Am Rand(e) notiert

D_SchlossKalkum_20181006

Propper verpackt: Schloss Kalkum bei Düsseldorf wird derzeit saniert, also zum Verkaufe aufgehübscht.

Düsseldorf - Fassade

Wer oder was prahlt denn da mit wem?
Der Gedanke liegt ja nahe. An den Verpackungskünstler Christo; der ist ja durch die Verhüllung des Reichstagsgebäudes schon 1995 deutschlandweit bekannt geworden. Wer das seinerzeit mitbekommen hat, fragt sich oder mutmaßt, da wickele jetzt wieder jemand Kunststoff um ein Haus?

Ja, es geht diesem Prachtbau tatsächlich an die Fassade. Der Anblick ist ungewohnt. Es ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB), der da werkelt: Das Schloss Kalkum wird restauriert.

Historisch

Dort gibt es zurzeit Baumaßnahmen zum Substanzerhalt. Wurde auch höchste Zeit. Denn das historische Gebäude mit einer 1000-jährigen Geschichte war arg lädiert. Im kommenden Jahr soll laut BLB auch die Innenhoffassade des Schlosses saniert werden.
Da wird – bildlich gesprochen – eine Braut aufgehübscht. Das Schloss, noch im Eigentum des Landes, soll lukrativ verkauft werden.

Amüsant

Und wenn es dann soweit ist, dann könnte jemand kommen und es künstlerisch verfremden. Und der amüsante Gedanke dazu ist: Womöglich ließe Christo es fast genauso so aussehen wie es jetzt schon wirkt...

Zurück zur Rubrik Am Rand(e) notiert

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Am Rand(e) notiert

D_Rad_20191222

Ja, so ist bei den Rentnern und Pensionären. Sie haben zumeist ein gutes Langzeitgedächtnis und erinnern sich an Begebenheiten, die heutzutage nicht mal mehr ein Lächeln auslösen. Geschweige denn ein bisschen Erstaunen.

D_Rheinbahn_20191208

Düsseldorf - Rheinbahn

Es gibt keine Zufälle. 17 Uhr und vier Minuten: Der Bus der Linie 760 legt am Roßpfad in Düsseldorf Wittlaer pünktlich ab. Der Fahrer ist nett, macht aber einen Fehler. Er fährt zwar in den folgenden Kreisverkehr, biegt aber sofort in die nächste Straße ab. Damit verpasst er sein Ziel, nämlich die Haltestelle Wittlaer. Die falsche Strecke fährt er ein ganzes Stück in Richtung Düsseldorf Kaiserswerth. Eine Partei der Fahrgäste mosert und fühlt sich wie einem Karussell. Die zweite widerspricht lautstark; sie will dringend zurück. Wenden tut Not.

D_Kaiserswerth_Kastanie_20191129

Rechts von der B 8, der Schnellstraße aus Richtung Duisburg, steht einsam ein Schild: „Historischer Ortskern Kaiserswerth“ prangt da und soll wohl auch Touristen locken. In eine Problemzone: Soll der Kaiserswerther Markt nun eine Fußgängerzone werden oder für Autos frei bleiben? Darüber gibt es heftige Zwistigkeiten seit Jahrzehnten zwischen Einwohnern und Geschäftsleuten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D