Düsseldorf

D_Crosspoint_Autor_02062017

Knapp 200 Schüler der Elly-Heuss-Knapp-Schule hatten sich in der Aula versammelt. Auf dem Programm stand eine Lesung, was nicht unbedingt eine spannende Veranstaltung zu werden verhieß. Doch die von Crosspoint organisierte Veranstaltung mit Jörg Böckem, der aus seinem autobiografischen Buch „Lass mich die Nacht überleben – mein Leben als Journalist und Junkie“ las, ging allen unter die Haut. Spontaner Applaus zum Abschluss und unzählige Fragen in der anschließenden Diskussion zeigten, er hatte den richtigen Ton getroffen.

D_Flingenr_alle_25062017

Der St. Rochus- St. Sebastianus Schützenverein Flingern blickt bereits auf eine 150-jährige Tradition zurück. Die 1. Grenadier-Kompanie feiert dieses Jubiläum schon in diesem Jahr, der Verein muss noch bis zum nächsten Jahr warten. Dass die Schützen in Flingern immer wieder neue Wege gehen, zeigten sie auch am Sonntag (25.6.) beim Festzug durch den Stadtteil.

Zur Bildergalerie vom Festzug und der Parade gelangen sie hier

D_EllerReisholz_Majestaeten_20170625

Vier Tage unter der Blutbuche an der Deutzer Straße: Die St. Augustinus Schützenbruderschaft Eller-Reisholz 1952 e.V. feierte ihr 65. Schützen- und Volksfest. Unter reger Anteilnahme der Schützenvereine aus benachbarten Stadtteilen und zahlenmäßig starker Musikbegleitung zogen die Brauchtumsfreunde am Sonntag durch die Straßen des Vierteils auf der Grenze zwischen Eller und Reisholz.
Die große report-D Bildergalerie zeigt die schönsten Momente des großen Festzuges

D_Helm_4_25062017

Der Helm ist rosa und verziert mit Blümchen und Mädchen-Figuren. Nicht zum Mädchen-Bild gehören sechs kreisrunde Einschlagspuren, die den Helm am Sonntag (25.6.) zum Gegenstand umfangreicher Diskussionen in sozialen Medien machten. Denn der Vater der Trägerin, der vierjährigen Marlene, behauptete auf Facebook: Ein Unbekannter hat am Samstag (24.6.) gegen 17 Uhr sechs Mal mit einem Luftgewehr auf mein Kind geschossen. Angeblicher Tatort: der Hermannplatz in Düsseldorf Flingern.

D_Kampfmittel_20170623

Vier Stunden lagen zwischen dem ersten Alarm und einem dumpfen Knall: In Düsseldorf Angermund ist am Freitag (23.6.) gegen 16:15 Uhr eine Panzersprenggranate kontrolliert gesprengt worden. Die Weltkriegsmunition war am Mittag auf der Straße „An der Anger“ gefunden worden. Die Freiwillige Feuerwehr war zur Vorsicht mit ihrem Löschzug am Ort der Detonation. Es sollte ein Waldbrand verhindert werden.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Es ist in diesen Minuten ein Bangen um Leben und Tod – um einen zwei Jahre alten Jungen in den Düsseldorfer Uni-Kliniken. Am Freitagmittag stürzte das Kleinkind aus einem im vierten Stock gelegenen Fenster. Es sei mit schweren inneren Verletzungen in die Universität transportiert worden, teilt die Feuerwehr mit.

D_Kultur_Kraemer_22062017

Das Band zwischen Düsseldorf und Frankfurt scheint eng, zumindest was die Kunst angeht. Bereits den zweiten Kunstgriff in die Führungsetage der Frankfurter Museen und Kunsthäuser haben die Findungskommissionen getätigt: Dr. Felix Krämer tritt ab dem 1. Oktober 2017 die Nachfolge von Beat Wismer an und übernimmt als Generaldirektor und Künstlerischer Leiter die Stiftung Museum Kunstpalast.

D_Sternfahrt_Pilgerpass_23062017

Düsseldorf ist in diesen Tagen Fahrradstadt, das merkt man an allen Ecken. Doch vor dem Grand-Depart-Wochenende geht am Samstag (24.6.) eine Aktion an den Start, die vielen Kindern auch nach der Tour noch das Radfahren ermöglicht. In einer Sternfahrt an acht Stationen in Düsseldorf können Stempel gesammelt werden. Die Teilnehmer strampeln und haben Spaß, die Sponsoren geben für die gefahrenen Strecken Geld. Davon werden Kitas, Schulen und Einrichtungen mit Zweirädern versorgt. Jeder einzelne Stempel zählt und bringt Geld für neue Fahrräder.

D_Unternehmerin_Siegerinnen_20170623

Giovanni Boccacio lässt es uns spüren, dass er zu einer Zeit lebte, in der ein kleiner Bauch so etwas war wie eine Lebensversicherung. „Es ist besser, Genossenes zu bereuen, als zu bereuen, dass man nichts genossen hat“ wird als Zitat im 14. Jahrhundert eben jenem Genießer zugeschrieben. Stefania Lettini (41) hat sich das freimütige Bekenntnis Boccacios auf die eigene Webseite geschrieben. Auch das hat die Betriebswirtin auf den Thron der Düsseldorfer Unternehmerin des Jahres 2017 gelupft. Verliehen wird der Titel vom Unternehmerinnen-Netzwerk Frauenbande,

D_Kultur_KEP_22062017

110 Seiten stark ist die Broschüre mit dem Titel „Abschlussbericht zur Kulturentwicklungsplanung: Ergebnisse und Maßnahmen“. Angefangen bei der Analyse der Ausgangssituation werden in dem Heft Handlungsfelder und Maßnahmen beschrieben, die seit dem Startschuss im Kulturausschuss am 30. September 2015 erarbeitet wurden.

D_Monica_Khadija_21062017

Nach Zahlen des UNHCR waren im vergangenen Jahr rund 65,6 Millionen Menschen auf der Flucht. In Deutschland wurden 2016 beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) insgesamt 745.545 formelle Asylanträge gestellt. 7180 Flüchtlinge leben zum Stichtag 1. Juni in Düsseldorf. Eine von ihnen ist Khadija Afzali Ibrahmi aus Afghanistan. Monica Brauer hat in ihrem Projekt „Annäherung – Deutschland, meine Heimat“ Khadija mit Ton und Bild porträtiert.

D_Katze_21062017

Am Sonntagmorgen (18.6.) kurz nach Mitternacht hatten Mitarbeiter des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) gestutzt, als die eine MC-Donalds Papiertüte sahen, die sich in Oberbilk über die Heerstraße bewegte. Bei näherer Prüfung entdeckten sie drei Katzenjunge, die sich in der Tüte befanden.

D_UnfallLudenberg_20170621

Am frühen Mittwochmorgen (21.6.) war ein 27-jähriger Opelfahrer auf der Ludenberger Straße Richtung Gerresheim unterwegs. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit zwei geparkten PKW. Er erlitt schwere Verletzungen.

D_Gefahr_Rhein_20062017

Die heißen Temperaturen locken die Düsseldorfer wieder ans Wasser. Feuerwehr, DLRG, Wasserwacht und Wasserschutzpolizei appellieren an die Erholungssuchenden die Gefahren nicht zu unterschätzen. In diesem Jahr musste die Feuerwehr bereits dreizehn Menschen aus dem Rhein retten, 38 Alarmierungen waren es 2016.

D_Provinzial_20062017

Die Aktion „Dein Tag für Afrika“ ist eine bundesweite Kampagne für Schülerinnen und Schüler, die von der Aktion Tagwerk organisiert wird. Auch in Düsseldorf nehmen viele Schulen daran teil und stellen ihre Schüler für einen Tag vom Unterricht frei. Mit Arbeit in einem Betrieb, kreativen Aktionen oder einem Spendenlauf sammeln die Teilnehmer an diesem Tag Geld, das für Bildungsprojekte in fünf afrikanischen Ländern genutzt wird. Die Provinzial Rheinland freute sich am Dienstag (20.6.) über sieben neue Mitarbeiter, die ihre Arbeitskraft einsetzten und damit Geld für die Projekte sammelten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum