Titelthemen

D_Frauen_alle_19032016

Nermin war im siebten Monat schwanger, als sie mit ihrem Mann auf die Flucht ging. Lea hat drei Diktaturen in Argentinien erlebt und ist froh, als eine der wenigen das Konzentrationslager überlebt zu haben. Rana hat sich gegen den Islam entschieden und konnte damit nicht länger in Saudi-Arabien bleiben. Drei Frauen und drei Beispiele für die Geschichten und Beweggründe der Flucht, die sie nach Düsseldorf geführt hat. Aber für alle gilt der Satz einer der Geflüchteten „Wenn ich merke, das mich die Menschen auf der Straße anlächeln, fühle ich mich wieder zu Hause."

D_EPD_alle_19032016

„Politik ist eine viel zu ernste Sache, als dass man sie alleine den Männern überlassen könnte“, ist ein Zitat der SPD-Politikerin Käte Strobel, die von 1966 bis 1972 als Ministerin unter Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger und Willy Brandt tätig war. Eine Aussage, die auch die heutige CDU übernommen hat. Doch trotz Bundeskanzlerin und Frauen in der Politik bleibt ein Problem bestehen: Frauen verdienen im Vergleich zu den Männern im Schnitt immer noch 21,6 Prozent weniger für ihre Arbeit.

D_Reps_Tunnel_20160319

Wie wenig Rückhalt die Republikaner in Düsseldorf besitzen, das haben sie ihrem Bundesvorsitzenden Johann Gärtner am Samstag (19.3.) eindrucksvoll vorgeführt. Gut zwei Dutzend Teilnehmer kamen zu ihrer Veranstaltung auf dem Oberbilker Markt. Mehr nicht. Düsseldorf stellt sich quer bot rund 200 Gegendemonstranten auf. Mehrere Hundert Polizisten waren im Einsatz.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102_articleimage

Der neue Trainer der Fortuna Düsseldorf, Friedhelm Funkel, sah es mal ganz trocken: „Was uns die Mannschaft heute alles zugemutet hat. Gott sei Dank mit einem glücklichen Ende. Aber das kann man auch nicht jedes Wochenende ertragen.“ Fortuna Düsseldorf gewinnt gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 4:3. Düsseldorf funkelt.

D_DEG_Grizzlys2_20160318

Die Grizzlys Wolfsburg schlagen zurück. Mit Glück und einigen zumindest zu diskutierenden Schiedsrichterentscheidungen gewinnen die Wolfsburger die zweite Play-off-Partie in Düsseldorf mit 3:2 (1:1, 2:1, 0:0) aus ihrer Sicht. Damit ist das Best of Seven zwischen der Düsseldorfer EG und den Wolfsburger einstweilen ausgeglichen: 1:1.

schienen2942012

Sämtliche IC und ICE-Züge machen an diesem Wochenende (19./20. März) einen großen Bogen um Düsseldorf. Sie werden durch das Ruhrgebiet meist über Wuppertal nach Köln umgeleitet. Grund dafür sind letzte Tests vor Inbetriebnahme des abgebrannten Stellwerks in Mühlheim.

D_Lassa_Filter_20160318

Der „Kölner Patient“ hat zwei Menschen mit dem extrem ansteckenden Lassa-Fieber infiziert. Sie werden auf der Sonderstation der Düsseldorfer Unikliniken behandelt. Eine dritte Person sei zur Beobachtung dort untergebracht, heißt es. Der Zustand aller Patienten wird als „nicht lebensbedrohlich“ beschrieben.

D_Eller_WP_18032016

Auf der Gumberstraße 160 hat die Diakonie einen neuen Welcome-Point für Ehrenamtler und Flüchtlinge in Eller eröffnet. Das ehemalige Ladenlokal wird als Anlaufstelle und Kommunikationszentrale für die Menschen des Stadtteils dienen.

image

Nachdem in der Ratssitzung am 10. März keine Entscheidung über den Bau von sechs neuen Flüchtlingsunterkünften getroffen wurde, entschied am Freitag (18.3.) der Haupt- und Finanzausschuss. Gegen die Stimmen der CDU erfolgte die Freigabe für 69 Millionen Euro für die Errichtung von sechs neuen Wohnanlagen.

D_STAY_Bahn_18032016

„No Border – Refugees Welcome“, „Keine Grenze – Flüchtlinge Willkommen“ lautet die Botschaft auf der neuen Straßenbahn, die ab Samstag (19.6.) durch Düsseldorf fahren wird. Junge Flüchtlinge haben im Rahmen des „No-Border-Projekts“ ein Graffiti entworfen, das nun auch eine Straßenbahn ziert.

D_Awista_mars_18032016

69 Millionen Euro für Flüchtlingsunterkünfte, Abstiegs-Krise bei Fortuna, Frage aus der neuen Partnerstadt Palermo: Im ersten Stock regiert Oberbürgermeister Thomas Geisel. Als er am Freitag (18.3.) nachdenklich zur Jan Wellem-Statue hinüberblickte, sah er immer wieder Awista-Orange! Zwei Kehrmaschinen und ein Mitarbeiter auf den Knien mit einem Spachtel in der Hand puhlten im historischen Düsseldorfer Kopfsteinpflaster. Denn report-D fand heraus: Seit dem nachgeholten Karnevalszug hat Düsseldorf das Maoam-Gate. Einst klebrige, mittlerweile betonharte Kaubonbons kleben fies in vielen Pflasterritzen.

D_Licht_20160318

Die Bürger der Altstadt haben es Oberbürgermeister Thomas Geisel, der sich Mitte Februar mit Ihnen zum OB-Dialog getroffen hatten, nachdrücklich mit auf den Weg zurück ins Rathaus gegeben. Die Zustände in der Altstadt sind in vielen Nächten unerträglich. Ja, sie sprachen von rechtsfreien Räumen, die ein Sauf-Mob auf übelste Art und Weise ausnutzt. In dieser Veranstaltung fiel Isa Fiedler, „Knoten“-Wirtin und Vorsitzende der Altstadt-Wirte, durch konstruktive Vorschläge auf – zum Beispiel durch die Idee, mit mehr Licht dafür zu sorgen, dass im Dunkeln nicht so viel Unrechtes und Unanständiges geschieht.

D_Fortuna_Appell_drinnen_17032016

Nachdem die Zukunft von Fortuna Düsseldorf in der zweiten Bundesliga nicht mehr sicher ist, gab es in den sozialen Netzwerken Kritik, ja Beschimpfungen der Mannschaft. Bürgermeister Günther Karen-Jungen, Bündnis 90 – Die Grünen, wollte das nicht tatenlos mit ansehen und ruft so zu der Kampagne auf “Wir rücken zusammen – Unterstützt Fortuna!“. Viele Düsseldorfer haben sich bereits der Aktion angeschlossen und das Ziel ist, der Mannschaft der nötige „moralische“ Rückhalt für die kommenden Spiele zu geben.

D_Polizei_Eigentümersuche_17032016

Die Kriminalpolizei hat bei Durchsuchungsmaßnahmen gestohlene Wertsachen sichergestellt. Da die rechtmäßigen Eigentümer bisher nicht ermittelt werden konnten, sind die Gegenstände am Samstag im Polizeipräsidium zu besichtigen und im Internet auf Fotos anzusehen.

D_Gesundheitskarte_Flüchtlinge_17032016

Ab 1. April können Flüchtlinge in Düsseldorf mit der neuen elektronischen Gesundheitskarte zum Arzt gehen, wie jeder andere Bürger auch. Das Aufwendige Verfahren mit Krankenscheinen, die über das Amt für Soziale Sicherung und Integration verteilt wurden, entfällt. So ist im Krankheitsfall eine schnelle Versorgung möglich und auch für Ärzte und Krankenhäuser erleichtert die Gesundheitskarte die Abwicklung.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum