Titelthemen

D_WarnBake_20180416

Eine Warnbake wiegt um die drei Kilo, der zugehörige Fuß kann rund 30 Kilogramm schwer sein. Diese Teile soll ein 30 Jahre alter Mann aus Nigeria am Kö-Bogen auf die Straße geworfen haben. Das weiß-rote Plastik traf ein Auto und traf die Windschutzscheibe. Die Insassen, ein 46-Jähriger aus Hilden und seine 80 Jahre alte Mutter, blieben laut Polizeibericht unverletzt. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen und von einem Richter in die Untersuchungshaft geschickt. Der Vorwurf: versuchter Mord.

D_Kupfer_HBF_20180416

Zweieinhalb Zentner Kupferkabel sind schwer zu transportieren. Also hatte ein Pärchen laut Bericht der Bundespolizei, die Metallfracht auf eine Sackkarre gepackt und stand damit am Samstagabend gegen 21 Uhr auf Bahnsteig 11 des Düsseldorfer Hauptbahnhofs. Woher sie die Kabel hatten, mochten die 27 Jahre alte Frau und ihr 45-Jähriger Begleiter nicht sagen. Stattdessen hätten die beiden Deutschen „äußerst aggressiv und unkooperativ“ reagiert. Deshalb wurden sie in Handschellen abgeführt.

D_HBF_Halle_20180416

Der Düsseldorfer Hauptbahnhof wird an die Fernwärmeversorgung der Stadtwerke Düsseldorf angeschlossen. Dadurch belasten rund 1.000 Tonnen Kohlendioxid weniger die Düsseldorfer Luft, rechnet der Versorger vor. Das entspreche dem Ausstoß von 450 Mittelklassewagen mit jeweils 15.000 Kilometern Fahrleistung pro Jahr.

D_Bild1_15042018

Jian Guo hat eine Vision: Wenn Völker miteinander Handel betreiben, dann sollte es nicht nur um das Geschäft gehen. Dazu gehört für ihn das gegenseitige Verständnis. Und deshalb engagiert sich der 48-jährige Chinese von Düsseldorf aus für den Kulturaustausch – in erster Linie zwischen Deutschland und China, aber auch mit allen Anrainerstaaten der Seidenstraße. Die wirtschaftliche und kulturelle Wiederbelebung dieser historischen Trasse zwischen Europa und Peking ist derzeit sein wichtigstes Projekt. Von Schloss Elbroich aus will er die ganz große Weltpolitik mitgestalten, zumindest etwas menschlicher machen.

D_LNM_Ehrenhof_20180414

Natürlich passen sie nicht alle zusammen in eine Westentasche: Liebe und Revolution, Kunst und Kitsch, all die Farben, Töne, die kleinen und die großen Gesten. Da führte einen das handtellergroße Programmheft in die Irre. 40 Museen, Galerien, In- und Off-Locations schnippten deshalb bei der „Langen Nacht der Museen“ am Samstag (14.4.) hektisch mit den Fingern: „Hey, Publikum, schau mich an! Nein mich! Hallo, HIER-BIN-ICH.“ Als am frühen Sonntagmorgen im Quartier Bohème der letzte Walzer gedreht war, hatten 23.000 Menschen für jeweils 14 Euro geordert: „Einmal Kultur, Quattro Stagioni, extra scharf und mit ein wenig Knoblauch, bitte.“

Mehr Eindrücke aus der Langen Nacht der Museen in der report-D Bildergalerie

D_Unfallopfer_Gruppe_14042018

Unfallopfer sind nicht nur all jene Menschen, die bei einem Unfall körperliche Schäden erlitten haben. Auch Zeugen und Angehörige können Opfer sein. Für sie gibt es Hilfestellungen, über die am Samstag (14.4.) auf dem Schadowplatz informiert wurde: beim Tag des Unfallopfers

D_F95_33_Usami_13022018

Im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga hat Tabellenführer Fortuna Düsseldorf erneut wichtige Punkte liegen gelassen. Gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Heidenheim unterlagen die Düsseldorfer mit 1:3. Für die Rot-Weißen war es die dritte Niederlage in Folge.

D_IGDS_Damm_15042018

45 Königspare und die Fahnenträger der Schützenvereine zogen am Samstagabend (14.4.) feierlich in die Rheinterrassen ein und läuteten damit das Sommerbrauchtum ein. Mit dem „Ball der Könige startet“ die Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine (IGDS) mit ihren Mitgliedern in die neue Schützensaison. Geehrt wurden dabei das Stadtjungschützenpaar, das Stadtkönigspaar und das Ringsiegerpaar. Aber auch IGDS-Vorsitzende Britta Damm wurde mit einer Ausziechnung überrascht. Vom Deutschen Schützenbund gab es für sie das Ehrenkreuz in Silber.

Teo Coric (HC Rhein Vikings)

Die Zweitliga-Handballer des HC Rhein Vikings unterliegen im wichtigen Auswärtsspiel beim ThSV Eisenach mit 22:30. Für Vikings-Trainer Ceven Klatt lagen die Gründe für die bittere Pleite auf der Hand.

D_SPD_Jusos_20180414

Eine Parteierneuerung klappt nicht im Handumdrehen. Stattdessen geht es auf einen steinigen Weg, weiß SPD-Chef Andreas Rimkus, als er am Freitagabend (13.4.) gegen 21.15 Uhr beim Fortsetzungsparteitag der Düsseldorfer Sozialdemokraten seine Schlussworte spricht. Die hat er sich zurechtgelegt und sorgfältig durchdacht.

D_Armut_Saal_20180414

In Düsseldorf leben rund 9.000 Seniorinnen und Senioren an der Armutsgrenze – Tendenz steigend. Zu den finanziellen Einschränkungen kommt die soziale Isolation. Obwohl es in Düsseldorf ein gut funktionierendes Hilfesystem gibt, sollen neue, zukunftsfähige Handlungsstrategien entwickelt werden. Das war Thema eines Fachtages im Düsseldorfer Rathaus.

D_P1_Bagger_13042018

Kaum ein Konzert verursacht bereits im Vorfeld so viele Diskussionen, wie der geplante Auftritt von Ed Sheeran am 22. Juli in Düsseldorf. Was bei der Düsseldorf Congress Sport & Event (DCSE) Begeisterung auslöst, lässt Kritiker die Stirn runzeln. Denn aktuell ist die vorgesehene Eventfläche noch ein Parkplatz der Messe. Um Zeit im Falle der Genehmigung zu gewinnen, wurden am Freitag (13.4.) die ersten Bäume verpflanzt. Doch gibt es grünes Licht für das Konzert, werden die Kettensägen kreischen und über 100 Bäume fällen. Denn nur so gibt es genügend Platz für rund 100.000 Konzertbesucher.

ART Giants Düsseldorf (Team)

Mit den ART Giants startete in Düsseldorf vor zwei Jahren ein neues Projekt zur Rückkehr in den Profi-Basketball. Den hohen Ambitionen hinkt der Verein weit hinterher. Und das, obwohl sich der Club sportlich gut weiterentwickelt. Es fehlt den Giganten an ganz anderen Ecken.

D_Brückenlauf_Start_14032018

Der Polizei-Sport-Verein Düsseldorf organisiert am Sonntag, 22. April, die 26. Auflage des Sparda-Bank Brückenlaufs. Rund 2500 Teilnehmer stehen bereits in den Listen und bis zum 16. April ist die Online-Anmeldung noch möglich.

D_Namen_Titel_20180412

„Lechol isch jesch schem“ – Jeder Mensch hat einen Namen. Unter diesem Motto stand am Donnerstag (12.4.) die Düsseldorfer Veranstaltung zum jüdischen Nationalfeiertag Jom haScho’a. Mitglieder der jüdischen Gemeinde, Politiker, Brauchtumsvertreter und Prominente lasen 2584 Namen vor. Das war Erinnerung und Mahnung zugleich. 2584 Düsseldorfer Juden wurden in der Zeit der Nazi-Diktatur ermordet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum