Politik Stadtteile

D_Düsseldorf_Flagge_11092015

Bürgernähe und Informationen sind eine aufgabe der Bezirksvertretungen

Düsseldorfs Bezirksvertretungen 1 und 7 suchen Bürgernähe: "Op Jöck" oder als Markt

Alle zehn Bezirksvertretungen in Düsseldorf haben ihre individuellen Möglichkeiten kreativ mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Die BV 1 und BV 7 gehen neue Wege und laden ihre Bürger zu Veranstaltungen ein.

Bezirksvertretung 1

Altstadt, Karlstadt, Stadtmitte, Pempelfort, Derendorf und Golzheim sind die Stadtteile der Bezirksvertretung 1. Dort suchen die Bezirksvertreter den direkten Austausch mit den Bürgen, indem sie "Op Jöck" in die Stadtteile gehen. Eine Woche lang wird zu Begegnungen eingeladen, jeden Tag an einem anderen Ort. Ein Informationsstand und musikalische Begleitung gehören dazu, wenn die Mitglieder der Bezirksvertretung 1 mit den Menschen der jeweiligen Stadtteile ins Gespräch kommen wollen. Ein kleines Quiz mit stadtteilbezogenen Fragen haben die Bezirksvertreter vorbereitet und nehmen gerne Anregungen, Ideen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge entgegen.

An folgenden Standorten gibt es diese Begegnungen:

Samstag, 12. September, 11 bis 14 Uhr, Nordstraße/Schwerinstraße
Montag, 14. September, 15 bis 18 Uhr, Worringer Platz
Dienstag, 15. September, 15 bis 18 Uhr, Spichernplatz (in Höhe Ulmenstraße 84)
Mittwoch, 16. September, 15 bis 18 Uhr, Rochusmarkt
Donnerstag, 17. September, 15 bis 18 Uhr, Münsterplatz/ Barbarastraße
Freitag, 18. September, 15 bis 18 Uhr, Mittelstraße (in Höhe der Seemann-Skulpturen "Auseinandersetzung").

Bezirksvertretung 7

Gerresheim, Grafenberg, Hubbelrath, Knittkuhl und Ludenberg gehören zur Bezirksvertretung 7. Dort startet am am Samstag, 19. September, von 11 bis 13 Uhr der erste "Politischen Markttag" vor dem Rathaus in Gerresheim, Neusser Tor 12. Die Idee dazu wurde im Arbeitskreis "40 Jahre BV 7" geboren. Mehr Bürgernähe und Bürgerbeteiligung wünschten sich beide Seiten und so können alle miteinander beim „Politischen Markttag“ Gespräche führen. Die Bürgerinnen und Bürger sind gebten dabei unter dem Titel "Lebenswerter Stadtbezirk – meine Ideen, mein Stadtteil, meine Wünsche" Karten mit ihren Anliegen ausfüllen. Alle drei Monate soll Markttag sein. Zur Premiere und anlässlich des 40. Geburtstages der Bezirksvertretung 7 begleitet die Gruppe "Samba Percussion live" die Veranstaltung.

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_OB_Dialog_PempelfortGeisel_22022017

Oberbürgermeister Thomas Geisel hatte am Mittwoch die Pempelforter Bürger zum Dialog eingeladen. Für ihn ein Heimspiel, da er mit seiner Familie in diesem Stadtteil wohnt. So konnte er viele der Themen aus eigener Erfahrung beurteilen, musste aber dennoch einige Punkte für seine Verwaltung mitnehmen.

D_RRX_Demo_20022017

Die Bilanz nach einem Jahr Runder Tisch Angermund ist ernüchternd. Am Montag (20.2.) präsentierte Moderator Stefan Engstfeld, MdL, gemeinsam mit den Beteiligten die Ergebnisse. Der einzige Konsens: „Zugrunde gelegt werden 700 Zugbewegungen täglich im Jahr 2025“. Die Bürgerinitiative Angermund kämpft für die Einhausung der Bahngleise, die technische Machbarkeit ist erwiesen. Die Verantwortlichen der Bahn lehnen diese Lösung als zu teuer ab. Dies ist das Ergebnis nach sechs Gesprächsrunden und zwei bilateralen Arbeitstreffen im geheimen Kämmerlein.

DGarath_tolerant_Einjaehriges_20170218

Vier Republikaner Ansammlungen hintereinander im Jahr 2016 waren zu viel. Das Gebrüll. Die menschenfeindlichen Sprüche. Dagegen wollten die Garather ein Zeichen setzen. Seit es den Stadtteil im Düsseldorfer Süden gibt, werden hier Menschen aus anderen Ländern und Kulturen integriert. Dabei helfen viele Garather mit und wollen sich ihren Stadtteil nicht von den Rechtsradikalen kaputtmachen lassen.

Tausend und ein Karnevalsbild

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!