Titelthemen

D_Bus_Cornelius_16112017

Der zweite Dieselgipfel in Berlin brachte für Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel am Dienstag (28.11.) die gute Nachricht, dass der Bund finanzielle Mittel für Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität zur Verfügung stellen wird. Doch Geld allein wird nicht helfen, wenn das Bundesverwaltungsgericht am 22. Februar 2018 über ein Diesel-Fahrverbot auch für Düsseldorf verhandelt. Die Luft in Düsseldorf ist mit gesundheitsschädlichem Stickoxid belastet und das an einigen Stellen regelmäßig und deutlich über den Grenzwerten. Da die größten Belastungen vom Individualverkehr ausgehen, wäre eine kurzfristige Entlastung nur durch ein Diesel-Fahrverbot zu erzielen.

D_Open_29112017

Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat über die verkaufsoffenen Sonntage in der Adventszeit entschieden. Ver.di hatte von sich aus die Anträge gegen die Öffnung in Benrath und Kaiserswerth am 3. Dezember zurückgezogen. Aber auch die Geschäfte in Bilk, Unterbilk, Derendorf, Pempelfort und Oberkassel dürfen wie geplant an diesem Sonntag öffnen. Die Klage der Gewerkschaft hatte das Gericht als unzulässig abgewiesen.

D_Barta_20171128

Die Düsseldorfer EG gewinnt bei den Krefeld Pinguinen mit 3:2 nach Verlängerung (1:1, 1:1, 0:0, 1:0)! Vor 5.042 Zuschauern war es ein intensives Derby.

D_Nachhaltigkeit_28112017

Es fängt mit den To-Go-Kaffeebechern an und hört mit der Plastiktüte längst noch nicht auf. Nachhaltiger Konsum im Alltag kann gelingen und sogar Spaß machen. Im Foyer der Volkshochschule am Bertha-von-Suttner-Platz lädt ab Samstag (2.12., Eröffnung um 12 Uhr) die Ausstellung „einfach machen“ zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

D_AaperWald_Spaten_20171128

Vor zwei Jahren – ab Oktober 2015 – hat report-D intensiv über den enormen Kahlschlag im Aaper Wald berichtet. Dort ließ die Firma Open Grid mehr als 440 große, erwachsene Bäume abholzen, weil man eine Gasfernleitung erneuern wollte. Die Stadtverwaltung Düsseldorf hatte den Kahlschlag genehmigt. Baumschützer protestierten. Nun sollen Bilder von Mini-Bäumchen beweisen, dass dort neues Leben wachsen soll.

D_Gewalt_Vikings_25112017

Zum internationalen Gedenktag „Nein gegen Gewalt an Frauen“ am Samstag (25.11.) haben die Düsseldorfer Sportvereine, die Rheinbahn und das Gleichstellungsbüro klare Zeichen der Solidarität gezeigt. Mit der Aktion "Unschlagbar – Wir bekennen Farbe – keine Gewalt gegen Frauen und Mädchen!" soll das Thema in die Öffentlichkeit gebracht werden. Ziel war es mit Bannern, Flaggen, Karten und Gesprächen die Opfer zu ermutigen, aus der Anonymität zu treten und die Täter zu stigmatisieren.

D_Bunker_02122017

Für Nikoläuse, Weihnachtsmänner und Partybegeisterte steigt am Samstag (2.12.) die Nikoluasparty im Bunker in der Paulsmühle. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr gibt es die zweite Auflage.

D_Garath2_17122016_articleimage

Es war in den frühen Morgenstunden des 17. Dezembers 2016, als ein Brand im Eingangsbereich des Hotels Achteck in Garath für acht Hotelgäste böse hätte enden können. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt. Nach Veröffentlichung einiger Videosequenzen im August konnte nun ein Südosteuropäer festgenommen werden. Die Suche nach weiteren Tatbeteiligten läuft noch.

D_Diakonie_27112017

Die Zahl der Flüchtlinge in der Landeshauptstadt sinkt, seit August gibt es keine neuen Zuweisungen. Das hat die Stadt zum Anlass genommen, die bestehenden Unterkünfte zu optimieren. Einige Wohnungen werden nun für Flüchtlinge mit Aufenthaltsstatus, aber ohne Aussicht auf eine Mietwohnung genommen, um die Obdachlosigkeit dieser Menschen zu verhindern. Rund 6000 Flüchtlinge leben aktuell in der Stadt. Betreut werden sie in den Unterkünften durch die Wohlfahrtsverbände. Durch den Rückgang der Zahlen plant die Stadt nun deren Betreuerstellen um ein Drittel zu kürzen.

D_Mahngst_Obdach1_11092017_articleimage

Unter dem Titel „Die Arbeitsanstalt Brauweiler bei Köln in der Zeit des Nationalsozialismus – eine Zwangsanstalt für soziale Randgruppen“ widmet sich Hermann Daners in seinem Vortrag am Mittwoch, 29. November, 19 Uhr, in der Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstraße 29, einem wenig bekannten Aspekt der Verfolgung von Wohnungslosen in Düsseldorf. Der Eintritt ist frei.

D_Raphael_Wolf_TOR_w201707

Ein eiskalter Wind wehte am Montagabend durch die Esprit-Arena. Er verwehte innerhalb von sechs Minuten sämtliche Hoffnungen der Fortuna, bereits am Montag (27.11.) an die Tabellenspitze der zweiten Bundesliga zurückzukehren. Die Kurzform der 1:3 Heimniederlage gegen Dynamo Dresden: In der vierten Minute stimmt nach einem Eckball der Ostdeutschen die Zuordnung in der Düsseldorfer Defensive nicht – der Dresdner Marco Hartmann köpft aus sechs Metern ins Netz. In den Minuten 5 (Lucas Röser) und 10 (Haris Duljevic) sorgen zwei Sonntagsschüsse aus 18 und 19 Metern dafür, dass Dynamo davonzieht.

D_Friedrich-Ebert-Strasse_20171127

Die Stadt hat bestätigt, dass ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes ein Bußgeld über 35 Euro gegen einen 86-jährigen, dementen und gehbehinderten Senior ausgesprochen hat. Zugleich teilte sie mit, dass das Verfahren „von Amts wegen“ eingestellt werde. Der Leiter des Ordnungsamtes, Michael Zimmermann, ließ wissen: „Wir bedauern das Vorgehen sehr.“ Das Vergehen des 86-Jährigen: Er hatte sich acht Minuten lang auf dem Sitz einer Bushaltestelle an der Friedrich-Ebert-Straße ausgeruht.

D_DEG-KEC_1_0_20171126

Hrrrg, drei Sekunden vor Schluss der Overtime ließ die Düsseldorfer EG gegen die Kölner Haie einen Gegentreffer zu. Drei Sekunden. Das tat richtig weh. So gingen die Helden eines packenden Spiels mit einer 2:3-Niederlage nach Verlängerung (1:1; 0:0; 1:1; 0:1) vom Eis. 12.179 Zuschauer und ein festgehaltener Punkt konnten die DEG-Recken nicht trösten.

D_OSD_05072017

Ein Twitter-Hinweis auf ein angebliches Bußgeld des Düsseldorfer Ordnungsamtes über 35 Euro sorgte am Sonntag (26.11.) deutschlandweit für Empörung. Der in den sozialen Netzwerken kursierenden Geschichte zufolge soll ein 83-Jähriger dementer und herzkranker Mann eine Strafe dafür zahlen, dass er sich auf den Sitzen eines Rheinbahn-Wartehäuschen am Hauptbahnhof ausgeruht hat. Eine von der Rheinischen Post zum Vorfall befragte Stadtsprecherin mochte den Bußgeldbescheid nicht als „falsch“ bezeichnen. Der Ordnungs- und Servicedienst, OSD, habe den Auftrag, vor allem rings um den Hauptbahnhof die Wartehäuschen zu kontrollieren.

polizei_dreieck2005

Schüsse auf der Kölner Straße: Gegen 1.10 Uhr am Sonntag (26.11.) wollte eine Zivilstreife der Polizei den Fahrer eines Skoda kontrollieren. Der Mann habe Gas geben und sei auf die Beamten zugefahren, teilt die Polizei mit. Die Beamten konnten zur Seite springen. Einer von ihnen habe mehrfach auf das mit hohem Tempo davonfahrende Auto geschossen. Der Wagen wurde wenig später in der Nähe gefunden, die gesuchte Person konnte entkommen.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum