Titelthemen

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Montag (6.4., 16:30 Uhr) einen weiteren Anstieg der positiv auf den Coronavirus getestete Menschen. Waren es am Sonntag noch 595, sind es am Montag 649 Betroffene, eine Steigerung um 54. Experten schätzen die Dunkelziffer der infizierten um ein Vielfaches höher.

D_Gesetz_Schwester_06042020

Die Linke NRW und das ver.di Krankenhausnetz NRW hatten am Montagmorgen (6.4.) Vertreter*Innen zu einer Mahnwache vor den Düsseldorfer Landtag geschickt. Mit entsprechendem Abstand zueinander demonstrierten sie dort gegen das Infektionsschutz- und Befugnisgesetzes (IfsBG NRW). Zur gleichen Zeit berichteten Sachverständige im Landtag vor den Mitgliedern des Rechtsausschuss sowie den Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales über ihre Ansätze zum neuen Gesetz. Die Entscheidung soll im Landtag am Donnerstagmittag (9.4.) fallen. Dann wollen auch die Demonstranten wieder kommen.

D_Handelsueblich_06042020

Die Stadt Düsseldorf hat nach ihrer Allgemeinverfügung gegen Hamsterkäufe nun die Möglichkeit für ehrenamtliche Einkaufshelfer geschaffen, sich als solche auszuweisen und damit größere Mengen kaufen zu dürfen. Außerdem können Firmen ihre Mitarbeiter, die zur kritischen Infrastruktur gehören, bei der Stadt erfassen lassen, und sie damit im Bedarfsfall für Vorzugsrechte vorzumerken.

D_Taube_06042020

Die Bewohner*Innen der Seniorenheime leiden besonders unter der Corona-Pandemie. Sie sollen ihre Einrichtung möglichst nicht verlassen, dürfen aber auch keinen Besuch empfangen. Am Sonntag wurden 1.150 Senioren*Innen in insgesamt 20 Pflegeheimen von der Bürgerstiftung Düsseldorf mit einem besonderen Gruß überrascht.

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Sonntag (5.4., 17 Uhr) einen weiteren Anstieg der positiv auf den Coronavirus getestete Menschen. Waren es am Freitag noch 575, sind es am Freitag 595 Betroffene, eine Steigerung um 20. Experten schätzen die Dunkelziffer der infizierten um ein Vielfaches höher.

D_CoronaSonntag_KiT_20200405

Die Kontaktsperre gilt für Menschen, nicht für den Frühling. Und so zog es am Wochenende zehntausende Düsseldorfer an die frische Luft. Sonne satt bei 20 Grad und unterhalb der Düsseldorfer Kniebrücke konnte man mit etwas Weitblick auf der Oberkasseler Seite die Schäfchen zählen, anstatt die Raufasertapete im Homeoffice anstarren zu müssen. Ganz ehrlich, liebe Virologen, das war ein mega-geiles Wochenende nach einem verregneten, dunkelgrauen Winter. Die überwiegende Mehrzahl der Flaneure, Radler, Rollerer, Skater war zu zweit unterwegs und hielt Abstand zueinander. Die Treppe am Burgplatz wurde am Samstagabend, 18.30 Uhr, geräumt, weil dort 200 Personen dicht an dicht hockten. Und am Fortuna-Büdchen kehrten Ordnungsamt und Polizei alle halbe Stunde mit dem eisernen Besen.

D_Garath_Granate_20200405_Schueller

Weltkriegsgranaten auf dem Wohnzimmertisch, Dekowaffen an den Wänden, Explosionsgeräusche auf dem Balkon: Als Retter der Düsseldorfer Feuerwehr bei Löscharbeiten in einer Wohnung an der Josef-Maria-Olbrich-Straße all das sahen, lösten sie einen Großalarm aus. Der Wohnblock in Düsseldorf Garath wurde weiträumig abgesperrt, Nachbarn in Rheinbahnbusse evakuiert. Spezialisten des Landeskriminalamtes rückten an. Und nun wird gegen den 38 Jahre alten Wohnungsinhaber ermittelt. Der Verdacht: Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Sprengstoffgesetz.

fussballfeld2

Die Vereine der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga wollen den Spielbetrieb am ersten oder zweiten Maiwochenende wieder aufnehmen. Das schreibt der „Kicker“ unter Berufung auf die digitale Mitgliederversammlung der DFL am 31. März. Voraussetzung für diese Planung sei, dass die Behörden Geisterspiele ohne Zuschauer im Stadion und mit geringstmöglichem Mitarbeiteraufwand erlauben.

D_Magnolie_04042020

Das Frühlingswetter am Wochenende verlockt zum Aufenthalt im Freien. Dagegen ist nichts zu sagen, allerdings sollte man auch draußen den erforderlichen Abstand beachten. Für Gruppen, was schon für mehr als zwei Personen gilt (wenn sie nicht sowieso in einem Haushalt leben) gilt ein Versammlungsverbot, was bei Nichtbeachtung teuer werden kann.

D_Autokino_1_03042020

Aktualisierung: Die Resonanz auf den Ticketvorverkauf ist riesig. Viele Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Für den 15.4.2020 wurde eine zweite Vorstellung von "Knives out - Mord ist Familiensache" terminiert. Weitere Filme folgen.

---

Am Mittwoch, 8. April, gibt es in Düsseldorf eine ganz besondere Premiere: Der symbolische Vorhang fällt und das D.LIVE Autokino, präsentiert von Gottfried Schultz und Volkswagen, geht an den Start. Durch die Corona-Pandemie sind alle kulturellen, sportlichen und spaßigen Veranstaltungen nicht mehr möglich. Doch das Autokino hält sich an alle Corona-Schutzvorgaben. Da jeder Besucher im eigenen Fahrzeug sitzt, gibt es keinen Kontakt zu anderen Menschen. Die große Leinwand vom Open-Air-Kino an den Rheinterrassen wird bereits aufgebaut und den Ton zum Film bekommt man über das Autoradio.

D_Taxi_Pföt_03042020

Rund 150 Taxis fahren in Corona-Zeiten noch für Taxi Düsseldorf und alle waren in den vergangenen Tagen in der Werkstatt. Dort wurde nicht nur der Aufkleber „Bitte steigen Sie hinten ein“ am Fenster der Beifahrertür angebracht. Zwischen Vorder- und Rücksitzen wurden Plexiglasscheiben montiert, die Fahrern und Kunden den möglichst kontaktlosen Transport ermöglichen. Für die Fahrer gehört jetzt nach jeder Fahrt der Griff zur Sprühflasche mit Desinfektionsmittel dazu, mit dem der Fahrgastbereich gesäubert wird.

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Freitag (3.4., 16:30 Uhr) einen weiteren Anstieg der positiv auf den Coronavirus getestete Menschen. Waren es am Donnerstag noch 543, sind es am Freitag 575 Betroffene, eine Steigerung um 32. Experten schätzen die Dunkelziffer der infizierten um ein Vielfaches höher.

D_DRK_innen_03042020

Sechs Intensivtransportwagen (ITW) des DRK-Düsseldorf starteten am Freitagmittag (3.4.) von der Zentral an der Erkrather Straße zum Köln Bonner Flughafen. Dort übernahmen sie sechs besonders schwer an COVID-19 erkrankte Patienten, die mit einem Sanitätsflugzeug der Bundeswehr aus Norditalien geholt worden waren. Anschließend transportierten sie die Erkrankten in Kliniken nach Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz.

D_F95_Logo_18_19

Zwar nicht als Mannschaft, aber immerhin in Kleingruppen startet ab Montag (6.4.) das Training bei Fortuna Düsseldorf wieder. Am Flinger Broich wird unter Beachtung der Corona-Schutzverordnung trainiert.

D_Polizei_neu_16122019

Bisher weiß die Polizei von sieben Vorfällen seit Januar, bei denen sich ein Mann in Oberkassel, Niederkassel und Lörick Frauen in schamverletzender Weise gezeigt hat und sie teilweise auch anfasste. Die Täterbeschreibungen ähneln sich sehr, weshalb es sich um den gleichen Mann handeln könnte. Die Ermittler gehen davon aus, dass es noch weitere Taten geben könnte, die bisher noch nicht angezeigt wurden und bitten deshalb um Hinweise.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum