Titelthemen

D_Auto_Theord-Heuss-Bruecke_20150329

Ein romantischer Blick auf den Rhein bei Nacht – um 22.35 Uhr unter der Theodor-Heuß-Brücke. Doch dann rollte das Auto von selbst los. Und wippte nach einigen Metern samt Fahrer zwischen Ufer und Strom, ohne vier Meter in die Tiefe zu rutschen. Glück gehabt.

D_Absturz_gottesdienst_kamera_20150327

In Düsseldorfs zentraler Kirche – St. Lambertus – haben am Freitagabend (27.3.) viele Hundert Menschen der Opfer des Flugzeugabsturzes gedacht. In die Fürbitten wurde auch der mutmaßliche Amokpilot Andreas L. eingeschlossen.

haie_standard1722012a

Die DEG hat den bestmöglichen Start in das Halbfinale der Playoffs erwischt. 2:1 Auswärtssieg in Ingolstadt – beim amtierenden Deutschen Meister. Kreutzer und Sparre machten in Minute 3.28 der Overtime das Ding perfekt. Damit haben die Düsseldorfer dem Deutschen Meister den Heimvorteil geklaut. Bäm! Es war allerdings auch ein hartes Stück Arbeit. Und ein bisschen Glück. Das muss man fairerweise dazu sagen.

D_copilot_zuhause_27032105

Andreas L. war für den Absturztag krankgeschrieben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf heute mit. Die Behörde hatte am Donnerstagabend (26.3.) die Durchsuchung der Wohnungen des verstorbenen Co-Piloten in Düsseldorf und Rheinland-Pfalz abgeschlossen.

D_Asyl_Stargaderstrasse1_20150327_articleimage

Trotz des Einsatzes von Miriam Koch als Flüchtlingsbeauftrage der Stadt kommt es immer noch Spontanaktionen bei der Unterbringung von Asylbewerbern ohne Information der Bürger.

D_Copilot_facebook_20150326

Die Polizei hat am Donnerstag (26.3.) die Zweitwohnung von Andreas L. in Düsseldorf-Unterbach durchsucht. Der erste Offzier der Germanwings steht im Verdacht, den Airbus bewusst gegen eine Felswand gesteuert zu haben. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber report-D, es seien Gegenstände in der Wohnung von L. beschlagnahmt worden, die nun untersucht werden müssten. Eine Bewertung werde die Staatsanwaltschaft Düsseldorf vornehmen, die sich am Freitagmorgen nicht äußern wollte. Medien berichten, es seien Hinweise auf eine psychische Erkrankung von L. gefunden worden, nennen unter Berufung auf Informanten aber keine Details.

D_Flughafen_Kerzennah_20150326

In den letzten Minuten vor dem Absturz des Germanwings-Airbus war offenbar nur ein Pilot im Cockpit. Der andere versuchte verzweifelt, von außen die Cockpittür zu öffnen. So schildert es die New York Times unter Berufung auf einen Ermittler, der an der Auswertung des Stimmenrekorders beteiligt sei. Mehr Details hierzu auf report-deutschland. Um 8.40 Uhr am Donnerstag soll eine Lufthansa-Maschine mit Angehörigen der Absturzopfer nach Marseille starten. In Nordrhein-Westfalen wird heute um 10.53 Uhr mit einer Schweigeminute der 150 Opfer des Absturzes gedacht.

D_carsten_spohr_CEO_Lufthansa_20150325

Der Germanwings Flug 4U9528 ist an diesem Mittwoch (25.3.) für halb fünf nachmittags geplant. Flugziel: Barcelona. Vor der Ankündigungstafel mit der hirnverbrannten Aufschrift „Smile in Düsseldorf“ steht der CEO der Lufthansa, Carsten Spohr. Schwarzer Anzug, ernste Miene. 50 Journalisten umringen ihn.

germanwings_infografik_24032015w

Düsseldorf | Liveticker | Ein Airbus von Germanwings ist über Südfrankreich abgestürzt. Dies bestätigte zunächst Frankreichs Präsident Hollande und dann auch die Airline Germanwings. Es soll keine Überlebenden geben. Die Maschine war von Barcelona aus nach Düsseldorf unterwegs. Am Düsseldorfer Airport geht zum einen der Betrieb ganz normal weiter, zum anderen werden die Angehörigen von Seelsorgern und Mitarbeitern der Lufthansa und Germanwings betreut. Report-D Redakteur Dirk Neubauer ist vor Ort.

Das ist passiert - der Kurzüberblick:

Gegen 11:00 Uhr ist der Flug 4U9525 von den Radarschirmen über einer Gebirgsregion in Südfrankreich verschwunden. Es handelte sich um einen Flug der deutschen Airline Germanwings von Barcelona nach Düsseldorf. Sowohl die Luftfahrtgesellschaft, als auch offizielle Stellen sprechen von 150 Menschen, 144 Fluggäste und sechs Besatzungsmitglieder, die den Absturz des Airbus A 320 nicht überlebt hätten.

Die Krisen-Hotlines für Angehörige in der Übersicht

Flughafen Düsseldorf für Angehörige: 0800 7766350
Stadt Düsseldorf: 0211 3889889
Germanwings ist unter 030 5000 3000 zu erreichen
Krisen-Stab des Auswärtigen Amtes: 030 5000 3000

D_Bolkerstraße_20150324

Links die „Villa Wahnsinn“, rechts der „Schwarze Peter“: Momentaufnahme der Partymeile Bolkerstraße. Dort soll nun mit Bum-Bum-Ballermann-Krachern Schluss sein: Ordnungsdezernent Stephan Keller will keinen einzigen Außenlautsprecher mehr dulden. Die Bolkerstraße sei zu laut geworden.

D_duegida_20150323

Das Bild sagt mehr als alle Worte: Schrumpf-Dügida geht der rechte Pest-Atem aus. Keine 60 Teilnehmer marschierten am Montag (23.3.) durch Düsseldorf. Auf der Gegenseite standen deutlich mehr als 300 – mit Klobürsten und Toilettenpapier gegen den braunen Unrat ausgestattete Gegendemonstranten. Die Neonazi-Folklore siecht dahin. Der seit zehn Wochen andauernde Spuk der von überall her anreisenden Islamfeinde zeigt mehr als deutliche Auflösungserscheinungen.

D_Senf_20150323

Manni hat seinen Senf dazugegeben – und schon wird ein Karnevalsmotto daraus: „Düsseldorf – scharf wie Mostert“ heißt die Überschrift der Karnevalssession Session 2015/16. Die Idee dazu stammt vom langjährigen Fernsehmoderator des Düsseldorfer Rosenmontagszugs, Manfred Breuckmann.

D_Rheinalleetunnel_Heerdt_20150321

Gute Nachrichten für den Berufsverkehr am Montag: Der Rheinalleetunnel als wichtige Verbindung zwischen der Autobahn A52 und der City ist wieder frei. Ein Softwareupdate behob die Störung der Leittechnik. Wegen der war der Tunnel seit Freitagaben komplett gesperrt. Parallel dazu blockierte Straßen NRW das Heimspiel der Fortuna gegen Darmstadt. An diesem Wochenende (21./22. März) sperrten die Ingenieure des Landes erneut die beiden Tunnel der Autobahn 46 in Wersten und unter Uni.

D_Eishalle_petititon_20150322

Im Rahmen einer XXL-Laufzeit feierten die Fans der Paulsmühler Eissporthalle am Sonntag (22.3.) ihren ersten Erfolg: OB Thomas Geisel hatte am Freitag nach der Kuratoriumssitzung der Stadt-Sparkasse verbindlich zugesagt, dass die Halle bis einschließlich der Saison 2018/19 geöffnet bleibt.

D_Gruene_Elsholz_Moser_21032015

Die Düsseldorfer Grünen haben neue Vorstandssprecher gewählt: Paula Elsholz (28) und André Moser (32) übernahmen am Samstag (21.3.) von Mona Neubaur und Olaf Bursian. In den kommenden zwei Jahren wollen sie das Grüne Profil in Düsseldorf weiter schärfen, versprachen sie im Bürgersaal Bilk den 85 Teilnehmern der Mitgliederversammlung. Die Düsseldorfer Grünen hatten zum Jahreswechsel 471 MitgliederInnen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum