Titelthemen

D_Mai_20032020

Mit rund 3.000 Demonstranten feierte der DGB Düsseldorf Bergisch Land im vergangenen Jahr den 1. Mai in der Landeshauptstadt. Doch die Corona-Pandemie ließ dem Gewerkschaftsbund keine Wahl und so wurden am Freitag (20.3.) die 1.-Mai-Kundgebungen 2020 abgesagt.

D_Notschlaf_Hund_16122019

Über die Bitte zu Hause zu bleiben, können die Obdachlosen in Düsseldorf nur mit dem Kopf schütteln, denn wo soll das sein. Die Stadt hat zusätzliche Unterkünfte geöffnet, um ein weiteres Angebot zu schaffen, da die vorhandenen Übernachtungsstellen wegen der Corona-Krise weniger dicht belegt werden. Da viele Einrichtungen und Initiativen ihre Angebote für tagsüber bereits einschränken mussten, hat das Amt für Migration und Integration nun reagiert.

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

15 Bewohner*innen wurden am Donnerstagabend aus ihren Häusern an der Hammer Dorfstraße evakuiert, nachdem in den Kellern eine erhöhte Gaskonzentration durch die Feuerwehr festgestellt worden war. Da vermutlich eine defekte Gasleitung in der Straße die Ursache war, wurde die Netzgesellschaft alarmiert. Die Menschen kamen für die Nacht bei Freunden und Bekannten unter, verletzt wurde niemand.

D_Polizei_neu_16122019

Am frühen Freitagmorgen (20.3.) vollstreckte die Düsseldorfer Polizei Haftbefehle gegen drei junge Männer wegen des Verdachts von besonders schweren Fällen der Vergewaltigung. Die Tatverdächtigen sollen im Herbst 2019 gemeinsam zwei junge Mädchen erst betrunken gemacht und anschließend vergewaltigt haben. Das Tatgeschehen wurde von den Beschuldigten gefilmt. Die Ermittlungen dauern an.

D_Krankenhausbett_19032020

Die Zahl der in Düsseldorf positiv auf den Coronavirus getesteten ist bis Donnerstag (19.3.) auf 198 Menschen gestiegen. Von ihnen werden 17 in Krankenhäusern behandelt, davon sechs auf Intensivstationen. Um zu verdeutlichen, wie es um die Kapazitäten der Düsseldorfer Krankenhäuser steht, hat die Stadt Düsseldorf Bettenzahlen veröffentlicht. In den zehn Krankenhäusern stehen derzeit auf Intensivstationen 169 Betten zur Verfügung, davon sind 129 belegt, 40 Betten sind derzeit verfügbar. Weitere 75 Betten gibt es auf Stationen, die von der Ausstattung her etwas unterhalb der Intensivstationen ausgestattet sind. Davon sind derzeit 64 belegt und elf Betten frei. Es gibt 2.023 normale Krankenhausbetten, von denen 1.485 belegt sind. 538 Erkrankten könnten hier untergebracht werden. Diese Zahlen sollten jedem klar machen: „Bleiben Sie zu Hause, nur so kann der rapide Anstieg der Erkrankten verhindert werden!“

D_schule_itslearning_19032020

Schuldezernent Burkhard Hintzsche und Oberbürgermeister Thomas Geisel präsentierten am Mittwoch (18.3.) stolz, wie der Unterricht auch bei Schulschließung aufrecht erhalten werden soll. Doch viele Schulen konnten darauf nicht warten. Sie haben längst eigene Lösungen für das virtuelle Klassenzimmer entwickelt.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Ein Wohnungsbrand am Zeisigweg in Düsseldorf Unterrath zerstörte am Donnerstag (19.3.) den Dachstuhl eines Hauses. Vier Jugendliche retteten sich mit einem Sprung aus dem ersten Obergeschoss, zwei Erwachsene konnten sich in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr löschte den Brand, dessen Rauch ein weiteres Haus in Mitleidenschaft zog. Zur vorsorglichen Behandlung kamen vier Personen ins Krankenhaus - teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit.

D_Ausfall_19032020

Die meisten Karnevalisten hatten gerade noch Glück. Noch bevor das Coronavirus sich verbreitete, konnten die jecken Tage gefeiert werden. Allerdings sind nun die Veedelszüge betroffen, die wegen des Sturms am Karnevalssonntag im April nachgeholt werden sollten. Aber auch das Sommerbrauchtum startet mit Absagen. Schützenfeste, Familienfeste und Osterfeuer fallen aus und keiner kann sagen, ab wann das normale Leben zurückkehrt.

D_open_19032020

Solidarität mit den Beschäftigten fordert die Vorsitzende des DGB-Düsseldorf, Sigrid Wolf, und kritisiert den Erlass des Landes Nordrhein-Westfalen, der das Sonntagsöffnungsverbot im Einzelhandel bis auf Weiteres aussetzt.

D_Kita_20072017_articleimage

Viele Eltern müssen bis auf Weiteres die Betreuung ihrer Kinder selbst übernehmen oder neu organisieren, da Schulen, Kitas und Tagespflegestellen geschlossen sind. Elternbeiträge und Verpflegungsentgelte für diesen Zeitraum werden von der Stadt erstattet.

D_Rathaus_19032020

Wie der Gesundheitsdezernent der Stadt Düsseldorf Prof. Dr. Andreas Meyer Falcke am Donnerstagmorgen (19.3.) auf seinem Facebookprofil mitteilte, zieht die Stadt nun auch Konsequenzen zum Schutz ihrer Mitarbeiter und schließt das Rathaus für den Publikumsverkehr. Der Zutritt ist nur noch Mitarbeiter*Innen und angemeldeten Gästen gestattet.

D_Allgemeinverfuegung_18032020

Durch die Vorgaben von Bund und Land muss auch die Stadt Düsseldorf ihre Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie aktualisieren. Deshalb wurde eine weitere Allgemeinverfügung nach dem Infektionsschutzgesetz erlassen, die ab sofort gilt und zunächst bis zum 19. April befristet ist. Ziel ist es durch Reduzierung der sozialen Kontakte in der Bevölkerung die Risikogruppen vor der Erkrankung mit dem Coronavirus zu schützen.

D_dus_26072019

Der Airport in Düsseldorf hält den Flugbetrieb aufrecht, passt aber die Infrastruktur an die Nachfrage an, denn es gibt deutlich weniger Starts und Landungen. So wird schrittweise die Abfertigung der Passagiere nur noch im Gate A erfolgen.

D_Geld_25_18032020

Durch die Einstellung der Lebensmittelausgaben der Düsseldorfer Tafeln bis mindestens zum 19. April, geraten viele Menschen in Not, da sie nun auf die Unterstützung verzichten müssen. Die Bürgerstiftung Düsseldorf möchte deshalb schnell und unbürokratisch helfen. Sie stellt den Wohlfahrtsverbänden einen Sonderfond von 50.000 Euro zur Verfügung, die diese in Form von Einkaufsgutscheinen an die Kunden der Tafel weiterreichen sollen.

D_Sport_18032020

Auf kostenlose Sportangebote muss in Düsseldorf niemand verzichten, auch wenn die Winterediton von „Sport im Park“ wegen der Eindämmungsmaßnahmen zum Coronavirus ausgesetzt ist. Die Sportstadt Düsseldorf bietet ab sofort dienstags und donnerstags zwei verschiedene Sportkurse per Live-Stream auf sportstadt.tv, Instagram und Facebook an

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum