvater Geisel war in seinem Element: Dass eine der zu ehrenden Gewinnerinnen – Franziska Gumbertz - Geburtstag hatte, verriet er quasi nebenbei und ließ alle Anwesenden ein Ständchen singen. Als Geschenk gab es für Franziska einen Gutschein für eine Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Burgplatz.

Bürgerhilfe Gerresheim: Seit 1989 für die Nachbarn unterwegs

In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste würdigte Geisel das Engagement der Bürgerhilfe Gerresheim. Seit 1989 unterstützt der Verein bedürftige Gerresheimer. Der Erlös aus Bürgerfesten, Karnevalsveranstaltungen und Trödelmärkten wird sozialen Einrichtungen in Gerresheim zur Verfügung gestellt. Praktische Nachbarschaftshilfe, die unmittelbar ankommt.

Urkunden und Geschenke für die Schnellsten

Beim Straßenfest Ende September starteten die Mädchen und Jungs zum Radschlägerwettbewerb in zwei Altersklassen. In der Gruppe der sechs- bis neunjährigen Kinder gewannen: 1. Platz: Benita Gehrmann (8), 2. Platz Melina Riegels (8), 3. Platz: Lucy Lucke (6). In der Gruppe der Zehn- bis Zwölfjährigen siegten: 1. Platz: Franziska Gumpertz (12), 2. Platz: Carla Albera(10), 3. Platz: Romy Laprell (11).

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_Asyl_Further_AmWald_Koch_23062016

In Düsseldorf Hassels werden zwei neue Unterkünfte für Flüchtlinge errichtet. In Leichtbauhallen werden an der „Further Straße“ ab nächster Woche 192 Menschen und „Am Wald“ ab Anfang August 288 Menschen untergebracht. Die Flüchtlingsbeauftrage Miriam Koch informierte Nachbarn und interessierte Bürger am Donnerstagabend (23.6.) über die Vorhaben.

D_OBDialog_Rath_2_22062016

Oberbürgermeister Geisel hatte am Mittwochabend (22.6.) zum Dialog geladen und etwas mehr als hundert Rather waren in den Pfarrsaal St. Josef gekommen, um das vorzubringen, was ihnen am Herzen lag. Dabei ging es hauptsächlich um Verkehrsprobleme: Belegte Parkplätze durch einen Parkdienstleister vom Flughafen, wegfallende Abstellmöglichkeiten durch den Ausbau des ÖPNV, künftige Verkehrsbelastungen nach dem Bau des Möbelhauses an der Theodorstraße und zunehmender Lärm durch den RRX.

D_AWO_ipunkt_Tür_20062016

Wenn man Julia Wagner und Jürgen Mai nach ihrer Arbeit fragt, lächeln sie. Am Freitag waren sie beim Fest auf dem Kamper Acker, am Samstag auf einem Sommerfest, am Montag hatten sie selber Gäste in ihrem neuen Büro an der Küpperssteger Straße. Was sich nach Spaß und feiern anhört, ist Basis ihrer Arbeit. Die beiden Mitarbeiter der AWO gehen in die Stadtteile Holthausen und Wersten und möchten Menschen kennenlernen. Hauptaugenmerk liegt dabei auf Langzeitarbeitslosen, die oft zurückgezogen leben, weil sie sich ihrer Situation schämen.

report-D: Social Media / RSS