Düsseldorf Service Bauen & Wohnen

D_PK_gomeeting_23042020

(v.l.) Stadtplanungsdezernentin Cornelia Zuschke, OB Thomas Geisel und Dozent Dieter Nellen stellten das Buch bei einer Video-Pressekonferenz vor

Städtebaubuch "Düsseldorf. Metropole am Rhein"

Die städtebauliche, architektonische und gesellschaftliche Entwicklung in Düsseldorf von 2015 bis 2025 wollte Oberbürgermeister Thomas Geisel mit dem Buch "Düsseldorf. Metropole am Rhein" ursprünglich auf der Immobilienmesse Mipim Anfang März vorstellen. Durch die Corona-Pandemie fiel die Messe aus und der OB nutzte die Gelegenheit, das Buch mit 60 Bauprojekten bei einem Pressegespräch vorzustellen. An seiner Seite: , Stadtplanungsdezernentin Cornelia Zuschke und Publizist Dr. Dieter Nellen.

Thomas Geisel, Cornelia Zuschke und Dieter Nellen sind die Herausgeber von „Metropole am Rhein“, in dem externe Experten und Mitarbeiter der Stadtverwaltung die aktuelle Stadtentwicklung auf 200 Seiten beschreiben.

D_Bauen_Buch_23042020

Das Buch "Düsseldorf. Metropole am Rhein", Foto: Stadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

"Gerade in den letzten fünf Jahren kann Düsseldorf auf eine bemerkenswerte und sehr attraktive städtebauliche Entwicklung zurückblicken", erklärte Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Die großen Projekte, am Gustaf-Gründgens-Platz, im Hafen oder rund um den Hauptbahnhof werden das Stadtbild nachhaltig prägen. Düsseldorf hat sich zu einer attraktiven Metropole entwickelt, die wirtschaftliche Prosperität, urbanes Wachstum und hohe Lebensqualität in vorbildlicher Weise miteinander verbindet."

D_stadt_bauen_Euref_23042020

Der Innovationscampus „Euref“ soll 2023 fertiggestellt sein, Foto: EUREF AG

Neben großen Projekten für die Wirtschaft werden in dem Buch auch das Schulbauprogramm, die Sport- und Bäderprogramme und der Wohnungsbau vorgestellt, die quer über die ganze Stadt realisiert werden. Düsseldorf ist eine wachsende Stadt und so werden auch für ehemalige Brachen städtebauliche Optionen entwickelt. Quartiere am Wasser sind ein Markenzeichen der Landeshauptstadt. In Düsseldorf steht dabei immer das Ziel im Fokus, dass der neu gewonnene öffentliche Raum belebt und von der Bevölkerung angenommen wird.

Dabei verfolgt Düsseldorf einen eigene Weg mit aktiver Planungspolitik und hoher Partizipation der Stadtgesellschaft. Planungsdezernentin Zuschke beschreibt: "Die Entwicklungsprozesse Raumwerk D, Mobilitätsplan D und Blaugrüner Ring sind ein Wert an sich. Sie zeigen uns, was wir träumen dürfen, aber sie bestärken uns auch: Diese Stadt kann das! Und wenn wir jetzt in Corona-Zeiten erleben, dass die Digitalisierung voranschreitet, dann sehe ich darin viel mehr Chancen als Probleme. Denn Düsseldorf ist aus der Historie immer die Stadt gewesen, in der Wohnen und Arbeiten räumlich zusammengehörten."

D_stadt_bauen_gateway_23042020

Das „Gateway“ entsteht als Bürohochhaus an der Schwanenstraße, die Fertigstellung ist für 2024 geplant, Foto: Development Partner AG

Dozent Nellen beobachtet, dass das Land sich zur architektonischen Aufwertung Düsseldorfs durch das "Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen" an der Rheinuferpromenade und ein ambitioniertes "nicht nur rein funktionales" Regierungsviertel bekennt.

Das Buch "Düsseldorf. Metropole am Rhein" ist im Berliner Fachverlag Jovis erschienen und im Buchhandel in deutscher und in englischer Fassung für 35 Euro erhältlich. ISBN 978-3-86859-624-3

Zurück zur Rubrik Bauen & Wohnen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bauen & Wohnen

D_Kronprinzen_Banner_15072020

Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum hat in der Vergangenheit mehrere Fälle in Düsseldorf aufgedeckt, bei denen Vermieter Eigenbedarfskündigungen aussprachen, um langjährige Mieter loszuwerden. Oft wurden die Wohnung anschließend für deutliche höhere Mieten weitervermietet oder ganze Objekte nach Sanierung verkauft. Im Falle eines Mieters in Unterbilk war aufgefallen, dass die Vermieterin parallel in zwei verschiedenen Häusern Wohnungen für sich wegen Eigenbedarf gekündigt hatte. Mit Hilfe des Bündnisses zog der Mieter vor Gericht und bekam nun Recht. Der Richter war nicht vom Eigenbedarf überzeugt.

D_Tür_Schlüssel_24082020

Erst seit 2019 gibt es die Firma „mellon“, die in Bochum von Philip Schur gegründet wurde und schon expandiert es in viele Städte. Das Start-up hat sich zum Ziel gesetzt, einen transparenten und preiswerten Service für die Menschen zu bieten, die einen Schlüsseldienst brauchen, weil ihnen die Tür zugefallen ist oder sie den Schlüssel verloren haben. Nach Bochum, Duisburg, Essen und Wuppertal ist die Buchung nun auch in Düsseldorf möglich.

D_Hausbau_Makler_23072020

Der Wohnimmobilienmarkt für Einfamilien- und Reihenhäuser hat sich in den vergangenen zehn Jahren rasant entwickelt. Die Häuserpreise in Düsseldorf und dem Umland stiegen im Schnitt um 64 Prozent, in Düsseldorf um 67 Prozent.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG