Sport Eishockey

D_DEG_Straubing_Strodl_2_0_20160102

Strodl macht die dollen90 Sekunden mit dem zweiten Treffer komplett: Schrecksekunde für Straubing in Düsseldorf

Düsseldorf festigt Tabellenspitze: DEG killt die Straubinger Tiger mit einem Doppelschlag

Die Düsseldorfer EG setzt ihre Erfolgsserie fort. Allerdings – sagen wir – professionell. Zwei Tore innerhalb von 50 Sekunden rangen am Samstag (2.1.) die Straubing Tigers nieder; die am Ende dem Ausgleich nahe waren. Trainer Christof Kreutzer zeigte vor einer Rekordkulisse von mehr als 9.300 Zuschauern im ISS Dome Sorgenfalten. 

Hier spielte der Tabellenführer DEG gegen den Tabellenzwölften – danach sah es im ersten Drittel aber nicht aus. Die Düsseldorfer nutzten zwei Überzahlsituationen nicht; die Straubing Tigers kurvten munter vor dem Düsseldorfer Tor auf. Ein Glück – dass die Gastgeber inmitten ihrer Leichtigkeit des Seins nicht in den Rückstand gerieten.

Die dollen 90 Sekunden der DEG

Im Mitteldrittel setzten die Schiedsrichter Timothy Conboy auf die Strafbank – die DEG überstand diese Unterzahl-Situation. Und dann – völlig überraschend – exekutierten zunächst Drayson Bowman (24.14) und dann Manuel Strodl (25.04) den Düsseldorfer Gegner. Für den frisch in den Kader geholten Bowman war es der zweite Treffer im fünften Spiel.

Straubing machte Druck

Im Schlussdrittel überwand Martin Hinterstocker den Düsseldorfer Keeper Niederberger bereits in der Minute 2 des Schlussdrittels. Es war der Lohn dafür, dass sich Straubing nach dem Doppelschlag nur kurz beeindruckt zeigt. Der Druck auf die Düsseldorfer wuchs. Den Ausgleich aber verpassten die Gäste aus Bayern.
Tabellenspitze vorerst gefestigt. Am Dienstag (5.1.) laufen in Düsseldorf die Iserlohn Roosters auf (19.30 Uhr) – der Tabellendritte.

Zurück zur Rubrik Eishockey

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Eishockey

D_DEG_Adam_Profil_10062016

Ab Mitte Juli wird ein neuer Mann die Geschicke der DEG lenken: Stefan Adam wurde am Samstag (11.6.) offiziell als künftiger Geschäftsführer für der DEG Eishockey GmbH vorgestellt. Neben den Gesellschaftern Stephan Hoberg und Peter Völkel formulierte auch Peter Kluth seine Erwartungen an den Nachfolger von Paul Specht.

D_DEG_Brüder_18052016

Die Kuh scheint vom Eis zu sein: Die Eishockey-Ikone DEG und die Stadt versicherten im Rahmen einer großen Pressekonferenz einträchtig am Mittwochnachmittag (18.5.), dass die Zukunft des Düsseldorfer Eishockeys für die kommenden drei Jahre gesichert sei. Die Nagelprobe dafür folgt sogleich: Bereits nächsten Dienstag, 24. Mai, muss die DEG die Unterlagen für die Lizenz in der Eishockey-Bundesliga DEL einreichen.

D_DEG_31032016

DEG Trainer Christof Kreutzer gab am Donnerstag (31.3.)bekannt, mit welchen Spielern er für die neue Saison 2016/2017 nicht mehr plant:  Sieben Abgänge hat er zu verzeichnen.

report-D: Social Media / RSS