Sport Fußball

D_F95_Trainer_Frank_Kramer

Er kanns nicht: Frank Kramer bringt keine Siegermannschaft auf den Platz. Fortuna Düsseldorf verliert zu Hause gegen den SV Sandhausen 0:1

Fortuna Düsseldorf hat ein Trainerproblem: Frank Kramer kann keine Siegermannschaft

Fortuna Düsseldorf hat ein Trainerproblem. Nach der 0:1 Heimniederlage gegen den SV Sandhausen ist offensichtlich: Frank Kramer ist nicht in der Lage, eine Siegermannschaft auf den Platz zu führen. Bei der Mannschaftsrunde durch das Stadion überwogen die Pfiffe den überaus spärlichen Applaus. Die Fans haben den Glauben an das Team verloren. Ob Fortuna 95 den bevorstehenden Abstiegskampf erneut übersteht, wird sich zeigen.

Kurz zuvor hatte der ARD-Experte Mehmet Scholl Frank Kramer abgekanzelt – als einen, der selbst nie erstklassig Fußball gespielt hat, aber den Trainerschein für die Bundesliga mit viel theoretischem Fleiß erworben hat. Fortuna erlebt gerade, dass eben das bei weitem nicht reicht, um erstklassigen Fußball zu spielen. Nur zur Erinnerung: Angeblich hat Düsseldorf eine der besten Mannschaften der zweiten Liga. Doch Trainer Frank Kramer ist es nicht gelungen, diese Leistung auf dem Platz auch nur ansatzweise abzurufen.

Vielzahl an Fehlpässen

Wie viele Fehlpässe hat ein erfolgreiches Team? Keinen. Bei Fortuna kommt man mit dem Zählen kaum nach. Zitat des Trainers Frank Kramer, der das Problem eigentlich durch seine Arbeit beseitigen soll: „Uns ist die Ballsicherheit flöten gegangen, dadurch wurde der Gegner aufgebaut und es haben sich Räume für ihn ergeben.“

Ein extrem kurzer Spielbericht

Sie möchten einen Spielbericht von Freitagabend? In der 50. Spielminute lässt Keeper Michael Rensing einen Ball nach vorne abklatschen. Ranisav Jovanobvic von SV Sandhausen staubt ab. Zum 0:1. Und hat als Ex-Fortune die Größe, diesen Treffer nicht zu bejubeln.

Fortuna befindet sich im Abstiegskampf

Fortuna steht auf dem Abstiegsplatz 15. Und falls TSV 1860 München am Sonntag zu Hause gegen die roten Bullen Leipzig gewinnt, rutscht man auf Platz 16 ab. Am kommenden Freitag, 2. Oktober, muss Fortuna Düsseldorf auswärts antreten – beim Tabellenelften 1. FC Kaiserslautern.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

„Ereignislos“ nennt die Fußballzeitung kicker das Spiel zwischen dem MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf. Der Tabellenletzte der Zweiten Liga – Duisburg – gewann mit 2:1. Derweil sorgten rund 2000 Düsseldorfer im und vor dem Stadion für Ausschreitungen. Die Polizei musste Wasserwerfer einsetzen, mindestens zehn Menschen wurden verletzt.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Sie wollen, aber sie können nicht: Nach der 3:1 Niederlage der Fortuna Düsseldorf bei der Spielvereinigung Greuther Fürth ist der Relegationsplatz nur noch einen Zähler entfernt, der Abstieg drei Punkte.

D_F95_Mittelfeld_Oliver_Fink

Der Traum vom Sieg des David gegen Goliath dauerte 40 Minuten lang. 40 Minuten lang hatte Fortuna am Montagabend die Oberhand. Hatte ein Tor Vorsprung – nach dem Treffer von Oliver Fink in der 15. Minute, nachdem Sararer genial auf ihn abgelegt hatte. Alle rannten, kämpften, ackerten als gäbe es kein Morgen – und dann setzte Paulsen für die Leipziger in der Nachspielzeit zur Durchgang 1 den Ausgleich. Am Ende gewann Leipzig in Düsseldorf mit 3:1.

report-D: Social Media / RSS