Sport Fußball

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Wichtige drei Punkte nahmen die Fortunen in Frankfurt mit

Auswärtssieg für Fortuna Düsseldorf: 1:2 beim FSV in Frankfurt

Nach der Beurlaubung von Trainer Frank Kramer ging es für die Fortuna in Frankfurt um viel. Dank Kerem Demirbay nahmen die Düsseldorf drei wichtige Punkte mit nach Hause.

Vor gerade einmal 7000 Zuschauern im Frankfurter Volksbank Stadion hatte Interimstrainer Peter Hermann die Mannschaft auf Sieg getrimmt. Seine Rechnung ging auf.

In der 23. Minute konnte Kerem Demirbay einen für Düsseldorf glücklichen Foulelfmeter halbhoch ins rechte Eck platzieren. Der Frankfurter Keeper Weis kam zwar noch dran, konnte aber die Führung der Fortunen nicht mehr verhindern.

Danach sah es eigentlich eher nach einem Ausgleich für Frankfurt aus, denn die Düsseldorfer setzten nur wenige Akzente. Doch Demirbay, die Leihgabe vom HSV, nutze in der 42. Minute die Chance und brachte seiner Mannschaft die 2:0 Führung zur Halbzeit.

Nach der Pause wurde kompakt verteidigt. Demirbay kassierte in der 55. Minute eine gelbe Karte, weil er einen Gegenspieler am Trikot festgehalten hatte. Die Frankfurter waren nicht gewillt, dem Gegner drei Punkte zu schenken und hielten stramm dagegen. Per Freistoß verkürzten sie in der 67. Minute zum 1:2 und damit war der offene Schlagabtausch gestartet.

Spielerwechsel auf beiden Seiten und einige gelbe Karten sorgten für Unruhe im Spiel. Trauriger Höhepunkt in der 85. Minute. Nach einem Handgemenge in Folge eines Fouls an Sararer hat sich Demirbay nicht im Griff und sieht die gelb-rote Karte.

Düsseldorf will nun nur noch die drei Punkte retten und versucht das Spiel zu Ende zu bringen. Nachdem auch die Nachspielzeit überstanden ist, liegen sich alle glücklich in den Armen.

In der Tabelle steigen sie vorerst auf Platz 15 und empfangen am 7. Dezember Eintracht Braunschweig in der Esprit Arena.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_KDDM_Wesseler_26052016

Bei strahlendem Sonnenschein traten am Donnerstag (26.5.) 24Fußballmannschaften beim KDDM Cup an. Am Nachmittag gab es das Ehrenspiel zwischen Imamen und Pfarrern, bei dem auch zahlreiche Ehrengäste unter den Zuschauern waren. Es war ein buntes Fest, nicht nur für Fußballer.

Eindrücke vom Fest, vom Viertelfinale zwischen der Fetih Moschee Oberbilk und Mevlana Spor Mintrop Friedrichstadt und vom Ehrenspiel sehen sie hier in der report-D Bildergalerie.

D_F95_Sportdirektor_Rachid_Azzouzi

Fortuna Düsseldorf plant seine sportliche Führung neu auszurichten. Ein Schritt in diese Richtung ist die Trennung von Sportdirektor Rachid Azzouzi, die der Verein am Mittwoch (25.5.) bekannt gab.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

„Ereignislos“ nennt die Fußballzeitung kicker das Spiel zwischen dem MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf. Der Tabellenletzte der Zweiten Liga – Duisburg – gewann mit 2:1. Derweil sorgten rund 2000 Düsseldorfer im und vor dem Stadion für Ausschreitungen. Die Polizei musste Wasserwerfer einsetzen, mindestens zehn Menschen wurden verletzt.

report-D: Social Media / RSS