Düsseldorf

D_Karnevalssonntag_KegelclubKoe_20200223

Die Königsallee – von Sturm Yulia leergefegt. Am Sonntagvormittag hat die Stadt sämtlichen Freiluft-Karneval abgesagt. Zu viel Wind – zu gefährlich! Aber einige Unentwegte wollten sich nicht von Böen mit einer Geschwindigkeit zwischen 90 und 100 Stundenkilometern vertreiben lassen. Die Mannen vom Kegelclub „Volle Eulen“ aus Düsseldorf sagen: „Wir feiern seit 2003 den Karnevalssonntag auf der Königsallee. Deshalb gehen wir hier nicht weg.“ Mit ihrem Partyfässchen hatte sich die Gruppe unter ein Vordach verzogen und genoss es, die Kö dieses Mal ganz für sich allein zu haben. Auch in den Stadtteilen herrschte Wetteranarchie: Ob Mörsenbroich, Gerresheim, Eller oder Reisholz – überall, wo der Karneval vom Winde verweht wurde, zimmerten die Organisatoren rasch ein Alternativprogramm. Und auch ein Nachholtermin für diesen Karnevalssonntag steht schon fest: Der 19. April – der Sonntag nach Ostern – verkleidet sich als Karnevalssonntag ZWEIpunktNULL.

D_Reisholz_Melanie_23022020

Für den Quatschkopp des Session, Melanie, war es ein harter Sonntag (23.2). So lange hatte sie sich auf „ihren“ Veedelszoch gefreut und dann kommt so eine Yulia daher und alles wird abgesagt. Aber Sicherheit geht vor, das sehen auch die Karnevalisten in Reisholz so. Der Sturm hat die Tränen schnell getrocknet und die geplante Party nach dem Veedelszoch wurde einfach vorgezogen. Ein Lichtblick am sonst dunklen Sonntag: Melanie bleibt auch nach dieser Session Quatschkopp und das neue Motto steht schon „Melanie rockt die Heimat 2.0.“.

D_Sturm_Kran_23022020

Das Sturmtief Yulia hat in Düsseldorf am Karnevalssonntag (23.2.) nicht nur für die Absage aller Außenveranstaltungen gesorgt. An der Toulouser Allee in Düsseldorf Pempelfort versagten die Sicherungen an einem Baukran. Offenbar verlagerten sich dabei die Gewichte, so dass er sich nicht im Sturm um die eigenen Achse dreht, sondern trudelt und umzustürzen droht. Er ist dabei schon an die Fassade eines Gebäudes gestoßen. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Die Toulouser Allee ist für den Verkehr gesperrt.

D_Wetter_Karneval_23022020

Aktuell 15:05 Uhr Das CC teilte eben mit, dass sie Außenveranstaltungen am Sonntag ab 18:30 Uhr ihren Betrieb wieder aufnehmen dürfen. Dann öffnet auch das Schlösser-Zelt auf dem Burgplatz. Die gute Nachricht - für Rosenmontag sieht das Wetter deutlich besser aus. Zwar nicht unbedingt trocken, aber laut CC startet der Zug wie geplant ab 12:14 Uhr Ecke Cornelius/Herzogstraße.

- - -

Aktuell: 10:27 Uhr Laut Aussagen der Saubande in Gerresheim hat die Stadt alle Außenveranstaltungen abgesagt, daher darf der Zug auch dort nicht ziehen. Gleiches gilt für Mörsenbroich.

Bedingt durch die Wetterlage werden am Sonntag einige Veranstaltungen und Veedelszüge in Düsseldorf beeinträchtig. Sobald es aktuelle Informationen gibt, werden wir hier auf report-D berichten.

D_Lohausen_Wagen_22022020

Ihr erstes Jubiläum feiern die Karnevalisten der Närrischer Lohauser in dieser Session: 11 Jahre gibt es sie bereits. Ihr Jubiläumsmotto lautet „11 Jahre um die Welt mit LohusAir“, das natürlich auch im Veedelszug am Samstag (22.2.) dabei war.

Eindrücke vom Zug in Lohausen finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Paulsmühle_Wagen_22022020

Die Paulsmühler Jecken erhielten am Samstag (22.2.) viel Unterstützung bei ihrem Veedelszoch. Denn neben der Grundschule und den Sportvereinen zogen auch befreundete Karnevalsvereine beim närrischen Lindwurm mit.

Fotos vom Zug finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Itter_Ritter_20200222

Die Ritter entdecken Itter: Bei der 28. Ausgabe der jecken Polonäse durch Düsseldorf Itter waren die Herren in den rostigen Rüstungen, wunderschöne Burgfrollein, giftgrüne Drachen und weitere Edelleute das Oberthema. Gut, die Knutschbären waren in diesem Fantasy-Szenario nur schwer unterzubringen. Aber auch sie hatten Riesenspaß am diesjährigen Veedelszoch. Der heilige Gral der guten Laune, der Toleranz und des friedlichen Miteinanders ist gefunden.

Die schönsten Momente des Karnevalszugs von Düsseldorf-Itter: in der report-D-Bildergalerie (hier klicken)

D_MinHaezz_Tanz_22022020

Die KG Düsseldorfer Originale feierte ihre Karnevalsparty „Mi Häzz, minn Stadt, minn Karneval“ am Freitagabend (21.2.) bereits zum elften Mal. Die Jubiläumsausgabe war mit 860 Gästen ausverkauft, denn für viele Düsseldorfer Karnevalisten gehört sie zu den absoluten Höhepunkten der Session. Dazu gehört neben Künstler und Musikern das von den Originalen selbst bestrittene Programm – zum Jubiläum mit dem Höhepunkt des Originalen-Männerballett.

Die Fotos zum Abend finden sie hier.

D_Richtfest_YasminMarie_21022020

Am fehlenden Segen kann es nicht liegen, wenn am Rosenmontag das Wetter nicht ganz optimal wird. Denn alle Rosenmontagswagen in der Wagenbauhalle wurden vom kommissarischen Stadtdechanten Frank Heidkamp gesegnet. Anschließend feierten die Karnevalisten gemeinsam mit Orden, Musik und Erbsensuppe ihr Richtfest, bevor die heiße Phase des Straßenkarnevals beginnt.

D_Kakalu_AltSchuss_20200221

Peter Hey lässt am Bühnenrand die Beine baumeln. Björn, Nadko, Markus und Rolf versuchen derweil, Mikrofonständer und Kabel kindersicher zu machen: Alt Schuss wurde am Freitagabend (21.2.) gestürmt. Plötzlich waren die Band auf der Bühne der Düsseldorfer Stadthalle von einigen Dutzend Mädchen und Jungen umringt – und sangen weiter. Familiensitzung bei den Karnevalsfreunden der Katholischen Jugend.

D_Südpark_Einhorn_21022020

In den Wochen vor Karneval herrschte bei den Mitarbeitern der Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA) im Südpark emsiges Treiben. Denn an Karnevalsfreitag zieht der Zug durch den Südpark und alle Mitarbeiter gestalten mit ihren Teams ein eigenes Motto und Kostüme. Dass dies auch in diesem Jahr allen Spaß gemachte und viel Kreatives erzeugte, sah man an dem närrischen Lindwurm, der vom Haus Deichgraf bis zum Höfchen zog.

Bilder vom Zug finden sie hier in der report-D-Galerie

D_Hanau_Start_21022020

Die Morde von Hanau erforderten ein klares Zeichen gegen den rechten Terror zu setzen. Rund 1200 DüsseldorferInnen waren am Freitagabend (21.2.) zu einer Demonstration gekommen, zu der das Bündnis Düsseldorf stellt sich quer (DSSQ) aufgerufen hatte. Neben Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) nahmen auch die OB-Kandidaten der CDU, der FDP und der Grünen teil.

D_Hammer_Göttinnen_18022020

„Hammer Jeck Jemöös“ steht in großen Lettern an der Fassade von Haus Gantenberg. Denn die Hammer Frauen verwandelten das Lokal am Dienstag (18.2.) kurzerhand in eine griechische Taverne. Unter dem Motto „Tanz der Göttininnen auf dem Olymp, ohne Hemd und ohne Strümp“ feierten sie ihre Damensitzung.

D_Altweiber_Retter_20022020

Die Zwischenbilanz der Feuerwehr verzeichnet bis 18 Uhr bereits deutlich mehr Einsätze, als im vergangenen Jahr. 648 Einsätze fuhren die Retter im gesamten Stadtgebiet, 535 waren es an Altweiber 2019. Durch den Sturm und die Schließung der Außengastronomie ab 19:45 verlagerten sie die Feiern von der Straße in die Lokale oder die Karnevalisten traten die Heimreise an. Kurz nach 21 Uhr wurde die Warnung zurückgenommen und auch der Straßenkarneval in der Altstadt war wieder möglich.

D_MuehlenstrasseBoee_20170223

Aktualisierung: Die Sturmfront ist durchgezogen, ab sofort ist die Warnung aufgehoben und alle Veranstaltungen können weiter laufen.

Das Wetter macht den Karnevalisten einen Strich durch die Rechnung. Die Koordinierungsgruppe des Comitee Düsseldorfer Carneval (CC), der Polizei, der Feuerwehr, des Bauaufsichtsamt und des Ordnungsamt hat entschieden, dass der Veranstaltungsbetrieb in den Straßen der Altstadt am Donnerstag ab 19:45 Uhr unterbrochen werden muss! Wegen zu erwartender Windgeschwindigkeiten zwischen 8 und 10 Beaufort ist die Gefahr für die Karnevalisten zu groß. Nach Durchzug der Kaltfront kann weiter gefeiert werden, kurzfristige Information gibt es über die sozialen Netzwerke.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum