Am Rand(e) notiert

d_Rampe_20191006

Düsseldorf - Rampe

Was das ist?

Tja, das ist, so offen es da liegt, eine Frage, die sich Passanten und Radfahrer entweder selbst stellen, aber schnell ohne eine Antwort bleiben. Sie rätseln: Ist das nun eine Anlegestelle für die Flotte der Ausflugsschiffe? Ist das eine Stelle, an der Sportschiffe an- und ablegen (nach sie von einem Auto-Anhänger heruntergelassen werden? Etwa eine Einladung in Düsseldorf Wittlaer, möglichst dem Strom nahe zu kommen? Oder ist es, das wird auch gemunkelt, eine günstige Möglichkeit für schwere Fahrzeuge vom Ufer aus auf Schiffe zu gelangen?

D_Naegeli_20190917

Düsseldorf - Sprayer

Manche nennen ihn einen banalen Kleckser und das, was er macht, eine Schmiererei. Die Trennungslinie ist unscharf. So ähnlich erging es seinerzeit Joseph Beuys, der erst nicht ernst genommen wurde. Inzwischen aber ist in Düsseldorf eine Straße nach ihm benannt. So sehr wackelt der Geschmack. Das ist bei Harald Naegeli fast genauso.

D_Stromkasten_20190714

Düsseldorf – Liebesdienst?

Kaum jemand weiß so richtig, was es (sein) soll. Möglich ist, dass sich ein Wunsch für den Erschaffer erfüllt hat: es sollte mal etwas in bunt sein. Eine andere, näherliegende Version zu Entstehung wäre die: Da hat jemand einem/einer anderen eine Freude bereiten wollen. Ein Indiz dafür der Schriftzug „Johanna“. Ein Bekennerschreiben der anderen Art?

d_WLAN_20190623

Düsseldorf - Begleitung

Apfel Box, Oida Lan, Mars Mobilw e - Wer in Düsseldorf spaziert, ob eilig oder müßig, wird ständig unsichtbar begleitet. In den Taschen füllen sich unbeachtet die Informationen rund herum.  GALERIA-HOTSPOT, Rheinbahn-WLAN, tini-wlan.

d_grammophon_20190602

Düsseldorf - Trödelmarkt

"Was ist das?“, fragte neulich ein Steppke seine Mutter. Die beiden schlenderten über einen Düsseldorfer Trödelmarkt. Sie mochte 30 Jahre alt sein, so genau war es ihr nicht anzusehen. Sie erzählte ihrem Sohn etwas von alten Radios, Musik, konnte aber nicht erklären, was die beiden entdeckt hatten. Sie waren an eine Antiquität geraten. Die ältere Generation mag sich daran erinnern, was ein Grammophon ist und zu was es taugt(e). Bei dem hier lag sogar eine Schallplatte auf dem Teller: „Mambo Jambo“ von Xavier Cugat and his Orchester. Wer kennt das noch?

d_Liefergasse_20190530

Düsseldorf - Liefergasse

Manche Menschen murren, schimpfen gar bei diesem Anblick. Andere zeigen ihre Freude, jedenfalls ist fast immer Vergnügen dabei. Der dritte Teil sieht es gar nicht mehr, läuft schweigend – ohne sichtbare Anteilnahme daran vorbei. So ist eben unsere Gesellschaft.

d

Düsseldorfer - Fleckchen

Dieses Fleckchen da in Düsseldorf Gerresheim, es ist sicher bloß so groß wie der sprichwörtliche Fliegenschiss auf der Weltkarte. Selbst der Stadtplan gibt nichts mehr weiter von sich her: Am Quellenbusch, wo soll das sein? Und im benachbarten Busch, dicht dran, am Homburger, was soll da schon passieren? Oha.

D_Mai_Geisel2_20190501

Am Rande der Düsseldorfer Mai-Kundgebung wurde Oberbürgermeister Thomas Geisel persönlich tätig: Ein Altstadtwirt hatte seinen silbernen Ferrari auf dem Fußweg unmittelbar vor dem Heinrich-Heine-Denkmal abgestellt; mitten im Klein-Park „Schwanenmarkt“. Diesen Falschparker ließ OB Geisel persönlich abschleppen, wie die Bild-Zeitung als erste berichtete.

d_eis_20190419

Düsseldorf - Eis

Was denn, es hat geschneit. Mitten in der Altstadt? Darauf lässt dieses kalte Gemisch an der Ratinger Straße ja schließen. Da liegt tatsächlich ein Häufchen Kälte.

D_Magnolie_20190407

Düsseldorf - Pracht

Die Magnolie ist – abgesehen von vielen anderen Pflanzen - ein kleines Wunder. Sie duftet zwar nur schwach, muss aber nicht regelmäßig geschnitten werden. Sie ist kein Baum, die Sträucher können sich aber dahin auswachsen. Vielleicht ist es der Anspruch an saure Böden, dass die Soulangiana-Hybriden nicht so oft in Düsseldorf zu bewundern ist.

d_Hunde_20190317

Düsseldorf - Hunde

Wie schön. Endlich spricht mal jemand unsere Sprache und versucht gar nicht, das zu verhehlen. Das Plakat in Düsseldorf Wittlaer lässt jedenfalls keine Zweifel, es ist von Hunden geschrieben worden und an uns Hunde gerichtet. Es ist deswegen zwar ein bisschen kompliziert zu lesen, aber diese Appelle von Menschen an unsereiner sind ja so allgemein, dass sie kaum noch jemand interessiert.

D_Aschloeksen_20190311

Düsseldorf schrumpft

Da tut sich was Großes im Kleinen: Düsseldorf schrumpft! Die Landeshauptstadt wird es sich leisten, auf rund 40 000 Quadratmeter zu verzichten. Die Rechte an der gut fünf Fußballfelder fassenden Fläche werden an Duisburg abgetreten.

d_Clemens_20190226

Düsseldorf - Dorf

Kann denn der erste Eindruck täuschen, der neue Blick: ist der objektiv und fängt die Wirklichkeit gar nicht ein? Das ist sehr gut möglich. An einem Platz in Düsseldorf Kaiserswerth ist das, sagen wir mal: irritierend. Alle nennen den Fleck „Klemensviertel. Der Name taucht nirgendwo offiziell auf. So will es die Anekdote. Weil die Bezirksvertreter mit dem Architekten nicht im Einklang gewesen sein sollen, tauften sie das alles amtlich dort in „Kreuzbergstraße“.

D_Bank

Düsseldorf – Bänke

Bänke sind meist grau, eintönig und hölzern. Sie sind alteingesessen, morsch und gerade noch nutzbar. Der Trend, der inzwischen kaum noch einer ist, geht in Richtung Edelstahl. Aber diese Dinger sind auch tückisch. Sie sind heiß im Sommer, unangenehm kühl im Winter. Was für ein Augenschmaus können da welche aus Kunststoff sein. Nein, nein, kein blanker Plastik. Welche die beheizbar sind und eben nicht schlicht weiß.

D_Postfaecher_20190213

Düsseldorf - Postfach

„Hat er ein Postfach, dann schreib‘ an sein Postfach“ – das ist ein altväterlicher Spruch der Deutschen Bundespost AG. Für die war es ja auch bequem. Kein Zusteller musst einen Brief auch nur anschauen, geschweige denn, ihn in die Hand nehmen und irgendwo einwerfen. Das tat sich der Postfachlager-Inhaber alles selber an. Bis es denn der Deutschen Post gefiel, allein für das blanke Postfachlagerfach auch noch abzukassieren. (report-D berichtete)

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum