Titelthemen

handschellen_20-01-2014

Verraten hat ihn sein eigener Schatten: Der fiel am Montag gegen 13.30 Uhr auf einen Balkon an der Kreuzstraße in der Stadtmitte von Düsseldorf. Als der Bewohner die Balkontür öffnete, um nachzusehen, begann eine wilde Flucht. Laut Polizeibericht am Ende festgenommen: ein 28 Jahre alter Mann, der bereits mehrfach wegen diverser Einbrüche aufgefallen war. Bis die Beamten den 28-Jährigen gefasst hatten, dauerte es allerdings.

Wer kennt diesen Mann? Das fragt die Polizei. Er hat mit Hilfe einer gestohlenen EC-Karte Geld abgehoben. Das Foto stammt aus der Kamera eines Geldautomaten der Stadtsparkasse Düsseldorf an der Bogenstraße in Düsseldorf Oberbilk.

D_Warnstreikverdi_Gruppe_20160405

Als „notwendige Nadelstiche“ bezeichnet die Düsseldorfer ver.di-Geschäftsführerin Stephanie Peifer die in dieser Woche in Düsseldorf geplanten Warnstreiks im Öffentlichen Dienst. Am Dienstag protestierte mehr als 60 Kolleginnen und Kollegen an der Einfahrt zur Müllverbrennungsanlage in Düsseldorf Flingern. Dadurch kam es zu einem Rückstau, der den Verkehr lahm legte. In der kommenden Woche (11./12. April) gehen die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen in die zweite Runde.

D_LangeNMachtderMuseen_Diskowalk_19042015

Seit sechzehn Jahren können die Düsseldorfer in einer Frühlingsnacht die Museen, Ausstellungen, Galerien und außergewöhnliche Orte bis in die frühen Morgenstunden besuchen. Am Samstag (9.4.) lockt die "lange Nacht" zwischen 19 und 2 Uhr an vierzig verschiedene Orte. Das Prinzip heißt Flatrate: einmal Eintritt bezahlen (14 Euro) und damit Kunstgenuss der unterschiedlichsten Art. Drei Buslinien verbinden die Attraktionen: Lesungen, Live-Performances, Führungen und Konzerte begleiten den Abend, und auch wenn es einmal zu Wartezeiten kommt, weil der Andrang zu groß ist, verkürzen kulinarische Gaumenfreuden die Zeit.

D_Oper_04042016

In der Spielzeit 2016/17 wird die Deutschen Oper am Rhein sechs neue Opern und fünf neue Ballettaufführungen auf die Bühne bringen. 30 verschiedene Aufführungen gehören zum Repertoire. Die Saison startet am 28. August zum NRW-Tag mit einem Klassik Open Air bei freiem Eintritt auf dem Burgplatz in Düsseldorf, wo die Besucher die Oper in verschiedenen Facetten erleben können.

D_Feuerwehr_Team_04042016

133.761 Alarmierungen gab es im vergangenen Jahr für die Feuerwehr Düsseldorf. Das war zwar etwas weniger als 2014 (139.478), aber dies lag am Sturm Ela, der danach für sehr viele Einsätze sorgte. 3190 Mal brannte es in 2015 und 123.747 Einsätze erbrachte der Rettungsdienst.

D_WirWelt_Bühne_02042016

Mehrere Hundert Düsseldorfer waren am Samstag (2.4.) dem Aufruf gefolgt und versammelten sich auf dem Burgplatz zum gemeinsamen Gesang und Tanz zum Lied „We are the world“. Organisiert wurde die Aktion von den Ehrenamtlern des Drehkreuzes für Flüchtlinge am Flughafenfernbahnhof. Zeitgleich gab es in Köln, Dortmund, Passau und Hamburg ebenfalls Demonstrationen unter dem Motto „Wir sind eine Welt“.

D_Rheinbad_Menschen_02042016

Feierlich wurde am Samstag (2.4.) das neue Schwimmbecken mit 50-Meter-Bahn im Düsseldorfer Rheinbad eröffnet. Doch da dort auch der Breitensport stattfinden soll, steht die 50-Meter-Bahn nur zeitweise zur Verfügung. In der übrigen Zeit sind parallele Bahnen mit 25 Meter Länge eingerichtet.

D_Mayerscche_Falter_01042016

Der eine geht, der andere kommt. Gerade ist der letzte Tag der Buchhandlung Stern-Verlag an der Friedrichstraße vorüber, drängen sich bereits die Kunden vor der neueröffneten Filiale der Mayerschen schräg gegenüber.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Für die einen war es das 16. Unentschieden der laufenden Saison. Für Fortuna Düsseldorf wenigstens ein wichtiger Punkt im Anstiegskampf der zweiten Liga: Arminia Bielefeld und die Fortuna trennen sich 0:0.

D_Drehkreuz_vier_01042016

Mit viel Einsatz und Engagement betrieb die Stadt Düsseldorf seit September 2015 am Flughafenbahnhof das Drehkreuz für Flüchtlinge. Dort kamen rund 42.000 Menschen an, wurden betreut und zu ihren Bestimmungsorten weitergeleitet. Nun hat die Bezirksregierung in Arnsberg die Abwicklung umgestellt und übernimmt ab 11. April selber die Zuständigkeit.

LauterbachKZHäftlingFlingerstr1944_a

Abgemergelte Männer in grau-blau gestreifter Häftlingskluft mit verschiedenfarbigen Dreiecken auf der linken Brust schleppen sich unter SS-Bewachung durch Düsseldorf. Die einen räumen den Schutt beiseite. Zum Beispiel an der Ratinger Straße/Ecke zur heutigen Heinrich-Heine-Allee. Die anderen schnallen sich als menschliche Zugkräfte vor alliierte Blindgänger, um sie unter Lebensgefahr zu den Bombenentschärfern zu ziehen. Viele leiden und sterben in Fabriken wie Rheinmetall. „Von den KZs und den schlimmen Dingen dort – haben wir ja gar nichts gewusst!“ So haben sie es uns später weisgemacht. Spätestens mit Erscheinen des Buchs „Die Düsseldorfer KZ-Außenlager“ ist klar: Oma und Opa haben gelogen. Mutter und Vater haben geschwiegen.

D_Polizei_unterrath_01042016

Zahlreiche Überfälle auf Seniorinnen hatten aktuell im Stadtteil Unterrath für Unruhe gesorgt. Ein besonders brutaler Fall ereignete sich am 11. Februar. Mit Hilfe eines Phantombilds konnte die Polizei nun einen Tatverdächtigen festnehmen.

D_SMKP_31032016

Kunst und Kultur ist ein teures Geschäft, aber gut für das Image. So machte sich das Unternehmen E.ON seit 1997 eine guten Namen mit der Förderung des Museum Kunstpalast im Düsseldorfer Ehrenhof. Doch nun lässt E.ON den Vertrag Ende 2017 auslaufen und die Stadt muss schauen, wie sie in Zeiten knapper Kassen an neue Förderer kommt.

D_Rollnacht_31032016

Auch in 2016 werden sie wieder ab Rheinufer rollen: Inlineskater jeden Alters treffen sich zu den Rollnächten. Neun verschiedene Routen stehen für 2016 auf dem Programm. Start ist jeweils um 20 Uhr.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum