Titelthemen

D_Seebruecke_Menge_20180721

Der erbärmliche Satz des Bundesinnenministers Horst Seehofer, CSU, von den 69 afghanischen Flüchtlingen, die an seinem 69. Geburtstag abgeschoben worden seien (Der Minister feixend: „Das war von mir nicht so bestellt“) empört zahlreiche Düsseldorfer. Flüchtlingsinitiativen, Kirchen, Parteien – Grüne und Linke -, Antifa, und der DGB brachten in einem breiten Bündnis unter dem Motto „Seebrücke statt Seehofer“ am Samstag (21.7.) rund 1000 Menschen auf die Straße. Ihr Protestmarsch gegen die Abschottung vor Flüchtlingen ging vom DGB-Haus in der Friedrich-Ebert-Straße bis zum Schlossturm auf dem Burgplatz.

D_SportimPark_2_02052016_articleimage_articleimage

Die Stadt zieht eine positive Halbzeitbilanz, denn die Teilnehmerzahl an den kostenlosen Gesundheits- und Fitnesskursen bei „Sport im Park“ ist um ein Drittel gestiegen. Seit dem 30. April 2018 gibt es an 17 Standorten die vielfältigen Sportangebote unter fachlicher Anleitung.

D_Polizeiabsperrung_03012017

Gleich in zwei Fällen wurde die Polizei am Freitag gerufen, da Männer mit einer Axt agierten und Menschen bedrohten. Bei einem Vorfall in Oberbilk bedrohte ein 51-Jähriger eine Gruppe an einer Bushaltestelle. Reizgas und ein Warnschuss waren nötig, um ihn festnehmen zu können. In Mörsenbroich stand ein 71-Jähriger mit einer Axt vor der Tür seiner Nachbarin. Für seine Festnahme kam es ebenfalls zum Einsatz von Reizgas und Warnschüssen. Nach ärztlicher Einschätzung wurde der Mann in eine psychiatrische Klinik gebracht.

D_f95_App2_20072018

Nun machen Leiberl auch noch die Menschheit verrückt: Per „Augmented Reality“ hat Fortuna Düsseldorf mit dem Ausrüster uhlsport am Freitagabend (20.7.) das Auswärtstrikot der kommenden Saison aus dem Rhein gezogen. Während des großen Kirmesfeuerwerks. Das muss erklärt werden.

D_Feuerwehr_Reporter_20160105

Das hat für einen ordentlichen Schreck in Düsseldorf gesorgt: Starker Rauch am EVK, einem der zentralen Krankenhäuser der Stadt. Fürs Protokoll: Freitag, 20. Juli, 12.40 Uhr. Mit einem Großaufgebot raste die Feuerwehr zur Kirchfeldstraße in Düsseldorf Unterbilk. Binnen weniger Minuten konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Es wurde niemand verletzt.

D_Mord_7_20072018

Was genau am Donnerstagvormittag in der Wohnung an der Lünener Straße in Rath geschah, versuchen nun die Ermittler der Kordkommissionen „Lünener“ herauszufinden. Ein siebenjähriges Mädchen kam zu Tode, der eigene Vater soll sie ermordet haben. Davon geht die Staatsanwaltschaft aus und veranlasste für Freitagmittag (20.7.) die Vorstellung des 32-jährigen vor dem Haftrichter. In einer gemeinsamen Pressekonferenz von Polizei und Staatsanwaltschaft hieß es, der Mann sei sei eifersüchtig gewesen und mit der Tat gegen das Kind wollte er seine Ehefrau bestrafen.

D_Bruch_König_2_19072018

Die Sommerhitze liegt über Düsseldorf und da scheint es die richtige Zeit zu sein, sich schon mal Gedanken über den Winter zu machen. Das taten Oscar Bruch und Peter König, denn die beiden haben großes vor. Bei der DEG-Winterwelt übernimmt das Füchschen-Team das komplette gastronomische Angebot und auch sonst haben die beiden noch einige Neuerungen in petto.

D_Wasser_Bäume_20072018

Die anhaltende Hitze bringt Belastung und Gefahren für die Stadt. Denn es besteht erhöhte Brandgefahr für Grasflächen, Felder und Wälder. Außerdem drohen die Pflanzen und Bäume zu verdorren, daher bitte die Stadt die Bevölkerung um Gießeinsätze.

D_Kirmes_Goll_19072018

Rund 200 Personen sammelten sich am Donnerstagmittag (19.7.) vor dem Riesenrad zu einem Gruppenfoto. Es waren Kinder, ihre Eltern und einige ehrenamtliche Begleiter, die auf Einladung der Initiative „Perspektive Heimat!“ zu einem bunten Kirmesnachmittag eingeladen wurden.

D_Mahn_Gruppe_19072018

Rund 200 Düsseldorfer und Düsseldorferinnen sind am Donnerstag (19.7.) dem Aufruf des Düsseldorfer Appells gefolgt. Sie trafen sich auf dem Heinrich-Heine-Platz und verurteilen damit den antisemitischen Vorfall in der Altstadt am 13. Juli.

sek_symbolbild_28082016a

Ein siebenjähriges Mädchen wurde am Donnerstagmorgen (19.7.) leblos von Polizeibeamten in einer Wohnung an der Lünener Straße in Rath aufgefunden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die genauen Umstände des Todes sind derzeit Gegenstand der Ermittlung. Die Polizei war von der Mutter des Mädchens alarmiert worden. Sie hatte während eines Videotelefonats erkannt, dass die Tochter offenbar vom Vater bedroht wurde. Der Vater wurde als Tatverdächtiger festgenommen, eine Mordkommission wurde eingerichtet.

pol_2932011

Einen Ermittlungserfolg im Rotlicht-Milieu konnte die Düsseldorfer Polizei am Dienstagmorgen (16.7.) in Oberbilk verbuchen. In einem Bordell konnten acht Personen festgenommen werden. Es wurden 100.000 Euro Bargeld, Betäubungsmittel, Schusswaffen, Munition und weitere verbotenen Gegenstände sichergestellt werden.

D_Feuerwehr_Truppe_17072018

Die Bilanz der Feuerwehr des Jahres 2017 macht klar: Die Zahl der Einsätze stiegt. Feuerwehr und Rettungsdienst mussten im vergangenen Jahr mehr als 146.000 Mal ausrücken, 2016 waren es 141.013 Einsätze. Bei den Disponenten der Leitstelle gingen 2017 insgesamt 315.450 Anrufe ein.

D_Doro_17072018

Die Blutspendezentrale der Uni Düsseldorf hatte am Mittwoch (17.7.) eine bekannte Besucherin. Metal-Queen Doro Pesch kam als Blutspenderin und Botschafterin der Kampagne „W.O.A.-Blood-Sponsor“, denn das UKD ist Partner des Wacken-Open-Airs.

D_Mahnwache_18072018

Nach dem antisemitischen Vorfall am Freitag (13.7.) in der Düsseldorfer Altstadt ruft das Bündnis „Düsseldorfer Appell - Respekt und Mut“ zu einer Mahnversammlung am Donnerstag (19.7.) um 17 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz auf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum