Am Rand(e) notiert

D_Postschliessfächer_06012017

Sparen die Schliessfächer den Post die Arbeit der Auslieferung oder ist es eine besondere Leistung, die von den Kunden bezahlt werden muss?

Gierige Deutsche Post

Das musste ja so kommen: Die Supermärkte in Düsseldorf, die Discounter in dieser Stadt, sie erheben jetzt eine Gebühr allein dafür, dass wir - die Kunden - bei denen kaufen. Das ist Quatsch?

Na ja, schauen wir uns die Begründung an: "Ihre wichtigen Lebensmittel und Waren an einem sicheren Ort zur flexiblen Abholung bereithalten: Diesen Service haben wir bisher für Sie kostenfrei erbracht", so heißt es. Und weiter: "Infolge regelmäßiger Kostensteigerungen im Unterhalt der Warenlager war die Einführung einer Jahresmiete leider unvermeidbar". Ist das auch Blödsinn?

Ja. Aber nur was die Supermärkte und Discounter betrifft. Die reine Wahrheit: Die Deutsche Post will mit diesen Begründungen tatsächlich Geld für ihre Postfächer von den Kunden haben. Von denen also, die eh schon die Briefträger bei deren Arbeit entlasten und ihre Post selbst abholen. Post, deren Zustellung schon vom Absender per Porto bezahlt worden ist.

Dafür kassiert dieselbe Deutsche Post noch einmal, die kürzlich erst das Porto wieder erhöht hat. Und: Dafür ändert sie ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen so, dass sie, die Deutsche Post vieles darf, der Kunde allerdings viele Pflichten hat. Zwingend für ein Jahr - mindestens.

Sowas kostet dann 19,90 Euro. Wie gnädig sie doch ist, die Deutsche Post bei ihrer Gier. Es hätten ja auch 199,99 Euro sein können.  Aber dieser Betrag wird wohl bald die Gebühr dafür sein, dass die Deutsche Post ihre Briefmarken bereithält: an einem sicheren Ort zur flexiblen Abholung.

Zurück zur Rubrik Am Rand(e) notiert

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Am Rand(e) notiert

D_MitsubishiHalle_Schranke_20191110

Düsseldorf mit neuen Schranken

Warum? Warum auch nicht? Warum sollte die Verwaltung der Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf Oberbilk nicht auf ihr Recht pochen? Selbst wenn das an den Interessen anderer Menschen vorbei geht? Und am Klimaschutz? Die Moral ist dabei ja… - welche Moral?

d_Rampe_20191006

Düsseldorf - Rampe

Was das ist?

Tja, das ist, so offen es da liegt, eine Frage, die sich Passanten und Radfahrer entweder selbst stellen, aber schnell ohne eine Antwort bleiben. Sie rätseln: Ist das nun eine Anlegestelle für die Flotte der Ausflugsschiffe? Ist das eine Stelle, an der Sportschiffe an- und ablegen (nach sie von einem Auto-Anhänger heruntergelassen werden? Etwa eine Einladung in Düsseldorf Wittlaer, möglichst dem Strom nahe zu kommen? Oder ist es, das wird auch gemunkelt, eine günstige Möglichkeit für schwere Fahrzeuge vom Ufer aus auf Schiffe zu gelangen?

D_Naegeli_20190917

Düsseldorf - Sprayer

Manche nennen ihn einen banalen Kleckser und das, was er macht, eine Schmiererei. Die Trennungslinie ist unscharf. So ähnlich erging es seinerzeit Joseph Beuys, der erst nicht ernst genommen wurde. Inzwischen aber ist in Düsseldorf eine Straße nach ihm benannt. So sehr wackelt der Geschmack. Das ist bei Harald Naegeli fast genauso.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D