Sport Eishockey

puck_19112013

Trotz großartiger Kulisse ging heute im ISS Dome nichts für die DEG

Das war nix: Düsseldorfer EG verliert gegen die Haie aus Köln 0:3 (0:1 0:1 0:1)

Derby im Rather Dome vor großartiger Kulisse: 13.205 Besucher und viele von ihnen wollten einen Sieg der Düsseldorfer sehen. Die vergangenen drei Begegnungen konnte die DEG für sich entscheiden. Heute spielte der Tabellendritte gegen den Elften.

Das Spiel in Kurzform: Die Domstätter waren nicht zu schlagen, am KEC Keeper Gustaf Wesslau ging es heute einfach nichts vorbei. Köln startete in den 5. Minute mit dem Tor von Sebastian Uvira, Jean-Francois Boucher erweiterte in der 28. Minute zum 0:2 und den Schlusspunkt setzte Philip Gogulla in der 60. Minute.

Da heißt es jetzt Krönchen gerade rücken und nach vorne schauen: am 17. Januar geht es in Wolfsburg gegen die Grizzlys, am 22. Januar gegen die Eisbären in Berlin und am 24. Januar zu Hause gegen die Eisbären Berlin.

Zurück zur Rubrik Eishockey

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Eishockey

D_Logo_DEG_23102016

Dass das Spiel gegen den Tabellenführer EHC Red Bull München schwer werden würde, war vorher klar. Doch die Chancenlosigkeit machte die Fans doch betroffen. Mit 1:7 (1:3, 0:2, 0:2) gingen die Düsseldorfer vom Eis.

D_DEG_Torwart_07122016

Gut 50 Minuten verlief das Spiel der DEG gegen die Grizzlys am Mittwoch (7.12.) torlos. Die Düsseldorfer Fans hätten sich einen Sieg für ihre Mannschaft gewünscht. Doch am Ende ging es dann doch mit einem 0:2 (0:0; 0:0; 0:2) gegen die Wolfsburger vom Eis.

D_DEG_Niederberger_04122016

Bis zur Hälfte des Spiels sah es für die DEG noch gut aus und hätte der dritte Sieg in Folge werden können. Doch Augsburg hat sich zum Top-Team gemausert und steht auf dem sechsten Tabellenplatz. So gewannen sie auch in Düsseldorf: DEG - Augsburg 2:3 (0:0, 2:1, 0:2).

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS