Titelthemen

D_Gewalt_25032020

Im politischen Alltag sind die CDU und die Linken nicht immer einer Meinung, doch nun fordern beide Parteien eindringlich den Ausbau der Plätze in den Frauenhäusern. Die Corona-Pandemie, der Appell zu Hause zu bleiben und in vielen Fällen finanzielle Sorgen zerren an den Nerven vieler. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Düsseldorf warnt davor, dass es wahrscheinlich zu einem drastischen Anstieg häuslicher Gewalt gegen Frauen kommt. Doch die Plätze in den Frauenhäusern sind bereits jetzt nicht ausreichend. Die CDU schlägt vor leere Hotels für die Unterbringung von Betroffenen zu nutzen. Die Linke fordert fünfzig zusätzliche Frauenhausplätze.

D_Flaschenpost_20022020

Nach dem Urteil des Arbeitsgerichts Düsseldorf hat am Mittwoch (25.3.) auch das Landesarbeitsgericht den Antrag der Firma Flaschenpost abgelehnt, dem Wahlvorstand mittels einstweiliger Verfügung die Durchführung Betriebsratswahl zu untersagen.

D_Bussgeld_24032020

Zur Unterbrechung der Infektionsketten der Corona-Pandemie hat die Landesregierung in einem Straf- und Bussgeldkatalog festgelegt, wie Verstöße gegen das erlassenen Kontaktverbot geahndet werden. Versammlungen von mehr als zehn Personen in der Öffentlichkeit oder die Missachtung von Betretungsverboten durch Rückkehrer aus Risikogebieten sind als Straftaten eingestuft. Eine Vielzahl von Handlungen wurde als Ordnungswidrigkeit definiert, für die erhebliche Bußgeldern verhangen werden können.

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Dienstag (24.3., 17 Uhr) 270 mit dem Coronavirus infizierte Menschen. 27 von ihnen werden in Krankenhäusern behandelt, davon acht auf Intensivstationen. Die Zahl der Menschen in häuslicher Quarantäne ist auf 375 Menschen gesunken, gestern waren es noch 425 Menschen. Vier Personen sind genesen. Zwei Düsseldorfer*Innen sind an dem Coronavirus gestorben.

D_WebseiteKeller_20200324

Die Düsseldorfer CDU hat mitgeteilt, dass die Webseite ihres OB-Kandidaten Stephan Keller offenbar Ziel einer Cyber-Attacke worden ist. Am Dienstag (24.3.) erschien unter www.stephan-keller.de stundenlang nur eine leere Bildschirmoberfläche. Erst am Abend kam dann die Titelseite wieder zurück.

D_drivein_test_24032020

Da der Testbedarf auf das Coronavirus steigt, hat die Stadt Düsseldorf am Dienstag (24.3.) ein zweites Diagnostikzentrum in Betrieb genommen. Um die Mitarbeiter*Innen und die Menschen, die als Verdachtsfälle einen Termin erhalten haben, zu schützen, wurde es als Drive-In-Diagnose-Center an der Mitsubishi Elektric Halle errichtet.

D_Arbeitsamt_Schild_05012016_articleimage_articleimage

Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter haben für den Kundenverkehr geschlossen. Dabei sind gerade jetzt besonders viele Düsseldorfer*Innen auf Informationen und Beratung angewiesen. Deshalb wurde nun eine zusätzliche Hotline für Fragen zur Kurzarbeit geschaltet: 0211/6921100.

D_Klopapier_24032020

Wer auf der Suche nach Toilettenpapier den fünften Laden erfolglos verlassen hat, sucht nach Alternativen. Das lässt offenbar immer mehr Düsseldorfer*Innen zu Feuchttüchern oder Küchenpapier greifen, um überhaupt etwas zu haben. Dies stellt nun allerdings die Stadtentwässerungsbetriebe vor große Probleme. Denn der vermeintliche Ersatz verstopft die Rohre und stoppt die Pumpen.

D_Zaum_24032020

Dass die Corona-Pandemie bis zum 19. April erledigt ist, glaubt niemand wirklich. Allerdings befristet die Allgemeinverfügung der Stadt ihre Maßnahmen bis zu diesem Datum. Eine Verlängerung ist offenbar in Arbeit, aber noch nicht offiziell. Trotzdem ging bereits vorab eine Information an verschiedene Veranstalter heraus, dass die Verlängerung des Veranstaltungsverbots bis Ende Mai 2020 sicher sei.

D_Marathon_Groeschel_28042019_articleimage

Den Organisatoren des Metro Marathon Düsseldorf blieb letztlich nichts anderes übrig: Die 18. Auflage des Lauf-Events kann am 26. April nicht starten. Die Absage hängt mit der Allgemeinverfügung der Stadt Düsseldorf zusammen, wonach das Veranstaltungsverbot bis mindestens Ende Mai 2020 gibt.

D_Rheinknie_20200323

In Düsseldorf fällt mit der Kniebrücke die nächste Rheinquerung für den Schwerlastverkehr aus. Das hat die Stadt am Montag (23.3.) mitgeteilt. Ende März würden für die Hochstraße Benediktusstraße in Düsseldorf Heerdt weitgehende Beschränkungen für Lkw eingeführt, heißt es. Damit können Brummis mit mehr als 30 Tonnen in Düsseldorf nur noch über die Flughafenbrücke im Norden und über die der Fleher Brücke im Süden der Stadt den Rhein kreuzen. Auf der Fleher Brücke gibt es aufgrund umfangreicher Brücken-Sanierungsarbeiten derzeit regelmäßig Staus.

D_Kranke_23032020

Täglich schauen viele Düsseldorfer*Innen gespannt auf die neuen Zahlen der Stadt, wie sich die Infektionen mit dem Coronavirus entwickelt haben. Doch offenbar herrscht bei den Zahlen in Düsseldorf, dem Land NRW und dem Robert-Koch-Instiut keine einheitliche Form der Registrierung, so dass es immer wieder zu unterschiedlichen Meldungen kommt. Am Montag beziffert die Stadt Düsseldorf die Zahl der Infizierten auf 249 Erkrankte. Die am Sonntag gemeldete Zahl von 280 sei falsch, da sich Fälle aus anderen Städten und Doppelmeldungen eingeschlichen hätten, entschuldigte sich die Stadt.

D_Mieterverein_23032020

Die Corona-Pandemie führt neben den gesundheitlichen Gefahren bei vielen Mietern auch zu wirtschaftlichen Problemen. Das kann dazu führen, dass Mieten nicht gezahlt werden können oder Mieterhöhung eine unzumutbare Belastung darstellen. Der Mieterverein steht Mietern weiterhin bei diesen Themen zur Seite. Die Beratung wurde allerdings umgestellt und erfolgt jetzt ohne unmittelbar persönlichen Kontakt über Telefon, Internet, Mail, Fax oder per Post.

D_Bundespolizei_23032020

Bereits am Freitagabend (20.3.) wurde ein 38-jähriger Mann in der S-Bahn der Linie 6 am Bahnhof Eller von der Bundespolizei festgenommen. Fahrgäste hatten dem Zugführer den Mann mit Schusswaffe gemeldet. Durch die besonnene Reaktion des Zugführers gelang die Festnahme. Verletzt wurde niemand.

D_Corona_SpenderRathaus_20200312

Ende 70 und der Körper geschwächt durch zahlreiche Vorerkrankungen: Die alte Dame gehörte aus mehreren Gründen zur Risikogruppe. An diesem Wochenende (21./22.3.) starb die Frau an den Folgen ihrer Infektion mit dem Coronavirus. Nach Angaben von Betroffenen ist es, als würde man – im Bett liegend –ertrinken; die Patienten bekommen keine Luft mehr. Nach Angaben der Stadt gab es am Sonntag, 22. März, 17 Uhr, exakt 280 diagnostizierte Corona-Infizierte in Düsseldorf. 23 dieser Infizierten werden in Krankenhäusern behandelt, davon 7 auf Intensivstationen. 425 Menschen befänden sich in häuslicher Quarantäne.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum